Analog Symposium in Moers

  • Krachladen Records
    neophon


    Analogsymposium


    Nach über 20 Jahren in der IT-Branche, habe ich mich danach gesehnt, selbstbestimmt arbeiten zu können und von der digitalen auf die analoge Seite zu wechseln. Ich bin Michael Heiber, Jahrgang 1975 und habe Ende 2018 neophon als Agentur für Tonträgerherstellung in Düsseldorf gegründet, mit der ich im Kundenauftrag ihre Tonträger produzieren lasse.


    Zwei Jahre zuvor habe ich das Vinyl-only Experimental-Plattenlabel Krachladen Records mit dem Sublabel Krachladen Dub gegründet und überhaupt sammle ich seit den 1990ern Jahren Schallplatten. Für mich waren sie immer der bessere und emotionalere Tonträger. Musikalisch bewege ich mich persönlich im weitesten Sinne im experimentellen Untergrund: Noise, Doom, Electronica, Experimental, Drones, Dub, Punk, Jazz, Krach, Chansons..


    Der Fokus meiner Labelarbeit liegt seit 2020 auf meinem Sublabel Krachladen Dub, auf dem ich ausschließlich Dub-Musik / Bass-Musik veröffentliche. Meine Dub-Veröffentlichungen sind elektronisch geprägt und nicht dem klassischen Dub-Reggae Genre zuzuschreiben, sondern eher dem Dub Techno / Electronica Genre. Aber die Zuordnungen sind nicht immer einfach und Schubladen auch nicht notwendig. Es ist für mich sehr emotionale Musik und diese gehört auf einen emotionalen Tonträger wie Vinyl oder Kassette. Das bringt nochmal etwas Wärme mit hinein und ich bin immer wieder erstaunt, wie gut Vinyl oder auch Kassette klingen kann, wenn es richtig gemacht wird. Ich lege viel Wert auf sehr gutes Mastering und einen sehr guten Mastercut. Der kann je nach Musik als Lackschnitt oder DMM cut ausgeführt werden. Ich mag DMM sehr, aber manchmal ist ein Lackschnitt bei sehr tiefen Bässen sicherer. Da es sich um elektronische Musik handelt, wird sie in der Regel auch elektronisch bzw. digital produziert. Das Mastering geschieht auch digital. Ab dem Mastercut ist die weitere Verarbeitung bis zur fertigen Schallplatte ausschließlich analog. Ich lasse für die Kassettenproduktionen ein separates Audiomaster erstellen, da sich herausgestellt hat, dass das dem Klang auf Kassette unglaublich gut tut, wenn das Mastering auch sehr gut gemacht ist. Ich versuche klangtechnisch immer ein etwas höheres Niveau zu erreichen und lege auf farbiges Vinyl oder 180g Platten keinen Wert. Sondern auf eine hochwertige Verpackung gepaart mit bestmöglichem Sound und sehr guter Pressqualität.


    Michael Heiber


    http://www.neophon.de

    http://www.krachladen-records.de

  • Klanggenau / Roman Kaldewey


    Die Firma Klanggenau bietet im Vertrieb für Deutschland und Europa, die Schallplatten und Masterbänder von Kolibri Records an, hinter dem der Musiker Tommy Schneider (Hammond B3) aus der Schweiz steht. Vielen audiophilen Hörern vielleicht schon bekannt von seiner Version von „Ain´t no Sunschine“ oder „Take five“ die er zusammen mit dem Saxophonisten Philippe Chrétien, Adrian Stern Gitarre und Hans Peter Bartsch/Massimo Buoanno Schlagzeug, in hervorragender Klangqualität eingespielt hat. Eine geringe Anzahl von der limitierten und nummerierten Schallplatte „PlanB“ ist noch verfügbar (Auflage nur 500 Stück). Und auf dem Symposium zu erwerben.


    Auch werden die Schallplatten und Masterbänder der Schweizer Firma Straight2Tape angeboten, hinter der der Studiobesitzer und Toningenieur Ralf Zünd steckt. Der sich zur Aufgabe gemacht hat das klangliche Optimum schon während der Aufnahme des Abmischens und der Herstellung der Schallplatte herauszuholen. Die Aufzeichnung findet Live mit Publikum statt und wird direkt aufs Tape gespielt, alles rein Analog!!!


    Auch mit dabei haben wir die Masterbänder der Firma Tristone auch aus der Schweiz. Musikalisch hauptsächlich im Klassischen Bereich angesiedelt mit hohem Anspruch an Klang- und Fertigungsqualität.


    Auch die Design- Köpfhörerständer aus Aluminium von Klanggenau werden ausgestellt.

  • Luphonic


    Analogsymposium


    Luphonic Labs wurde Anfang 2020 von Thomas Luh im mittelhessischen Linden gegründet. Mit Leidenschaft, Innovationsgeist und hohem Anspruch an Perfektion werden Plattenspieler, Tonarme und Zubehör entwickelt und in Deutschland hergestellt.

    Neben den technischen Qualitäten wird genauso viel Wert auf die optische Gestaltung der Produkte gelegt. Sie müssen neben dem Ohr auch dem Auge gefallen.


    Für die beiden Modelle H1 und H2 werden Materialien verwendet, die nach intensiven Versuchen ausgewählt sind und klanglich hervorragende Ergebnisse liefern. So bestehen z. B. die Plattenteller aus Mineralwerkstoff, einem Verbundwerkstoff mit hoher Dichte und ausgezeichnetem Resonanzverhalten. Jedes verwendete Teil wurde sorgfältig entwickelt, gründlich geprüft und auf seine Eignung getestet.


    Weitergehende Informationen erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler oder bei


    http://www.luphonic.de

  • audioCulture


    Analogsymposium


    Schon der Vater des audioCulture Firmengründers Diethard Kumpf baute aus Leidenschaft hochwertige Röhrenverstärker. Er erkannte schon früh, dass durch den Einsatz von wenigen, sehr hochwertigen analogen Bauteilen Musik besonders authentisch klingt.


    audioCulture setzt heute dies Konzept konsequent um. Inspiriert von der Faszination dieses einmaligen Klangs minimalistisch aufgebauter und doch leistungsstarker analoger Audio-Lösungen entstand die Verstärker-Serie „Perfection One“. Diese wird ausschließlich in der Manufaktur in Kassel gefertigt und weiterentwickelt.


    Mit audioCulture ist es dem Firmengründer gelungen, seinen Traum von gutem Klang und einem besonderen Design zu erfüllen. Für Diethard Kumpf bilden Klang und Form seiner Verstärker eine Einheit, die sich von der Masse der auf dem Markt befindlichen Geräte wohltuend abhebt. Seine Verstärker sollen sich auch architektonisch in das Raum-Ambiente seiner Kunden nahtlos integrieren.


    Technisch setzt er bei den aktiven Komponenten ausschließlich besonders lineare Trioden ein und verwendet ausgesuchte passive Bauelemente. Dies stellt einen auch noch in Jahrzehnten hochwertigen Musikgenuss sicher und setzt einen Kontrapunkt zu kurzlebigen Produkten unserer Zeit.


    Audio Culture steuert mit der "the Phono" die Phonostufe bei.


    http://www.audio-culture.de

    Einmal editiert, zuletzt von Reibradtom ()

  • hornkultur


    Analogsymposium


    Analogsymposium


    Corneo ist ein 2-Wege Hornlautsprecher und bietet Musik pur mit “horntypisch” hohen Wirkungsgrad und großer Dynamik, gleichwohl aber ohne “horntypische” Verfärbungen, u.a. durch Materialauswahl und unsere implizite Traktrixfunktion.


    Die Abstimmung ist sorgfältig u.a. auf linearen Frequenzgang und auf kontinuierlich mit der Frequenz wachsendes Bündelungsmaß abgestimmt. Die gleichmäßige Energieabstrahlung bietet eine verfärbungsfreie und unkomprimierte Musikwiedergabe – atemberaubend explosive Dynamik bei gleichzeitig subtiler Feinzeichnung und Neutralität – ein außergwöhnliches Erlebnis.


    Das kontinuierlich mit der Frequenz wachsende Bündelungsmaß und optimierte (breitbandähnliche) Zeitverhalten führt zu einer hervorragenden räumlichen Abbildung. Die Optimierung umfasst nicht nur den Phasengang der externen Frequenzweiche, sondern auch sämtliche Laufzeiten. Corneo ist insbesondere für wandnahe Aufstellung perfekt geeignet.


    horn-kultur Lautsprecher werden in Deutschland entwickelt und hergestellt – und zwar in bester handwerklicher Tradition.


    https://www.horn-kultur.de/


    Die Vor- und Endstufen bei dieser Vorführung steuert Canor Audio mit den Top-Modellen Hyperion (Röhren-Vorstufe) und Virtus (Röhren-Endstufe) bei.


    https://canor-audio.de/


    Analog Symposium

    Analog Symposium

    7 Mal editiert, zuletzt von Reibradtom ()

  • Röhrenschmiede


    Analogsymposium


    Analogsymposium


    Seit frühester Kindheit beschäftige ich mich mit analoger Elektronik, erst in meiner Freizeit, dann auch beruflich.


    Vor allem Geräte mit gutem Sound standen bei meinen Interessen von vorne herein ganz weit oben. So baute ich in jungen Jahren einige Lautsprecherboxen, Verstärker und andere NF-Schaltungen, bis hin zu Messgeräten wie z.B. einem Spectrum Analyser.

    Ein Abstecher in die Automatentechnik führte mich eher zufällig an die legendären Musikboxen mit ihren riesigen Lautsprechern und imposant klingenden Röhrenverstärkern heran.


    Es ergab sich daher zwangsläufig, dass ich irgendwann Ende der 70er Jahre dem Röhrenbazillus und somit auch der analogen Technik erlegen war. Klar, ich schwamm auch auf dem CD Hype in den 80ern mit, kaufte mit sogar einen Transistorverstärker, nur um mich kurze Zeit später wieder auf elementare Dinge wie Schallplatten und Röhrenverstärker zu besinnen.


    Später, nach einigen Versuchen die alte Röhrentechnik in die heutige Zeit hinüber zu retten, kam ich auf die Idee, einen komplett neuen Röhrenverstärker zu entwickeln. Er sollte perfekt klingen und dabei auch optisch hohen Ansprüchen genügen. Dabei sollte er den Hörer durch die warm glühenden Röhren und den weichen, typischen Röhrenklang auf eine Zeitreise weit ins vergangene Jahrhundert mitnehmen.

    Der Rocket war geboren.


    Jetzt kann der geneigte Interessent bei meiner www.roehrenschmiede.de zwischen Comet, Rocket, Solo und bald auch dem Mono wählen.


    Analoge Grüße,

    Andreas Klug




  • Phonotastisch – Audiozubehör aus Holz


    Phonotastisch ist eine Holzwerkstatt im Herzen von Nordhorn und nahe der niederländischen Grenze gelegen. Wir fertigen dort in Handarbeit hochwertige Schallplattenständer, CD-Ständer, Kopfhörerhalter und alles, was uns Spaß macht, aus Holz.


    Unser Anspruch ist es, unseren Kunden ein hochwertiges und individuelles Produkt anzubieten, welches praktisch ist und sich perfekt in die Musiklandschaft integrieren lässt. Hergestellt aus hochwertigem Materialien, ist jedes Produkt ein Unikat und mit der auf Wunsch erfolgten Lasergravur, wird jeder Artikel zu etwas ganz Besonderem.


    Wenn du also den passenden Platz für dein Vinyl und deine Lieblings-CD suchst oder deinem Kopfhörer einmal eine Hörpause gönnen möchtest, dann schau dich in unserem Shop gerne einmal um.


    • Jedes Stück ein Unikat.
    • Einzigartiges und praktisches Design mit hohem Mehrwert.
    • Realisierung von Kundenwünschen.
    • 100 % Handarbeit.
    • 100 % hergestellt in Deutschland.
    • Wir liefern weltweit und innerhalb Deutschlands (keine Inseln) sogar kostenfrei.


    https://www.phonotastisch.de

  • Musikkammer


    Analog Symposium


    Liebe Musikfreunde,


    so kurz vor Weihnachten sollte ein Stand auf dem „Analog Symposium in Moers“ durchaus auch Anregungen für Geschenke bereithalten.

    Natürlich dürfen Sie sich auch selbst beschenken :)


    Deshalb habe ich mich um eine möglichst große Vielfalt guter Musik und echter Fundstücke bemüht.


    Bei uns sind u.a. Rock/Pop, Jazz, Blues, Singer /Songwriter und Klassik vertreten.


    Neben den bekannten audiophilen Label wie SpeakersCorner, Pure Analogue / Pure Pleasure, Analogue Productions, Opus3, Ozella Music usw. finden Sie bei uns auch unbekannte Label, die über eine hohe Qualität verfügen und/oder musikalisch jenseits des Mainstreams anzusiedeln sind.


    Erstmalig bieten wir Ihnen vom Label „Krachladen“ außergewöhnliche Vinyl und Cassetten Ausgaben an.


    Brandaktuelle Ausgaben von MIG RECORDS, OPUS3 und OZELLA Music sind an unserem Stand erhältlich.


    Zum 15 jährigen Jubiläum unseres Wohnraumstudios in Willich öffnen wir unsere Schatztruhe mit Vinyl Ausgaben von:


    - Audio Lab

    - Box Star

    - Century Records

    - Classic Records

    - CMP Records

    - Impex Records

    - M&K Records

    - Sheffield Lab

    - und vieles mehr


    Unser Jubiläum begehen wir mit einigen Sonderangeboten auf dem „analog Symposium Moers!“


    Auf unserem Stand erhalten Sie auch hochwertiges Zubehör rund um die Schallplatte.


    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


    Friedel Plöger

    http://www.musikkammer.de

  • Analogue Audio Association - Edition Phönix


    Analogsymposium

    Analogsymposium


    Die Analogue Audio Association ist ein eingetragener Verein zur Erhaltung und Förderung der analogen Musikwiedergabe. Seit der Gründung im Jahr 1990 arbeiten wir dafür, dass ein wichtiger Teil des Kulturerbes der Menschheit - nämlich der analoge Tonträger - nicht dem vermeintlichen Fortschritt zum Opfer fällt.


    Wir setzen uns aktiv mit allen Aspekten einer sinnvollen Anwendung der modernen analogen Aufnahme- und Wiedergabetechnik auseinander. Wir bieten aber auch denjenigen Menschen einen Raum, die von der mehr als hundertjährigen Geschichte der Schallplatte und der goldenen Ära klassischer HiFi-Technik fasziniert sind.


    Unter der Edition Phoenix wurden bisher die Tonträger der Analogue Audio Association in Form von Schallplatten gefertigt. Wir haben nun erstmalig eine Möglichkeit für den Musikliebhaber geschaffen, in den Genuss analoger Masterbandkopien zu gelangen. Zur Realisierung war neben vielen Vorarbeiten auch die Bereitstellung der geeigneten Technik notwendig. Um dem anspruchsvollen Projekt mit hoher Fertigungstiefe gerecht zu werden, kommt ausschließlich analoges Studioequipment zum Einsatz. Wir setzen ausschließlich Maschinen und Mischpultkomponenten von Telefunken und Studer ein, die von fachkundiger Hand regelmäßig gepflegt sowie justiert werden. Der wichtigste Baustein im analogen Herstellungsprozess einer Vinylschallplatte ist nach wie vor das analoge Masterband. Dieses speichert nicht nur zunächst die Musik, sondern dient auch als wichtiges Werkzeug beim Mastering sowie beim Schnitt der Lackfolie. Die außergewöhnlich hohe Klangqualität, die solche Masterbänder bieten, kennt der anspruchsvolle Musikhörer oftmals nur vom Hörensagen. Wie sich so etwas wirklich anhört, war bisher immer nur den am Produktionsprozeß beteiligten Personen und vielleicht noch wenigen Eingeweihten zugänglich. Ganz im Gegensatz zu sogenannten „pre-recorded tapes“ – über Kopierstraßen in Highspeed als Großserie erstellte Bänder aus einer nicht definierten Nachfolgegeneration des ursprünglichen Masters – werden hier unter Verwendung der genau einjustierten Profibandmaschinen in Handarbeit unter akribischer Qualitätskontrolle klangliche Juwelen in Form von 1:1 Kopien in Echtzeit angefertigt.


    www.aaanalog.de


    https://static1.squarespace.co…290/Tonbandkatalog+22.pdf

  • Hallo,


    die Ladenhüter S14 bis S22 sollten endlich in den Giftschrank.

    Der Rest ist vielversprechend und meiner Meinung nach der richtige Weg.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Freistaat in der Nordsee


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • LIVE ACT AUDIO

    Analog Symposium


    LIVE ACT AUDIO präsentiert auf dem Analog Symposium seinen neu entwickelten Komplett-Plattenspieler LEVAR DIRECT mit Direktantrieb, Aluminiumchassis, Luftlagerung über Magnetlagerfüße und neuentwickeltem Tonarm. Weitere Komponenten der Kette sind eine Phonostufe von LEVAR, LEVAR Resonance Magnetabsorber und LIVE ACT AUDIO Kompaktlautsprecher Viola S.


    Analog Symposium



    Erstmalig präsentiert LIVE ACT AUDIO top-end Smart Hifi aus Italien von AUDIODINAMICA. Im Programm sind neben Vor- und Endstufen auch Übertrager, Phonostufen und ein Kopfhörerverstärker. Lassen Sie sich überraschen!


    Analog Symposium


    https://mhw-audio.de/





  • Axiss Europe


    Analog Symposium


    Das Setup auf dem Analog Symposium setzt sich aus folgenden Geräten zusammen:


    STST Motus I DQ (in Esche Schwarz) Laufwerk

    Sorane ZA-12 (Black) mit Koetsu Black Goldline Tonarm + Tonabnehmer

    Sorane SA 1.2 (Black) mit Phasemation PP-200 MC Tonarm und Tonabnehmer an Yamamoto HS-4 (Carbon-Headshell)

    Phasemation T-320/T-550 Übertrager

    Phasemation EA-320 MM/MC Phonoverstärker

    Levin Design Kopfhörerverstärker

    Crosszone CZ-1 / CZ-8A Kopfhörer

    Luna Gris / Orange Cables


    http://www.axiss-europe.de