Schwimmender Tonarm von Wolfgang Baasner, Entwicklung schon bekannt?

  • Moin liebe Tonarmfroinde,


    folgenden Artikel zur Entwicklung eines schwimmenden Tonarms habe ich die Tage gelesen. Habe ich es überlesen, oder wurde das Werk hier schon besprochen?


    Perfekter Sound: So revolutionierte Wolfgang Baasner den Plattenspieler | SHZ
    Schallplattenspieler werden wieder populärer: Wolfgang Baasner hat sich als Tüftler das Ziel gesetzt, die Klangqualität weiter zu verbessern.
    www.shz.de

    Viele Grüße aus der Südheide


    Ralph


    live hard, drive fast oder anders herum? Egal, lebt Eure Leidenschaften.

    ____________________________

    ... und sie dreht sich doch!

  • Dieser nicht, aber der Rigid Float ist ja nun keine Neuheit.

    Natürlich sieht obiger (typisch deutsch) viel komplizierter aus. 🤓

    Korrigiert aber gerne, falls ich da etwas nicht richtig verstanden habe.

    Gruß Jörg


    Und sperrt man mich im Kühlschrank ein, ist mir das einerlei.

    Ich spür bei jedem Kältegrad die Obhut der Partei.


    Wolf Biermann


  • Langsam habe ich das Gefühl, dass eine Schallplattenwiedergabemaschine besser sein soll, als das Aufnahmegerät, also die Schneidemaschine…

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Wenn er doch aber gerne bastelt.

    Gruß Jörg


    Und sperrt man mich im Kühlschrank ein, ist mir das einerlei.

    Ich spür bei jedem Kältegrad die Obhut der Partei.


    Wolf Biermann


  • Habe ich es überlesen, oder wurde das Werk hier schon besprochen?

    jau, hast Du. Otto war ganz nah am Geschehen.


    War so um 2008, wenn ich mich recht erinnere, entsprechende Suche ab 2000 Stichwort 'Baasner' fördert Einiges zu Tage.

  • Nur für Außenstehende …. 😁

    Gruß Jörg


    Und sperrt man mich im Kühlschrank ein, ist mir das einerlei.

    Ich spür bei jedem Kältegrad die Obhut der Partei.


    Wolf Biermann


    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Ich Depp habe „nur“ nach schwimmendem Tonarm gesucht, über den Suchbgegriff „Baasner“ gibt es in der Tat Beiträge in allen möglichen Threads, die teilweise sehr weit zurück reichen.


    Wir sind hier halt eine krasse Herde, bzw. tolle Truppe. 👍


    PS: Eine Zusammenführung erscheint nicht sinnvoll, da viele Threads. Also gerne hier weiter und den Link von RosWo nutzen, um zu den verteilten Beiträgen zu kommen.

    Viele Grüße aus der Südheide


    Ralph


    live hard, drive fast oder anders herum? Egal, lebt Eure Leidenschaften.

    ____________________________

    ... und sie dreht sich doch!

  • Ray-Man

    Hat den Titel des Themas von „Schwimmender Tonarm, Entwicklung schon bekannt?“ zu „Schwimmender Tonarm von Wolfgang Baasner, Entwicklung schon bekannt?“ geändert.
  • So ein Schwachsinn, ehrlich - das ist doch ein mechanischer Alptraum, das Dingen...

    Na, er hat doch Spaß dadran. Für Patente muss man ordentlich zahlen und da noch keiner auf solche Gedanken gekommen ist…. Wie sagte schon Curt Stille: „Vom geistigen Ursprung einer Erfindung bis zu ihrer praktischen Vollendung ist meist ein weiter Weg. Mag eine Erfindung auf den ersten Blick noch so bestechend sein, wertvoll wird sie erst, wenn sie für die menschlichen Bedürfnisse nutzbar gemacht wird.“ Der Kollege war mit der magnetischen Tonaufzeichnung betraut.

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Langsam habe ich das Gefühl, dass eine Schallplattenwiedergabemaschine besser sein soll, als das Aufnahmegerät, also die Schneidemaschine…

    Die Ohren vieler hier sind ja auch besser, als die Wissenschaft es erfassen kann.... :merci:


    PS Ich hätte in dieses opulente Schlachtschiff noch eine Option zum "Schiffe versenken" spielen eingebaut

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Warum liegen da überall Spulen auf den Komponenten?

    Viele Grüsse,
    Mario


    It is good taste, and good taste alone, that possesses the power to sterilize and is always the first handicap to any creative functioning. (Salvador Dali)

  • was ein Schmarren, und dann braucht man noch eine Filteranlage mit UV-Klärer und Wasserzusätzen, damit man nicht schon nach 2-3 Wochen ein Biotop hat.


    Und mir kann keiner erzählen, das da keine Eumel mit der Zeit wachsen, bzw. das sich eine Kahmhaut bildet. Staub und Partikel-Eintrag hat man immer. Selbst geschlossene Systeme brauchen heftig Zusätze das da nix gammelt oder Korrosion fei vor sich hin werkelt.


    Entsalztes Wasser alleine hilft da nichts.

    viele Grüße Robert

  • Das ganze hat sooon Bart :) und ist fast so alt wie Methusalem ;) ;)

    Der gute Arndt Prenzel (Redakteur) lebt vielleicht in einer Zeitblase?

    Bin gespannt, wann man mich aus der Versenkung hervorholt. ^^


    LG einen trockenen Rosenmontag

    und eine schöne Woche euch allen

  • Wurde das Basner Plattenspieler nicht schon vor 10 Jahren von Holger Barske vorgestellt und auf der High End von der LP präsentiert?

    Solche Projekte kommen immer wieder an die Oberfläche, wenn es wirklich mal was neues ist, dann ist das auch interessant, aber immer wieder aufwärmen macht nur den Gulasch besser.

    Vor vielen Jahren gab es mal eine Story über einen Herrn Strykalla aus Essen, der ein Subchassislaufwerk mit den Federn eines Opel Ascona gebaut hat, dass war Wahnsinn pur.


    VG Dirk

    Analog: Laufwerk DL2 + Analogschmiede TA 22.1 in 9,4" + Benz-Micro Wood L2,

    Verstärker: Berendsen Blue Edit. PRE1+PSU+PPRE1+ 2xES120

    Digital: Berendsen CDP1se, BLUE SOUND Streamer

    LS: Lithophon Cabaret2

    Kabel: Berendsen, Laurin, Holger Becker Silberkabel