Denon DL-103 wie gut (haltbar) ist das Dämpfergummi?

  • Hi liebe Denon DL-103 Freunde,


    es ist eines meiner liebsten Abnehmer und ich habe es nun ca. 3 Jahre und ca. 500 Stunden gespielt.


    Nun hört man hier und da - aber nix offizielles - daß das Dämpferelement qualitativ schlecht sein soll und nach 2-3 Jahren hart und porös wird.


    Bei mir sehe und höre ich da noch nichts, aber wisst Ihr da was oder habt diese Erfahrung gemacht?


    Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, denn Denon hat mit diesem Klassiker ja ein Statement gesetzt, und wird da alles (bei dem geforderten Preis) tun, um die Heerscharen von glücklichen Kunden nicht zu enttäuschen.


    Dank Euch und LG


    Stefan

  • Das halte ich für ein Gerücht, 3 Jahre wären schon arg wenig. Ich habe mehrere 103er und die sind alle älter als 3 Jahre und da tut sich nix von wegen verhärteter Gummis.


    Gruß

    Andreas

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.


    Ein Freund ist jemand, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.

  • Hallo Stefan,

    Gummiverhärtungen konnte ich bis jetzt an meinen 103R Systemen bisher noch nicht feststellen.

    Aber gut, nach ca 250 - 300 Stunden Verkaufe ich mein System und besorge mir ein neues.


    Gruss Thomas

    Diverses Geraffel...

  • Silikonfett und Oel

    Oder Weichspueler

    Alle eher nicht geeignet um sie in Tonabnehmersysteme zu kippen ;)


    Aber Kabelbaeume, Tuerdichtgummis und aehnliches werden schoen sauber und weich wenn man sie in der Waschmaschine mit viel Weichspueler eine Runde drehen laesst.

    Machmal kommt es dabei aber auch zu ... naja unerwarteten Reaktionen und viel Aerger. Nicht mit den Gummiteilen ;)


    Gruesse Joachim

  • Hallo in die Runde,

    Ich habe irgendwann ,irgendwo auch einmal gelesen, einen kleinen Tropfen

    Weichspüler auf das Gummi.

    Ich würde es nicht machen . Dann lieber bei Zeiten ein neues System kaufen.

    Grüssle Thomas

    Diverses Geraffel...

  • Ich habe mein erstes 103 nach rund 500 Stunden erneuert (kostet ja nun wirklich nicht die Welt).


    Unterschiede zwischen neu und alt waren durchaus festzustellen.


    Ergo: Sind wieder 500 Stunden erreicht, wird ausgetauscht.


    Gruß Arne

  • Ich denke, dass nach 500 Stunden eher die Nadel eines DL-103 die Grätsche macht. Auch ist relevant, ob die 500 Stunden in zwei bis drei Jahren oder in 20 bis 30 Jahren zusammenkommen. 😉

    Viele Grüße


    Jörg


    Ich höre damit und meine kleine Plattensammlung seht ihr bei DISCOGS.



    Einmal editiert, zuletzt von Jörg K ()

  • Also, die Aufhängung eines DL-103 und Varianten hält locker >40 Jahre. Wie Jörg schon schrieb, ist eher die Nadel das Problem. Die dürfte mit 500 Stunden grenzwertig sein.

    Somit wird ein Retip oder kompletter Ersatz zwingend notwendig.

    Viele Grüße, Tony

    ______________________________________________________

    "Music's real, the rest is seeming" (Fats Waller)

  • Hi,


    es geht mir hier nicht um die Nadel. Es geht mir alleine um die Gummifrage.


    Sieht so aus als ob das Ganze ein Gerücht ist, und die Dämpfung länger hält als 2-3 Jahre.


    LG


    Stefan

  • Stimmt, ich hab mal ein „vergessenes“ DL103 eingebaut, spielt noch immer fantastisch. Es lag über 20 Jahre in der Originalverpackung!


    500 Spielstunden finde auch ich zu gering angesetzt. Ist immerhin für den harten Radio/Studio Betrieb entwickelt worden.


    Gruß Tobias.

  • Wenn man hier so mitliest erschließt sich, warum am Gebrauchtmarkt regelmäßig "neuwertige" DL103 mit "wenig" Laufzeit angeboten werden.


    Spiele mein DL103, das ich gebraucht gekauft hatte, seit Jahren zur vollsten Zufriedenheit. Halte die Diskussion um die ominöse 500-Stunden-Grenze für die Rundnadel für ziemlich überzogen.

  • Mein DL-103 S, es wurde hergestellt von 1974-88, läuft und läuft ohne Probleme. Andere betagte 103er die ich habe genauso. Liegt vielleicht auch daran, das ich sie mit original Headshell (6g.) in einem passenden Arm betreibe.

    Viele Grüße

    Kay

  • Was den Verschleiss der Nadel ( und der Platten ) beschleunigen kann, ist diese mit zu wenig Auflagegewicht zu betreiben. Ich gehe immer an das vom Hersteller genannte Maximum.

    Freundschaftliche Grüsse

    MO

  • gab vor etlichen Jahren mal einen tread, glaube sogar mit Fotos über das gute 103er. Ich glaube da wurden Laufzeiten von 350 bis 500 Stunden vorausgesagt bis es runter war bzw schon deutliche Abnutzungen zu erkennen waren. Aber hier sind bestimmt auch welche bei denen das nach 2000 Stunden auch noch neuwertig spielt.

    Gruß
    Olaf


    Einen Schotten.....was sonst? :thumbup: