220/100 externer Spannungswandler

  • Moin

    Eigentlich wollte ich nicht mehr mir so viele Plattenspieler in die Bude stellen, aber ihr wisst ja selber wie es mit der Sucht so ist :( :D .

    Nun hat man mir ein altes Schätzchen angeboten und ich bin am Überlegen ob ich es mache oder nicht.

    Dagegen spricht: alt, hässlich, defekt, teuer und meine Herzdame würd mich mal wieder in den Arsch drehten 8| .

    Dafür spricht: alt, selten aber geil :P

    (Ich bin noch am Überlegen!)

    Jetzt zur Eigentlichen Frage, welcher Spannungswandler taugt was , wo kann man das Ding käuflich erwerben oder hat einer von euch so ein Ding rum fliegen, was man loswerden will?


    Gruss: Matze

  • Hallo Matze,

    schau doch einmal in den aktuellen Thread zum Garrad401, dort wird die Situation durch das Einschleifen eines Widerstandes gelöst...vielleicht auch eine Idee für Dein "Problem"?

    Viele Grüße Tobias.

    "Ich habe von Jugend an geahnt, daß es mit der Musik noch eine andere Bewandtnis als die nur künstlerische haben müsse... daß sie eine Welt für sich sei... etwas geheimnisvoll Jenseitiges, das mir tief das Herz bewegte" Bruno Walter

  • Ein japanischer Plattenspieler braucht einen 100V Step-Down-Trafo, keinen mit 115V, wie oben gezeigt.

    Da diese Trafos in der Regel etwas mehr als ausgewiesen abgeben, ist die Differenz zu hoch.

    Der gezeigte Trafo eignet sich für US-Import Geräte.

    Gruß

    Michael

  • Ich hab mir letztes Jahr in der "Bucht" in Japan so'n Teil bestellt: 230/240V auf 100V.
    War innerhalb einer Woche schon hier.

    Viele Grüße, Tony

    ______________________________________________________

    the neon light of the "Open all Night" was just in time replaced by the magic appearance of a new day ....

  • Ich hab mir letztes Jahr in der "Bucht" in Japan so'n Teil bestellt: 230/240V auf 100V.
    War innerhalb einer Woche schon hier.


    Ich habe schon mehrere über die Kleinanzeigen bekommen, aktuell steht aber keiner drin.


    Ich habe als beste Lösung einen leistungsstarken 100 Volt Step-Down Trafo mit einer japanischen Mehrfachsteckdose im Einsatz, an der vier japanische Dreher hängen. Bei der geringen Leistungsaufnahme ist das überhaupt kein Problem, zumal die vier Geräte ohnehin nie gleichzeitig laufen.

    Gruß

    Michael

  • Ja, Pioneer Plattenspieler können auch schick sein. Habe einen Trio KP-7700, hierzulande bekannt als Kenwood KD-750.


    Ach ja, anbei das Typenschild meines Spannungswandlers. Wohl nicht mehr erhältlich.

  • Ach ja, anbei das Typenschild meines Spannungswandlers. Wohl nicht mehr erhältlich.

    Doch, die Kashimura sind in Japan noch problemlos zu bekommen und auch ganz anständig. Zumindest das Modell 200 habe ich kürzlich noch bekommen.


    Der einzig katastrophale Step-Down, den ich je gekauft habe, ist dieser Kollege, von dem ich nur abraten kann:


    IMGP5810.jpg

    Gruß

    Michael

  • Hallo,

    Ich habe zuletzt vergeblich nach speziellen 100V Trafos gesucht, da sind nur die üblichen 2:1 Trafos mit dann 110V spezifiziertem Ausgang.

    Könnt Ihr aktuell konkret was erhältliches empfehlen?


    Übrigens zumindest für mein Sony Japan Gerät (DAT) hat der Techniker ohne bedenken die normalen 110V Trafos empfohlen, da die Geräte problemlos diese Toleranzbereiche mitmachen. Wie sieht ihr das?

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Übrigens zumindest für mein Sony Japan Gerät (DAT) hat der Techniker ohne bedenken die normalen 110V Trafos empfohlen, da die Geräte problemlos diese Toleranzbereiche mitmachen. Wie sieht ihr das?

    Es ist eine Einzelfallentscheidung, die vom verwendeten Trafo abhängt. Liefert dieser recht exakte 110 Volt, liegen wir innerhalb der Toleranz, oft wird dieser Wert aber deutlich überschritten.

    Ich habe einen 110 Volt Trafo, den ich mit gemessenen 121 Volt

    nicht auf japanische Geräte loslassen würde.


    Ich habe über die Kleinanzeigen schon diverse 100V Step-Down Trafos gekauft. Die werden nicht haufenweise angeboten, mit etwas Geduld wird man aber stets fündig.

    Gruß

    Michael

  • Hallo zusammen


    Wer mit solchen Geräten rumspielt, kauft sich doch einen billigen, gebrauchten Varex in der Bucht, und misst dies zur Kontrolle mit dem Euro 4,99 Aldimeter aus?


    Nur so eine Idee ;-)


    Gruss, Coc