Gute Phonovorstufe für zwei Plattenspieler?

  • Och wieso zu simpel? Kann der denn zwei Mal "in"? Wie ist der denn klanglich so?

    Und noch ne Frage: Camtech und McLaren sind genau gleich mit dem, oder?

    Gruß,
    Volker

  • Moin Volker, prinzipiell sind alle drei baugleich.

    Der kann nicht nur zweimal in, er hat auch gedoppelte Verstärkerzüge. Also einfaches anwählen von Dreher 1 oder 2 ohne Umsteckerei. Dazu kommen unterschiedliche Entzerrerkurven, Subsonicfilter, mute, mono, 6 Verstärkungsfaktoren und sinnvolle Impedanz/Kapazitätsanpassung.

    Klanglich im besten Sinn neutral. Du hörst die Signatur der Abnehmer, nicht die des pres.

    Hatte sehr lange das Teil von Camtech. Ein dummer Verkauf :/

    Wenn's preiswert und richtig gut sein soll, ist das eine ganz dicke Empfehlung.

    Viel Spass und Erfolg!


    Edit: Fotos


    h57289-2-57289b.jpg



    8000PPA_3.jpg


    h57289-1-57289a.jpg

    Liebe Grüße Achim


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen 8)

    Einmal editiert, zuletzt von AchimK ()

  • Oder neu, ein Project 😉


    Sind wirklich gut, die preiswerte kaestchen, mit oder ohne roehre. Die etwas teurere habe 2 eingaenge und viele anpassungseinstellungen. Fuer mich bringt eine korrekte anpassung meiner MC's mehr als eine teure pre_pre.

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

  • Vielen Dank, liebe Leute, ihr habt mir da jetzt einiges zu Lesen und zu Denken gegeben. Vielleicht muss ich mich noch ein bisschen rantasten. So ein praxisnahes Teil von Elac, Audiolab oder Gold Note wäre sicher schon eine gute Lösung. Ich habe so den Eindruck, dass man da gar nicht so richtig viel falsch machen kann.

    Nun noch zwei Fragen. Erstens: In der Bucht bzw. deren Derivat ;-) gibt es eine kleine Röhrenkiste von Audio-Note (R-Zero RIAA), die mir irgendwie ganz gut gefällt. Die kann nur MM. Erinnert mich an einen kleinen Röhrenphonovorverstärker von Allnic, der hier mal angeboten wurde und den ich leider nicht gekauft habe... X( Habe ich das richtig verstanden: Es gibt Step-Ups, an die man zwei Plattendreher anschließen kann? Der Vorteil liegt in der Rauscharmut, oder? Sorry, ich weiß leider zu wenig...

    Gruß,
    Volker

  • ...und die zweite Frage: Ich habe ja eine Vorstufe von Klimo, die ich sehr schätze. Von der Firma gab es auch einen alten PrePre namens Argo. Das Teil wird wahrscheinlich kein Mensch kennen, aber grundsätzlich: Ich verstehe es richtig, dass man so ein Gerät an den MM-Eingang einer Phonostufe anschließt, um so das Signal eines MC-Tonabnehmers adäquat zu verstärken? Wie ist so etwas im Vergleich zu passiven Übertragern?

    Danke und viele Grüße, Volker

    Gruß,
    Volker

  • Ich finde es immer positiv, wenn nicht noch ein Kabel im Signalweg des Tonabnehmers liegt, deshalb favorisiere ich immer integrierte Lösungen, also in deinem Fall zwei vollwertige MC-Verstärkungen in einem Gerät.

    Deine Frage zuvor kann man mit „Ja“ beantworten. Ein PrePre macht im Prinzip das gleiche wie ein Übertrager.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Ich habe leider keinen Vergleich, was Vorstufen mit zwei Eingängen angeht, besitze aber die Goldnote PH-10 mit PSU-10. Alleine schon mit der PH-10 machst Du mit Sicherheit nichts falsch.

    Beste Grüße, Stephan

  • die kleine Audio Note ist nett, braucht aber einen guten Übertrager oder PrePre um was zu können, ist dann in der Summe zu teuer.

    Es

    gibt zB von Air Tight einen Übertrager mit mehreren Eingängen, dieser liegt preislich aber deutlich oberhalb deines budgets.


    Gebraucht gibt es sowas von Fidelity Research, aber recht selten im Angebot und dann auch nicht zum Schnäppchenpreis zu bekommen.


    Allnic geht natürlich auch, hat 4 Eingaenge, die kleinste kostet aktuell aber knapp 5000,- eur VK, passt also leider nicht ins budget.



    Würde bei einem der vielen vorher genannten integrierten Vorstufen bleiben.


    Wenn es denn eine Röhre sein darf, verkaufe immer wieder gerne die Line Magnetic LP 33.


    https://www.lowbeats.de/test-p…rker-line-magnetic-lp-33/


    gruss

    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hallo Volker,


    eine phantastische Phonovorstufe für 1x MM + 1x MC mit sehr vielen (!) Einstellmöglichkeiten ist die EAR324. Neu liegt die über Deinem Preislimit, gebraucht muss man oft lange suchen, dann könnte es aber gehen.

    Natürlich ginge auch meine Feickert Vero, die aber preislich ebenfalls deutlich darüber liegt, was sich aber relativiert, wenn man bei 2xMM + 2x MC + 2x Line sie auch als kompletten Vorverstärker nutzt (was ich selbst allerdings nicht tue, da so "ein bisschen Röhre" meinen nüchternen Geithains ganz gut tut).

    Zum Vergleich habe ich hier mal was geschrieben: Phonovorstufen: EAR 324 / Dr. Feickert Vero


    LG

    Sebastian