Neuer Antrieb für Scheu

  • Hallo zusammen,


    was lange währt....
    Vor fast zwei Jahren hatten Heinz - Werner, Michael B und ich die Idee, für unsere Scheu -Laufwerke nach einem besseren Antrieb zu suchen. Gestern war es dann soweit. Der erste Prototyp ist fertig. Obwohl wir noch nicht die grosse Motordose, unseren eigenen Pulley und das fertig konfektionierte Netzteil zur Verfügung haben, war der klangliche Unterschied zum Originalmotor schlichtweg der Hammer.
    Der Bassbereich spielt extrem sauber, mit unglaublichem Körper und trotzdem druckvoll. Die räumliche Abbildung wurde deutlich präziser und gestaffelter. Auch im Bereich Feinzeichnung ist unser neues Konzept dem Originalmotor um Lichtjahre voraus.
    Selbst wir waren überrascht, mit welcher Dynamik und Schnelligkeit die Scheukomponenten spielen können.
    Nach diesem ersten Erfolg werden wir jetzt natürlich alles daransetzen, dass endgültige Konzept so schnell wie möglich fertigzustellen. Darüber werden wir Euch natürlich auf dem Laufenden halten.

    Schon mal zum reinschnuppern das erste Bild unseres Testaufbaus:




    to be continued...


    Gruss Karlheinz, Michael und Heinz-Werner

    Nein, Stil ist nicht das Ende des Besens.

  • Hallo Marcus,


    lass uns bitte noch ein wenig Zeit mit der Preisgabe von Details :D . Wir möchten vermeiden, dass unsere Ideen "fremdgenutzt" werden, verständlich, oder?


    Wie schon von Karl-Heinz versprochen, wir halten Euch auf dem.......



    Gruss


    Michael


  • ...ja gerne , nur wird sich die "FREMDNUTZUNG" nie vermeiden lassen.


    Gruß Marcus ;)

    Es hört doch jeder nur, was er versteht.

  • _________________________________________


    ...ja gerne , nur wird sich die "FREMDNUTZUNG" nie vermeiden lassen.


    Gruß Marcus ;)
    _________________________________________


    Hallo Marcus,


    das ist uns auch klar, aber wir denken uns, dass die "Gewerblichen" Mitglieder mal ihr eigenes Gehirnschmalz nutzen sollen bevor ihnen die technischen Details auf dem Silbertablett servieren und wir dann unsere eigenen Ideen innerhalb kürzester Zeit für teures Geld bei ibäh bewundern dürfen.
    Wir möchten jedenfalls so lange warten, bis unser Konzept komplett fertig ist.
    Dass wir einen Nachbau letztlich nicht verhindern werden, ist uns klar. Solange dieses im privaten Bereich stattfindet, haben wir damit auch kein Problem.


    Gruss Karlheinz

    Nein, Stil ist nicht das Ende des Besens.

  • Mal ganz allgemein (geht nicht nur an eure Adresse): Ist es eigentlich wirklich notwendig ständig in irgendwelchen Superlativen zu schwelgen?
    Nix gegen euer Konstrukt (wie auch, kenne ich ja nicht ;) ), aber ich persönlich finde so etwas schlichtweg albern und letztendlich nichtssagend.


    Nix für ungut,

  • Hi.
    habe Interesse an einer privaten Fremdnutzung. :D
    Wollte eigentlich den DDR Motor für mein DIY-Projekt (fremd-)nutzen ,nehme aber gern den besseren . ;)
    Also her damit. 8)

    Gruß , Dirk.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied, obwohl mich der Verein als solches akzeptiert 8)

  • Hi Karl Heinz u. Michael,


    sowas in der Art dachte ich mir schon! ;)
    Wünsche Euch weitere gute Ideen und die nötige Zeit zur Umsetzung.


    Gruß Marcus

    Es hört doch jeder nur, was er versteht.

  • Lichtjahre, Respekt! Und das alles mit einem provisorischen Versuchsaufbau.
    Aber vom Scheu ist ja nicht mehr viel übrig, außer dem Plastikteller und dem Lager, oder sehe ich das falsch?


    fG
    tull

  • __________________________________________
    Aber vom Scheu ist ja nicht mehr viel übrig, außer dem Plastikteller und dem Lager, oder sehe ich das falsch?


    fG
    tull
    _________________________________________


    Hallo tull,


    bei meinem schon.




    Den Vergleichstest an meinem Laufwerk werden wir in den nächsten durchführen.


    Gruss Karlheinz

    Nein, Stil ist nicht das Ende des Besens.

  • Aha. Dann viel Glück.


    Stütz mal Deinen Freischwinger unter der Armbasis ein bisschen ab. Bringt zwar keine Lichtjahre, aber ein paar Minuten allemal... ;)


    fG
    tull

  • Kann es sein das einer von euch bei mir zum Stammtisch war...( Heinz Werner)



    G / OTTO

  • @tull


    Hat bei meinem Scheu nichts gebracht - hängt aber mit Sicherheit auch davon ab, wie die Position der Sockelbasis und der darin eingelassenen Spikes ist. Ich habe sie nachträglich so verdreht, daß zwei Spikes parallel zur 9"+12"-Armbasis verlaufen.




    Gruß
    Stefan (ebenfalls neugierig auf den neuen Antrieb ;) )

  • Hallo Alle


    Nach meinem endlich vollbrachten Umzug kehre ich so langsam wieder ins normale Leben zurück und habe heute Mittag Zeit gefunden, mir in aller Seelenruhe bei Michael seinen Plattenspieler anzuhören.
    Das ist genau so, wie ich mir Musikhören vorstelle.
    Das Laufwerk bringt eine Ruhe in die Musik, so daß wir vollkommen entspannt nur gehört haben.
    Meine mitgebrachten Schallplatten habe ich teilweise nicht wiedererkannt, weil sie soviel mehr an Ruhe und Durchzeichnung haben, als ich es von zuhause gewohnt bin.
    Der Bass ist blitzblank sauber und dabei so strukturiert.
    Stimmen kommen so sahnig ( @Barbara: Die Bluesscheibe hättest Du nicht an Michael abgeben dürfen ;) ).........
    Gleichzeitig ist die Ausdehnung und Staffelung des Orchesters im Raum faszinierend.
    Streicher haben so einen feinen Körper und dabei eine Dynamik, daß hatte schon etwas mit schönen Frauen zu tun ( sorry Toenne... :D )
    Ich war einfach hin und weg.......................
    Das war so weit weg von jeglichem Konservenhören.


    Jetzt muß ich Michael fragen, ob dieser Antrieb auch bei meinem Wilson Benesch funktionieren könnte. :rolleyes:


    Ich freue mich schon richtig auf den Stammtisch am Freitag, um dann mal einen ausführlichen Schnack mit den dreien halten zu können.
    @Karlheinz: Denkst Du vielleicht noch an meine Kabel? Danke!!!!!


    Ganz ohne Neid und einfach nur fasziniert grüßt euch


    eugen

  • __________________________________________
    @Karlheinz: Denkst Du vielleicht noch an meine Kabel? Danke!!!!!
    __________________________________________


    Hallo Eugen,


    ich werd mich bemühen. :D:D


    Gruss Karlheinz

    Nein, Stil ist nicht das Ende des Besens.

  • Hallo zusammen,


    ich dachte eigentlich bisher, Thomas Scheu hat seine Laufwerke so gut wie möglich durchdacht entwickelt und gebaut. Steckt da tatsächlich noch soviel ("Lichtjahre") Verbesserungspotential drin oder schwingt da einfach starke DIY-Euphorie mit?


    Gruß, Norbert

  • @ Karlheinz Vogler



    Wer ist der Besitzer dieses LW ..... Heinz Werner ?


    Zeta Arm mit Ortofon Rohmann und welche Steinplatte ist da unter dem LW...etwa Schiefer ??


    würde mich interessieren.


    G / OTTO

  • @ OTTO


    das Laufwerk ist meins, lässt sich im Thread von Eugen lesen. Das Plättchen unter der Base ist aus MDF 19mm.


    @ Norbert


    "starke DIY-Euphorie" starke Wortschöpfung :D Mal abgesehen davon, dass ich DIY grundsätzlich für ein Betätigungsfeld betrachte, das mehr innovative Impulse liefert als so manche Stubenhockerarbeit nach Pflichtenheft. Hast Du schon mal Arbeiten von mir gesehen oder gehört?
    Das Motorkonzept, das wir hier verwenden ist im Ergebniss tatsächlich dramatisch besser als der originale. Ich lade Dich gerne zur "Erhörung" ein, dann kannst Du Dir selbst ein Bild machen.


    Nix für Ungut


    Gruss


    Michael