Empfehlungen für ein Lautsprecherkabel - 2x 6m in BiWire

  • Hast Du (wenn du zurück bist, schönen Urlaub!) einen Link zu dem Stereoplay Artikel/gibt es den digital. Würde ich gerne mal lesen, wobei ich mir nicht vorstellen kann dass Stereoplay eine neutrale Rolle bei so einem Thema einnimmt 😅


    Ich habe selbst keinen Unterschied bei Bi Wiring mit mehreren Boxen (aber am gleichen Amp) gehört, höre aber eine deutliche Verbesserung bei Bi Amping mit aktiven Weichen. Das elektrische Modell von einer Bi Wiring Topologie zeigt ausser einer Halbierung des Kabelwiderstands (das geht aber auch über grösseren Querschnitt mit nur einem Kabel) keine praktische (!) Reduktion von Intermodulation die als Verzerrung im hörbaren Bereich wäre. Die Intermodulation findet auch nicht im Kabel, sondern im Verstärker vor dem Kabel statt, und da verhindert die Dämpfung eine zu hohe Intermodulationsverzerrung bei einfacher Kabelverbindung.


    Es gibt dazu Testreihen wo eine so niedrige Reduktion gemessen wurde das sie sehr wahrscheinlich nicht im wahrnehmbaren Bereich liegt. (Siehe auch Klippel Hörtest zu der Fähigkeit Verzerrungen zu hören).

    Audioholics hat zb einen guten Grundlagenartikel, wo sie sich mit der Physik zu dem Thema beschäftigen.

  • Hallo Leute,


    auch wenn das Thema gerade etwas abdriftet, bedanke ich mich für alle Anregungen.

    Ich habe nun doch umdisponiert und werde die Anlage so aufbauen, dass ich keine sehr langen Kabel brauche.

    Gruss Andre

  • Ich würde hier auch das QED XT40i empfehlen.

    Die Stecker von QED sind ebenfalls gut, ich habe die nicht wie vorgesehen gecrimpt sondern gelötet. Funktioniert!


    VG

    Dieter

    Ich kaufe keine Kabel und Plattenspieler :)

  • QED ist auch meine Empfehlung, idealerweise mit den Airlock-Steckern (Die machen imho langfristig ziemlich viel an der Kontaktqualität aus).


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • :-))) Du bist ja ein ganz toller Hecht!!!:-))) Ein scharfer Hund!!:-)))

    Nicht mal Informationen zu Dir gibt es hier. Vielleicht besserst Du mal nach.:-)))

    Du musst jetzt nicht den Moral Apostel spielen.


    Hättest besser mal lesen sollen worum es hier geht.


    Ist oft hier so, dass gar nicht das anliegen de TE gelesen wird und dann aber munter los geschrieben wird.


    Hat nichts mit Dir zu tun.


    Bei Fragen zu meiner Person kannst Du mich gerne ansprechen.


    Ich hätte 2x6 Meter von diesem Kabel:-)))

    Angebote zu Privatverkäufe haben hier auch nichts zu suchen dafür gibt es eine separates Forum.

    Transrotor Max, Rega RB 330, Konstant M1 Reference, Phono III, MC Cantare

  • Ja gerne spreche ich Sie an!:-))) Wenn ich es will!!:-))


    Ich spiele nicht.:-))) Stelle fest. Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Sachverhalte Golum!!:-)))))

    Alles Gute in den Tiefen der Erde bei der Suche!

    VG

    jokeramik

  • Hallo,


    um noch mal zum Thema zurückzukommen, es gab doch mal sogenannte Bi-Wireing-Adapter.

    Da könnte man ein normales Single Wire Kabel nehmen, was die Auswahl an Kabeln deutlich vergrößern würde...

    Nur so ein Gedanke...

    Beste Grüße


    Thomas