Bapp für Bauteile auf Platinen

  • Hallo,

    ich habe meine ersten Frequenzweichen auf Platinen zu löten.

    Was für einen Bapp (Klebstoff) verwendet ihr zum fixieren?

    Grüße Ingo

    be careful what you wish for.....it might come true

  • Lötzinn... ;)

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.


    Ein Freund ist jemand, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.

  • Ich würde etwas nehmen das elastisch bleibt.

    Silikon z.B.. Ja geht schlecht wieder ab.


    Plastik Fermit fällt mir auch ein.

    Wobei je nach Einbausituation hebt das evtl. nicht dauerhaft. Bei kopfüber z.B.. Müsstest du versuchen.

    Mit Plastik Fermit habe ich schon Elkos in Verstärkern festgehaftet. Und Lautsprecherchassis eingebaut. Die gehen dann nur sehr mühsam wieder raus.


    Heißkleber würde ich eher nicht nehmen. Der wird recht hart.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Guten Morgen,

    es geht doch um die Fixierung der Bauteile, damit diese sich nicht mehr auf der Platine bewegen können (Beschleunigung durch den Schall), warum nicht starr mit Heißkleber?

    Viele Grüße Tobias.

    "...Cramer, Cramer! Wir werden niemals imstande

    sein etwas ähnliches zu machen!..."

    Beethoven in einem Gespräch mit seinem

    Schüler über Mozarts Klavierkonzert KV491

  • von Heißkleber kann ich nur abraten.

    Entweder haftet er nicht und platzt wieder ab, oder - insbesondere bei Kondensatoren - kriegt man diese nicht mehr schadlos wieder runter, da deren äussere Ummantelung/Aufdruck abgerissen wird.

    Ich nehm immer dünne Kabelbinder. Muss man zwar ein paar Löcher mehr auf der Platine (oder bei Freiverdrahtung auf einem Montagebrett) bohren, aber später bekommt man alle Bauteile unbeschadet wieder runter.

    Gruß,
    Achim


    Wenn du tot bist, weißt du nicht, daß du tot bist. Aber für dein Umfeld ist es hart......genauso ist es, wenn du blöd bist.

  • Silikonkleber ist da schon das Mittel der Wahl.

    Aber bitte keinen Standartkleber verwenden, die sind alle Essig vernetzend, das greift die Platinen und Leiterbahnen an.

    Dow Corning Dowsil 3145RTV hat sich in der Praxis bewährt.


    VG

    Dieter

    Lyngdorf, Neumann, ASR

    Diy: Plattenspieler, Outer Ring, Kabel

  • Vielen Dank, ich denke ich werde mal bei den 3 Buchstaben vorbeischauen.

    Genau so etwas meinte ich.

    Gelötet wird natürlich auch.

    Grüße Ingo

    be careful what you wish for.....it might come true

  • Am besten geeignet ist Polymer Kautschuk, so wie es Toni bei #8 beschrieben hat. Silikon etc. sind nicht so der Hit. Für einfache, ablösbare Fixierung ist Terrostat IX sehr gut geeignet. Terrostat IX ist vergleichbar mit BluTack und gibt es auch mit etwas höherer Viskosität als Terrostat VII. Terrostat sollte nur an Stellen mit wenig Wärmeentwicklung verwendet werden, Polymerkautschuk dagegen verträgt auch Hitze.


    Gruß Uwe