Headshellkabel selber konfektionieren?

  • Guten Morgen in die Runde.


    Anlass für den Thread ist eine sehr unschöne Erfahrung mit den Headshellkäbelchen von Ortofon LW-7N. Dass die Clips zu eng konfektioniert und schwer zu montieren sind, wusste ich vorher; nun weiß ich zusätzlich, dass bei wenig Platz unterm Headshell die nötigen Biegebewegen der recht steifen Käbelchen die völlig minderwertigen Clips unterm Schrumpfschläuchelchen schnell brechen lassen. Damit nicht genug, hat ein Käbelchen beim Abziehen vom Tonabnehmer den entsprechenden Kontaktstift mit herausgezogen, sprich ein Ortofon 2M Black geschrottet. Danke Ortofon für dieses autoagressive Verhalten! Man sollte eigentlich meinen, dass Ortofon seine Kabel an den hauseigenen TAs auf Passung testet...

    Zur Sache: Nach meiner Erfahrung sind die allermeisten Clips an durchverkabelten wie an Headshell-Tonarm-Systemen minderwertigster Qualität und stehen in keinem Verhältnis zu der Material- und Qualitätsschlacht, die davor stattfindet. Meine durchverkabelten Kuzma-Arme habe ich längst mit den großartigen Clips von StSt und ZavFino 1877Phono verbandelt.

    Nachdem ich meinen alten SL151MK2 mit Jelco-750D-Tonarm wieder flott gemacht habe, brauchte ich neue Headshellkabel, und es passierte, was oben beschrieben steht. Dachte also, baue ich mir die Dinger doch lieber selbst; Clips kriegt man, aber was nimmt man für die eigentlichen Kabel und wo gibts die lose in kleiner Menge? Gefunden hatte ich das Cardas HSL 33x4PCC, das glaube ich auch in meinen Kuzmas steckt, aber eben nur als Meterware, und ich wollte 2-3, aber nicht 25 Kabelsätze löten...

    Grüße!

    Ferdy

    "Die Quelle ist der Ursprung allen Anfangs" (anonymer Linnosoph) - "Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe" (W. Busch)

  • Danke für die Eröffnung dieses Fadens. Auch ich suche nach einer Möglichkeit, da selber was zu basteln - für einen Dual CS750.

    Was mich besonders stört ist, dass die Crimpung bei einigen Headshells mit nicht abisolierten Kabeln erfolgt. Ein absolutes No-Go ! Das führt auf Dauer immer zu erhöhter Korrosion und eine Widerstands-Erhöhung oder Wackelkontakt ist damit vorprogrammiert.


    Toni

    LG Toni


    Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null.

    Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

  • Echt nett von Dir. Wohne allerdings nicht in D., sondern in Madrid... Und um nur überhaupt Kabelmaterial zu haben, könnte ich natürlich auch Fertigkabel kaufen, die Clips abschneiden und neue dranlöten, meist sind die Kabel dafür ja lang genug. Aber ich habe mich gewundert, dass die einschlägigen Dealer praktisch alles für Plattenspieler anbieten, nur Kabelmaterial für Headshells fast nicht oder nur in Herstellermengen. Und wollte vielleicht aus Spieltrieb das Kabelmaterial selbst auswählen und mit verschiedenen Qualitäten experimentieren...

    "Die Quelle ist der Ursprung allen Anfangs" (anonymer Linnosoph) - "Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe" (W. Busch)

  • ich empfehle (alte) in-ear headphone kabel, liegen meistens doch nur in die Schublade herum.

    Oder einfach diese:

    Kabel silber

    Bei die Clips steck ich zuerst ein Zahnstocher herein, dann zarte ankneifen.

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

  • Bei einem ehemaligen Platten-Spieler von mir wurde das defekte Kabel durch HF-Litze ersetzt. Das ging ausgezeichnet und es ist ausgesprochen flexibel.

    VG
    Mario

  • Kabel (Litze) gibt es bei Bürklin (http://www.buerklin.de) in verschiedenen Farben. AWG28 wird häufig genommen, AWG29 bis AWG32 ist sicherlich auch OK.


    Toni

    LG Toni


    Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null.

    Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

  • Wo bekommt ihr den diese kleinen Kabelschuhe für den TA her?

    Wäre auch für mich interessant. Und womit wird gecrimpt?


    Toni

    LG Toni


    Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null.

    Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

  • Es gibt z.B. Kabelschuhe von van den Hul zu kaufen. Ab 10€ pro Set (4).


    Ein Tip für Bastler ist, Sub-D Stecker auseinander zu bauen.

    Ob es bei Bürklin & Co passende Steckereinsätze für selbst konfigurierbare Steckverbinder zu kaufen gibt, weiß ich nicht.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Sub-D Stecker

    Habe ich mal gemacht. Die Dinger sind super.

    Nun bevorzuge ich gefederte Stecker. Da kann so ein Unfal, wie oben beschrieben, mMn. nicht passieren.

    "Wer nicht genießt, ist ungenießbar" (Konstantin Wecker)

    Liebe Grüße

    Petti

  • Habe ich mal gemacht. Die Dinger sind super.

    Nun bevorzuge ich gefederte Stecker. Da kann so ein Unfal, wie oben beschrieben, mMn. nicht passieren.

    Weißt du noch, welche Stecker das genau waren?Ich hatte mal einen geschlachtet, aber dabei die Steckkontakte nicht ohne Zerstörung raus operieren können.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hi,


    Sub-D-Stecker schlachten und HF-Litze dran ...

    ... achso, das wurde schon mal genannt ;)


    jauu

    Calvin


    ps. richtig gute Sub-D Kontakte gibt es auch einzeln zu ordern

    ..... it builds character!


    gewerblicher Teilnehmer