Netzkabel aber welches... betrifft Meterware

  • Bitte NICHT per PM sondern hier im Thread, dafür NICHT provizieren lassen und gegebenenfalls einfach ignorieren, damit es nicht wieder ausartet.


    ICH finde deinen Test sehr spannend und würde deine Hörerfahrungen sehr gerne hier erfahren und diskutieren

    Gruss Christoph

  • Hast Du auch schon mal CEE-Stecker probiert? Wäre konsequenterweise die

    finale Lösung.

    Hallo Arkadin,

    ...mein Freund Uwe hatte diese CEE Stecker in seinem Hörraum verbaut (sog. Camping Stecker), mit separater Leitung vom Zählerkasten usw.. Für jedes Gerät einen eigenen Anschluss.

    Nach 1 Jahr alles wieder zurück gebaut, auf 2 hochwertige Steckdosen (HMS vergoldet) und eine hochwertige Verteilerleiste (Audioplan).

    Er wollte die HMS Wandsteckdose ursprünglich nicht kaufen, da er diese geöffnet hat und zu 80% vergoldete Standard Teile entdeckt hat. Er hat auch Furutech Dosen vergoldet und rhodiniert ausprobiert.

    Die HMS hat ihm trotz großer Zweifel klanglich deutlich besser gefallen, als die einfache Standarddose in der Wand und auch besser die beiden Furutech Wanddosen.

    Uwe der eine eher hell abgestimmte Kette hat, benutzt aber im Gegensatz zu mir ausschließlich das LAPP Oelflex 3 x 2,5 mm mit chinesischen Kopien der Furutech Stecker Fi 50 (schwarzes Karbon)

    Auf die klanglichen Unterschiede möchte ich aber in diesem thread nicht weiter eingehen.

    LG Hubert


    3 x Kaltgeräte Stecker


    Links Original, Mitte und rechts Kopien aus China.


    Die rechte mit Carbon Optik ist länger als die anderen beiden und lässt sich hinten aufschrauben. Die hat Uwe an allen Kabeln.

    Jeder Stecker klingt anders.

    Von billigen China Stecker aus Kunststoff möchte ich abraten. Die können nicht mithalten.



    Gruß
    Hubert

    2 Mal editiert, zuletzt von Hubert T ()

  • Hallo Saher

    ... ich habe ein Netzfilter für Geräte bis ca 50 - 60 Watt.


    Das ist hochwertig und läuft ohne geringsten Trafobrumm.

    Ich habe es mir extra mit Kaltgerätebuchse bauen lassen, damit ich div. Netzkabel anschließen kann.

    Die erste Version mit fest installiertem Lapp Oelflex und vergoldeten China Steckern hat mir von der klanglichen Ausprägung her nicht gefallen.

    (vergleichbare Kabel setzt auch Fa. ASR ein ;) )


    Ich meine, mit Netzfilter klingt es bei mir minimal geschmeidiger.

    Es gefällt mir aber optisch nicht so, da ich es nicht verstecken kann. Ich höre im Wohnzimmer.

    Weiterhin benötige ich dazu ein weiteres Netzkabel.

    Da jedes Netzkabel und jeder Stecker bei meiner Anlage eine klangliche Veränderung ausmacht, hatte ich längere Zeit keins übrig.

    Ich benutze hauptsächlich Furutech FP 022N Netzkabel...


    Mein Freund Uwe, der schon über 10 Netzfilter gebaut hat, schwört drauf. Er hört kein Gerät ohne Netzfilter. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.


    Bezüglich der geschirmten Netzkabel von LAPP in Verbindung mit einem Ganzmetall Stecker würde ich mir keine so großen Gedanken bezüglich der Einstreuung machen. Da können Andere bestimmt mehr drüber sagen als ich. Natürlich wird der Schirm nur einseitig aufgelegt.

    Uwes Audioplan Netzkabel von der Wandsteckdose zur Audioplan Keksdose ist aber ungeschirmt!!!

    Die Keksdose selbst hat, wie ich glaube ich eine innere Schirmung aus Kupferfolie??

    Muss man nicht verstehen? Wichtig ist das Ergebnis..



    LG Hubert



    Gruß
    Hubert

    2 Mal editiert, zuletzt von Hubert T ()

  • was wäre eigentlich, wenn die Steckdose an der richtigen Stelle platziert wäre, müsste man dann mit 7 Meter schlechterem Klang leben?


    :/

    The music was new, black polished chrome. And came over the summer like liquid night.

  • Ein Netzkabel macht folgendes:


    1. Es transportiert über die Drähte die 230V 50Hz plus alle Störsignale, die den 230V überlagert sind in das angeschlossene Gerät.

    2. Es transportiert über die Drähte alle Störsignale, die das angeschlossene Gerät produziert, zurück in das 230V Netz hinein.

    3. Es strahlt als Sendeantenne die 50Hz und alle Störsignale, die den 230V überlagert sind in den Raum.

    4. Es strahlt als Sendeantenne die Störsignale, die das angeschlossene Gerät produziert, in den Raum.

    5. Es nimmt als Empfangsantenne Störsignale, die im Raum sind, auf und transportiert diese in das angeschlossene Gerät.

    6. Es nimmt als Empfangsantenne Störsignale, die im Raum sind, auf und transportiert diese in das 230V Netz.


    Wird ein AC Conditioner, der Störsignale unterdrücken kann, nahe der Steckdose positioniert, dann werden die Störsignale in 1,2,3 und 6 reduziert.

    Wird ein AC Conditioner, der Störsignale unterdrücken kann, nahe dem angeschlossenem Gerät positioniert, dann werden die Störsignale in 1,2,4 und 5 reduziert.

    Das gilt natürlich nur dann, wenn der AC Conditioner in beide Richtungen wirkt. Einfache Conditioner wirken leider nur in eine Richtung (z.B. Filter mit stromkompensierter Drossel).


    Ich halte es für wichtig, insbesondere die Störsignale lt. Punkt 3 zu reduzieren. Ideal wäre es aber, wenn man zwei AC Conditioner verwendet, einen direkt nach der Steckdose und einen vor dem angeschlossenen Gerät.


    Toni

  • was wäre eigentlich, wenn die Steckdose an der richtigen Stelle platziert wäre, müsste man dann mit 7 Meter schlechterem Klang leben?


    :/

    Hallo Zimbo.

    Ob das Stromkabel 2 oder 6 m Lang ist, macht nach meinen Hörerfahrungen keinen Unterschied.

    Mein Freund Gerald hat hochauflösende Geithain Aktivlautsprecher. Die brauchen natürlich ein separates Netzkabel.

    Ein Lautprecher steht mit kurzem Netzkabel neben der hochwertigen Netzleiste und wird von dieser versorgt.

    Der andere aktive LS steht ca. 4m von der Netzleiste entfernt.

    Wird jetzt der weiter entfernte Lautsprecher von einer ganz normalen Wandsteckdose in der Nähe des LS betrieben hört man die unterschiedliche Klangausprägung sehr deutlich. Bei den Geithains ist das Segen und Fluch zugleich und hat den Besitzer sehr stark gestört.


    Lösung war ein gut 5 m langes Netzkabel für den weiter entfernten LS , welches dann in die gleiche Netzleiste gesteckt wurde.

    Verwendetes Kabel war das Oelflex 3x 2,5 mm2 mit den schwarzen Furutech Kopien.


    Vorher war ein versilbertes La Rosita Netzkabel Kabel an den Geithains.

    Das war teuer und für die hochauflösenden Aktivlautsprecher unterdurchschnittlich bis unerträglich.


    Das sind natürlich alles meine subjektiven Höreindrücke die sich aber mit den Höreindrücken meiner mithörenden Kollegen decken.


    LG Hubert



    Gruß
    Hubert

  • Supra Cable!


    Ist geschirmt und bei den nachgeschalteten Geräten reicht die 3x1,5mm² Variante aus.

    Ich nutze viel die Supra Cable in unterschiedlichen Querschnitten und konfektioniere mir die Länge wie ich diese gerade brauche.


    VG

    Dieter

    Lyngdorf, Neumann, ASR

    Diy: Plattenspieler, Outer Ring, Kabel

  • Gut, dass war auch noch auf die Querschnitte zu sprechen kommen.

    Fehlen nur noch Netzkabel mit Silberlitze, geschirmt mit Mu-Metall-Bändern und Kupfergeflecht. Ausgeführt als Twisted Pair und mit Teflon Dielektrikum versehen. ;)


    Toni

  • Fehlen nur noch Netzkabel mit Silberlitze, geschirmt mit Mu-Metall-Bändern und Kupfergeflecht. Ausgeführt als Twisted Pair und mit Teflon Dielektrikum versehen. ;)

    Netzkabel mit triaxialem Aufbau und lackisolierten Litzen könnte ich anbieten!

    Is all that we see or seem

    But a dream within a dream?


    Edgar Allan Poe

  • Geschirmt würde ich auch immer empfehlen.

    Beim Leiterquerschnitt schaue ich immer individuell, 1,5mm² oder 2,5mm².


    VG

    Dieter

    Lyngdorf, Neumann, ASR

    Diy: Plattenspieler, Outer Ring, Kabel

  • Nun es ist das hier auch empfohlene Lapp Ölflex classic 110 cy 3G2,5 geworden.


    Aber wohin wird der Außenschirm geklemmt auf die Nehmerseite oder auf die Geberseite Hierfür find ich unterschiedliches im Netz

    v. dank im Voraus

    Herbert

  • Hallo Herbert.

    Der Schirm wird einseitig auf die Masse des Schuko Steckers gelegt.

    Auf der Seite des Kaltgerätesteckers

    d.h. geräteseitig nicht!

    Falls es Probleme gibt kannst du mir auch ne PN schicken...


    LG Hubert


    Gemäß VDE Massekabel etwas länger lassen als die anderen Kabel.


    FURUTECH FP 022 vorkonfektioniert für Schuko Stecker



    Gruß
    Hubert

    2 Mal editiert, zuletzt von Hubert T ()