Der BBC LS3/5a Thread

  • Wenn ich mich recht erinnere, hatte die BBC auch keinen Lautsprecherständer für den LS3/5a vorgesehen.

    wie auch, waren ja für hinten drin im Ford Transit gemacht und nicht fürs deutsche Wohnzimmer. :)


    Aber zum Thema:


    1. Something Solid XF Stand

    2. Linn Kan Stand


    Lautsprecher mit jeweils einem Ķügelchen UHU Patafix an den Ecken fixieren.


    Auf jedenfall haben sich open frame Ständer als vorteilhaft herausgestellt.

  • Hallo,


    ich dachte, dass diese als prima Lösung bekannt wäre

    MUSIC TOOLS - Prodotti - ToolOne


    Ich habe sie 1:1 für meine Spendor LS3/5a Gold Tag nachgebaut, mag unbehandelte Stahloptik.

    Music Tools 01


    Wie schon so häufig zum Thema 3/5, verweise ich auf diese Berichte

    The LS3/5a – a midrange to die for Part I – Medialux


    The LS3/5a – a midrange to die for Part II – Medialux


    Gruß


    Andreas

  • Moin,


    zu meinen 1988 gekaufte Rogers LS3/5a hatte ich passende Stands aus Metall,

    mW waren die von Rogers.

    Damals habe ich leider keine Fotos gemacht, war auch Analog.


    Grüße

    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul:

  • Welche Ständer benutzt ihr für die LS3/5a?

    - Welche Ständer mit passender Grundfläche gibt es am Markt?

    - Eher leicht oder massiv? Welches Material?

    - Wie koppelt ihr den Lautsprecher an den Stander an? Oder entkoppelt ihr?

    Ich habe ebenfalls die Ständer von music-tools (tool one) für meine Falcon. Die Grundfläche passt fast exakt.


    Die Ständer sind aus massivem, pulverbeschichtetem Stahl mit Vierkantrohren, Boden- und Topplatte. Die Vierkantrohre sind sehr speziell befüllt, jedoch verschlossen. Dadurch sind die Ständer schwer. Angekoppelt werden die Lautsprecher mit sehr, sehr kleinen Kügelchen blu tack.


    Ich kann nur jedem nahelegen, den bereits geposteten Links zu folgen und mal in Ruhe zu lesen.


    VG

    André

    His Masters Voice

  • About stands:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich persönlich mag auch eher leichtere Stands, weil ich der Meinung bin, dass ein leichter Stand schneller die Resonanzen ableiten kann.

    Gruß Horst

  • Die Skylan sind aus meiner Erfahrung eine sehr gute Wahl.

    Ich betreibe die Falcons an einem EAR Yoshino 8L6 Vollverstärker.

    Mich würde interessieren, ob da seitens des Verstärkers noch mehr rauszuholen ist.

    Mir fehlt manchmal einfach etwas Punch. Ich meine nicht den Tiefbass.

    Sie könnten einfach etwas zackiger spielen.

    Goldnote Mediterraneo +PST-10, Koetsu Black, E.A.R. 8L6,E.A.R. Phonobox, Falcon LS3/5A auf Skylan Stands

    Einmal editiert, zuletzt von henry34n ()

  • Sie könnten einfach etwas zackiger spielen.

    Puh, schwer zu sagen, da dein Set up schon mehr als gut ist. Vielleicht stellst du ein Bild ein, wie die "Sachen" zueinander stehen. Ich würde ehr auf den Raum tippen, der eine wichtige "Komponente" für den Klang ist. Da hilft viel schupsen der Lautsprecher.


    VG

    André

    His Masters Voice

  • 'n Abend,


    das mit dem "Punch" ist nicht so die Domäne des LS3/5a.

    Viele Grüße, Tony

    ______________________________________________________

    the neon light of the "Open all Night" was just in time replaced by the magic appearance of a new day ....

  • Würde ich so nicht unterschreiben. So wie das "Problem" beschrieben wurde, geht es um Schnelligkeit, Zeitgenauigkeit und Lebendigkeit. Das ist eine Domäne der kleinen Böxchen, vorausgesetzt, sie sind gut an den Raum angekoppelt.


    (Darüber hinaus sollten passende Kabel das gesamte System verbinden.)

    --- Bitte den Klammersatz nicht diskutieren, sprengt diesen "Faden". ---


    VG

    André

    His Masters Voice

  • Das könnte meiner Erfahrung nach an den Skylan Ständern liege. Ich habe mal welche mit Harbeth ausprobiert und nach meiner Erfahrung haben die den Lautsprechern, die Dynamik abgesaugt. Wundert mich auch nicht, denn das ist schon eine typische Eigenschaft von MDF, die man auch bei Plattenspielerzargen nachvollziehen kann. Meine Rogers Classic haben die Rogers Ständer aus Panzerholz und die alten 15 Ohm stehen auf Music Tools. Beides schallharte Materialien. Die Rogers Ständer sind leichter und ohne Füllung, tun den Lautsprechern aber ebenso gut. Mein Fazit: wenn man nicht wie Andreas selbst schweißen kann, muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, es lohnt sich aber unbedingt.
    Gruß Chris

  • Graham Audio hat ja sowohl die LS3/5 (in der stereoplay getestet) als auch die LS3/5A im Programm.

    Wie unterscheiden sich die beiden Lautsprecher klanglich? Vielleicht auch im Vergleich zum nächst grösseren Model LS6?


    Grüsse

    Klaus

  • Die Spiketeller wurden mir von Loftsound empfohlen.

    Dort hatte ich auch die Skylan gekauft.

    Hörte sich sehr viel besser an als die Metallbau Liedke, die ich vorher hatte.

    Goldnote Mediterraneo +PST-10, Koetsu Black, E.A.R. 8L6,E.A.R. Phonobox, Falcon LS3/5A auf Skylan Stands

  • Die Aufstellung ist ok, allerdings spielen die Kleinen an der langen Wand bzw weiter auseinander und sehr dezent eingewinkelt am besten. Vielleicht kannst du sie noch etwas auseinander ziehen - keine Angst, das geht hervorragend.

    Gruß
    Chris