KEF Lautsprecher: welcher ist der Inbegriff der Klangsignatur dieses Herstellers?

  • Hallo Klaus


    Vielen Dank für die Aufklärung und Hilfe.


    Eine 2mh Spule mit 6,4 Ohm ist aber nicht zu finden, die Luftspulen etc. weisen meist Werte um die 1 - 2 Ohm auf.

    Die Lautsprecher spielen aber mit meiner Triode schon hervorragend.

    Ich hatte über die 16uf Kondensatoren noch jeweils einen ERO KP 1832 gesetzt.


    Gruß von Eugen

  • Hallo Eugen,


    die 6,4 Ohm hatte ich nur aus dem gezeigten Schaltplan abgelesen. Ist aber wohl lediglich von dem Ersteller der Skizze so mit seinem Meßgerät (welchem auch immer) erfasst worden.

    Generell weisen die Spulen in solchen Quergliedern (parallel zum Chassis) ganz gerne höhere Werte des ohmschen Anteils auf, weil dort Energie verheizt werden muß (Resonanzbedämpfung).


    Hinsichtlich einer Parallelschaltung von KPs zu vorhandenen Cs habe ich keinerlei Erfahrung; da beide 16 uF hinter einer bzw. zwei Spule(n) liegen, würde ich jedoch vermuten, daß sich klanglich nichts ändert. Die Cs “sehen“ im Grunde keine höheren Frequenzanteile mehr, bei denen ihre Verluste relevant sein könnten.

    Anders im Hochtonzweig…


    Gruß Klaus


    Btw: ich suche seit Jahren ähnlich bestückte KEF Corelli, aber irgendwie war mir noch kein Glück beschieden. Die meisten Angebote sind in arg bescheidenem Zustand und/oder liegen so weit entfernt, daß Transport und Einfuhrabgaben einen Erwerb indiskutabel machen ;(

  • Hallo Klaus


    Die Corelli müsste der Nachfolger der Chorale sein. Die Weiche ist anders:


    Screenshot_20240209_212043_Chrome.jpg


    Vielleicht ist so der Hochton noch besser eingepasst.

    Ich habe eigentlich gute Erfahrungen beim Lautsprecherkauf in Holland gemacht.

    Entspannte Verkäufer, reelle Preisvorstellungen.

    Was diese Lautsprecher für ihre 50 Jahre an Wiedergabe haben, erstaunt mich schon sehr.


    Gruß von Eugen

  • Moin Jungs

    Ich habe eine Paar KEF Chorale 3 von ca. 1982 die ich gerne etwas modernisieren würde.

    Die Weichen habe ich ausgebaut, der Kondensatorentausch ist kein Problem, und die Keramikwiderstände können wohl drin bleiben ?

    Aber was ist mit den Rollenkernspulen ?

    Ist tauschen gegen Luftmodelle anzuraten und mit welchen Werten ???


    Einen Schaltplan der Weiche SP2030A habe ich nicht gefunden ... tja ...


    dafür eine KEF seite die ich noch nicht kannte

    Kef luidsprekers


    Spannend wird auch der Austausch des Ferrofluids der HT, mal schauen ob das klappt.


    Vielen Dank im voraus für die Hilfe - Moritz


    P1400995x.JPGP1400994x.JPG

    Bücher & Musik erreichen Stellen im Gehirn, da kommt der Fernseher gar nicht hin

  • Hallo,

    für die Spulen gilt mMn das Gleiche wie für die Widerstände,

    viele Grüße Tobias.

    "Ich habe von Jugend an geahnt, daß es mit der Musik noch eine andere Bewandtnis als die nur künstlerische haben müsse... daß sie eine Welt für sich sei... etwas geheimnisvoll Jenseitiges, das mir tief das Herz bewegte" Bruno Walter