VORSTELLUNG: Glanz MH-900/1000/1200 S Tonarme

  • Die japanische Firma Glanz hat ihr Spitzenmodell weiter entwickelt und diese nun unter der Bezeichnung:

    Glanz MH - 900 S 9" (VK 8200,- eur)


    Glanz MH -1000 S 10" (VK 8200,- eur)

    Glanz MH - 1200 S 12" (VK 8200,- eur)


    vorgestellt. Der Preis ist incl Tonarmkabel und dem besonderen Glanz Headshell.

    Im Vergleich zu den Vorgängern, welche ich hier beschrieben haben



    liegt der Unterschied primär im Gegengewicht und dessen Aufnahme am Tonarm.

    Die Glanz Design Philosophie sieht vor, dass mechanische Resonanzen primär im Bereich des Gegengewichtes bedämpft werden und diese durch ein schallhartes Headshell möglichst schnell zu diesem transportiert werden.


    So ist das Tonarmrohr, ähnlich zum legendären Fidelity Research FR66s Tonarm, in Stahl gefertigt.

    Das neue Gegengewicht sowie die Aufnahmesituation sind komplett neu entwickelt worden und lassen den Glanz Tonarm nun etwas ausgewogener klingen. Zeichnete sich der Glanz MH-124S primär durch eine stupende Dynamik aus, so wirkt der Glanz MH-1200S nun etwas ruhiger und souveräner im Auftritt, man kann dadurch tiefer in den Raum hören, der Bassbereich wirkt konturierter. Insgesamt ist der MH-1200S eine nachvollziehbare Weiterentwicklung die viel Spass beim hören macht.

    Aktuell probiere ich verschiedene Headshells durch.


    Habe ich beim MH-124s auch gerne mal ein gedämpftes Headshell, zB Holz oder Karbon genommen, gefallen mir am Glanz MH 1200S die harten Headshells, zB Acoustical Systems oder Yamamoto Titan bislang am besten.

    Dies hängt natürlich auch vom Tonabnehmer ab.

    Auf jeden Fall macht mir der Tonarm gerade viel Spass!

    Am 3.12.22 wird es wieder einen workshop bei mir geben, da wird man diesen Tonarm im direkten Vergleich zu seinem unmittelbaren Konkurrenten Ikeda IT-407CR hören können.


    Ich habe diese beiden Arme bereits auf dem TechDAS AF-3P Laufwerk montiert.

    Gruss

    Juergen


    IMG_0164.jpgIMG_0161.jpgIMG_0163.jpgIMG_0162.jpgIMG_0160.jpg

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hallo,

    Das sind echt feine Arme.

    Passen die eigentlich absolut einwandfrei mit der SPU GM Geometrie, oder doch lieber etwas mit Headshell und Langlöcher zur feinen Eigen-Justage nehmen?

    Zumindest bei Ikeda gab es ja früher kritische Stimmen bzgl. der Geometrie.


    Sonst wäre es sicher ein Träumchen mit den großen Anniversary-SPUs… :love:

    Oder halt mit den diversen Japan-Abtastern, ob Koetsu, MSL, Phasemation, Sumile, Miyabi, etc, etc


    Was ist Deine Planung als Kombination für die nächsten Wochen und fürs Treffen?

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Der Glanz Inhaber und Entwickler restauriert nebenher noch klassische SPU Systeme, insofern ist der Glanz Tonarm nahe an der SPU Geometrie entwickelt. Dass die japanische Tonarm Geometrie deutschen Spurwinkel "Fanatikern" oftmals nicht gefällt ist ja bekannt. Insofern habe ich mit dieser beim Glanz Arm noch nie beschäftigt. Die meisten meiner Laufwerke lassen sich eh an der Basis etwas einstellen. Irgendwo zwischen 49mm und 52 mm Nadel zum Tonarmflansch wird man immer liegen und dann passt es schon ;-)

    Ich habe den Arm primär montiert, um meinen Koetsu Systemen ein zuhause zu geben, diese spielen (neben SPU) sehr gut im Glanz Tonarm.


    Meine Entscheidung, welches workshop System wir hören, ist noch nicht gefallen. Letztes Jahr spielten Phasemation PP-200 und Koetsu Black.


    Vielleicht lasse ich dieses Jahr ein Koetsu Rosewood Standard über die Tonarme kreisen, ich habe aktuell eines im Jelco HS-30 Headshell montiert.

    Gruss
    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hallo,

    Was auch immer „nahe an der SPU Geometrie“ heißt… ;)


    Aber bzgl Tonabnehmer: wieso verfolgst Du die Strategie, mit günstigen Tonabnehmern den Vergleich zu machen? Der Rest sind ja auch top-of-the-shelf Produkte, wieso nicht genauso bei den Tonabnehmern?

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Hallo,

    Was auch immer „nahe an der SPU Geometrie“ heißt… ;)


    Aber bzgl Tonabnehmer: wieso verfolgst Du die Strategie, mit günstigen Tonabnehmern den Vergleich zu machen? Der Rest sind ja auch top-of-the-shelf Produkte, wieso nicht genauso bei den Tonabnehmern?

    Ein Koetsu Rosewood Standard liegt aktuell bei 2800,- eur,

    eigentlich damit kein "günstiger Tonabnehmer", sondern eher im soliden Mittelfeld.

    Ansonsten ist das hier der thread zum Glanz Tonarm, Fragen zum workshop sind hier eigentlich off topic, dafür gibt es dann ja den thread zum nächsten workshop.

    Gruss

    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hallo Jürgen,


    ich hab einmal anlässlich des bevorstehenden WS, wo es auch einen Vergleich der Glanz-Arme mit weiteren gibt, bei Ikeda geschaut. Hier soll der Pendant zur neuen MH-Serie auch eine (on the fly ?) VTA Einstellmöglichkeit haben. Wie ist dies den bei den Glanz-MH-Armen gelöst?


    Viele Grüße,

    Andreas

    AAA Mitglied

  • Bei Glanz und Ikeda ist die VTA Verstellung ganz klassisch per seitlich greifender Schraube im Spannfutter gelöst. Bei Ikeda gibt es weiterhin, entweder als nachträgliches Zubehör oder komplett mit Neubestellung eine VTA "on the fly" Verstellung. Auf dem Workshop wird der Ikeda Arm mit einer solchen VTA on the fly Basis ausgestattet sein.

    Gruss

    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied