Das gibt´s doch nicht! Netzkabel am PSU meines Nottingham DAIS klanglich relevant!

  • Warum wird denn ein zum Gerät passendes/angemessenes gutes Kabel eigentlich nie mitgeliefert (hab ich zumindest noch nie gesehen/erlebt)? Das sollte man doch eigentlich erwarten dürfen …


    Das meine ich wirklich ernst, würde für mich einfach dazu gehören, unabhängig davon, wie man zu dem Thema Klang steht 🤷🏻‍♂️

    Weil es sowas nicht gibt .

    Der Einfluss eines Netzkabels gerät je nach Anlage (Gerätepark) etwas unterschiedlich .


    Kabel sind nichts anderes als Bauteile .

    Mal passen diese, mal jene besser zum Gesamtkonzept.

    Und dieses sieht bei jedem anders aus .


    Man kann sich den Einfluss von Netzkabeln zu nutzen machen.

    Muss man aber natürlich nicht.


    Wenn in Foren nicht immer nur über Theorie geschwafelt würde , anstelle sich mal mit anders meinenden privat zu treffen und Dinge erörtert , wird es ewig bei derartig unnötigen und nervigen Diskussionen bleiben.

    ...mag Musik

  • Ist es klanglich von Vorteil, wenn ich näher an der Trafostation wohne oder muss ich negative Einstreuungen befürchten. Fragen über Fragen…🤔

    Die Nähe zu einer Trafostation wirkt sich negativ auf den Rundfunkempfang aus (insbesondere AM-Empfang). Ebenso wirkt sich die Nähe zu einem Großsender negativ aus. Einstreuungen in der Anlage (insbesondere im Phonobereich) können negative Auswirkungen haben. Insofern können unterschiedliche Kabel an unterschiedlichen Standorten zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Da wir mittlerweile viel mehr man-made-noise in unserer Umwelt haben sollte man da mal sein Augenmerk drauf richten.

    Gruß tomfritz

  • Das bringt mich auf die Idee, ob nicht der Austausch des Netzkabels bei meiner Pavoni den Kaffee verbessern würde. Hat das schon mal jemand probiert? Das sollte man doch schmecken können. Wirklich ernst gemeint, bitte nicht bashen!


    Gruß

    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Vielleicht sollte ich im neuen Jahr mal eine Steckerleiste mit Netzfilter für den PC ausprobieren.

    Eventuell lesen sich dann gewisse Beiträge sinniger 🥂🙂

    ...mag Musik

  • Die Nähe zu einer Trafostation wirkt sich negativ auf den Rundfunkempfang aus (insbesondere AM-Empfang). Ebenso wirkt sich die Nähe zu einem Großsender negativ aus. Einstreuungen in der Anlage (insbesondere im Phonobereich) können negative Auswirkungen haben. Insofern können unterschiedliche Kabel an unterschiedlichen Standorten zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Da wir mittlerweile viel mehr man-made-noise in unserer Umwelt haben sollte man da mal sein Augenmerk drauf richten.

    Richtig erkannt. :thumbup:

    Und wenn Entwickler von elektronischen Geräten das ignorieren und sich nur an die gesetzlichen Vorgaben halten, dann haben sie nun mal schlampig entwickelt.

    Ein Netzkabel darf keinen Einfluss auf die Eigenschaften eines Gerätes haben!

    Das so etwas möglich ist, zeigen medizinische Produkte und Geräte aus dem Bereich der Messtechnik.

    Nur im Bereich der HiFi Technik, da lässt man den Verbraucher im Regen stehen. Wohlgemerkt, nur bei Geräten, die definitiv auf verschiedene Netzkabel unterschiedlich reagieren. Psychoakustik sei hier ausgenommen, das ist ein ganz anderes Thema.


    Toni

    LG Toni


    Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null.

    Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

  • Hallo Toni,

    welche elektrischen Geräte besitzt Du?

    Wäre doch mal interessant zu wissen, welcher Hersteller denn bei Dir offensichtlich so hervorragende Entwicklungsarbeit geleistet hat.

    LG


    Horst

  • Das so etwas möglich ist, zeigen medizinische Produkte und Geräte aus dem Bereich der Messtechnik.

    So ist es. Ich kenne jemanden, der MRT-Geräte entwickelt und supportet, der lacht sich kaputt, wenn er einen Thread wie diesen liest. Und dort geht es tatsächlich um hochauflösende Formate.

  • Es ist schon traurig auf welchem Niveau sich hier einige an der Diskussion "beteiligen" bzw. nur unsachlich stänkern wollen. . Wir scheinen leider einige Neuzugänge aus dem Hifi Forum zu haben.


    Dort ist dieses niedrige Niveau ja gang und gäbe.

  • Hallo Toni,

    welche elektrischen Geräte besitzt Du?

    Wäre doch mal interessant zu wissen, welcher Hersteller denn bei Dir offensichtlich so hervorragende Entwicklungsarbeit geleistet hat.

    Wetten das auch diese auf Netzkabel reagieren?

    Hatte bisher noch nie Gerät das nicht auf Aufstellung oder Kabel reagiert hätte.

    Gebe aber zu das ich früher auch mal so dachte.



    Es würde schon reichen, wenn manche Postings sinnvoller würden. ;)

    Warum bist du denn dabei wenn du dieses Thema, oder passende Beiträge für sinnfrei hältst?


    Grüße

    Frank

    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.

  • Wetten das auch diese auf Netzkabel reagieren?

    Poste hier den Messaufbau dazu, dann werde ich das gerne nachmessen.

    Und nochmal: Psychoakustik ist aussen vor.


    Toni

    LG Toni


    Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null.

    Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

  • Warum wird denn ein zum Gerät passendes/angemessenes gutes Kabel eigentlich nie mitgeliefert (hab ich zumindest noch nie gesehen/erlebt)? Das sollte man doch eigentlich erwarten dürfen …


    Das meine ich wirklich ernst, würde für mich einfach dazu gehören, unabhängig davon, wie man zu dem Thema Klang steht 🤷🏻‍♂️

    Hallo Mario,

    Danke für diese Steilvorlage. Da ich auch mit der Entwicklung und Herstellung von Geräten, u. a. auch speziell von Netzteilen unterwegs bin, habe ich mir zu diesem Thema auch lange genug den Kopf zerbrochen. Übrigens auch zum Thema Netzfilter und der direkten Integration desselbigen ins Gerät.


    Ich habe mich (bisher) dagegen entschieden, weil:

    a. egal was ich an besonderen Kabel beilege, es verteuert das Gerät, z. T. sogar sehr deutlich

    b. egal was ich beilege, die Kunden werden eh was "besseres" finden oder eh ihre eigene Favoriten verwenden, und das Kabel landet somit in irgendeiner Wühlkiste

    c. viele Lösungen nicht einmal die grundlegenden Sicherheitsvorschriften erfüllen, womit das Argument des besseren Klanges für den freien Verkauf hinfällig ist

    d. wenn ich ein Kabel entwickle, dann muss ich mich auch um die Zulassung bemühen. Wieder viel Ausgaben für nichts (auch für den Kunden, den die Kosten werden auf den Geräte- VK-Preis aufgeschlagen) den dann folgt trotzdem Fall b.


    Alles was übrig bleibt wäre ein Test der verschiedenen Markenanbieter von Premiumkabel, ein darauf folgender Deal mit dem ausgesuchten Hersteller (welcher den Preis für das Gerät etwas mildern könnte) und damit verbundener Empfehlung für eben diesen Hersteller.


    Wie du siehst gibt es nicht einen handfesten Grund für die Serienausstattung mit einem Premiumkabel.


    Gruß


    Matej

    Gewerblicher Teilnehmer

  • N abend


    und da ist auch noch der Aspekt, dass ein Hersteller, der

    zugibt, dass ein Gerät mit Kabel x oder Füßen y besser klingt,

    damit die Qualität seines Produkts mindestens in Frage stellt...


    musikalische Grüße und ein frohes neues Jahr, wünscht


    Josef

  • Warum bist du denn dabei wenn du dieses Thema, oder passende Beiträge für sinnfrei hältst?

    Ich halte das Thema nicht für sinnfrei. Wenn man nicht ergründen kann, warum Unterschiede auftreten, könnte man vielleicht mal versuchen andere Wege zu gehen. Dazu habe ich in meinem Posting Vorschläge gemacht.

    Gruß tomfritz

  • Poste hier den Messaufbau dazu, dann werde ich das gerne nachmessen.

    Und nochmal: Psychoakustik ist aussen vor.


    Toni

    Poste doch hier mal ein zwei deiner Gerätschaften die offensichtlich richtig entwickelt wurden. Das dürfte doch nicht so schwierig sein, oder?

    LG


    Horst