High End Messe München 9. - 12.5.2024

  • Bin teilweise beeindruckt stehen geblieben bei den Geräten. Wo sieht man die schon.

    Aber hängen geblieben bin ich bei Amphion und bei Chord. Hier wurde mit ATC „vorgeführt“ kann man eigentlich gar nicht sagen. Lief einfach. Richtig gut.

    Die Aussage war ganz einfach: Don‘t listen to Hifi, listen to music…👍

    Die ATC mit Chord klingen wirklich sehr gut👌

  • Nun ja, bei Lautsprechern kann ich den "Gigantismus" noch nachvollziehen. Da ist größer vermutlich immer auch besser - bei Hörnern auf jeden Fall.


    Mike

    Mag sein. Aber wenn ich mir die verlinkten Bilder der Hörkemenaten so ansehe, dann dürften die wenigsten von uns solche Trümmer vernünftig stellen können. :/

  • Ja, die Dinger (Stellavox) hat er mühselig repariert. Das sind Bandmaschinen mit Features, die kein Studio brauchte. Ich habe zumindest die Service Unterlagen…Die Studer ist amtlich…

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist Realist und plant Wunder
    ;)

  • Mag sein. Aber wenn ich mir die verlinkten Bilder der Hörkemenaten so ansehe, dann dürften die wenigsten von uns solche Trümmer vernünftig stellen können. :/

    Ja, natürlich!

    Man muss gewöhnlich Kompromisse eingehen. Richtig gute Hornsysteme sind leider nicht wohnraumtauglich, bzw. nur sehr selten. Wer hat schon 3,5 Meter Deckenhöhe.


    Mit leichten Abstrichen geht es aber auch kleiner. :)


    Mike

  • Moin,

    ich bin heute zurück von der Messe und war am Donnerstag und Freitag dort. Das letzte Mal war ich vor ca. 12 Jahren in München und davor auf der letzten Veranstaltung in Frankfurt.

    Ich hatte jetzt gar keine großen Erwartungen und möchte mir in Zukunft auch nichts Neues kaufen.

    Die Vorführungen waren im Großen und Ganzen sehr gut. Gut gefallen haben mir die Burmester Kette, YG Lautsprecher mit Boulder Elektronik, MacInosh mit Sonus Faber. Sehr gut auch die Nagra Vorstellung, es würde vorwiegend Analog aufgelegt und mit moderater Lautstärke vorgeführt. Ganz besonders hat mir die Luxmann Kette gefallen, hier wurde digital aufgelegt. Ich habe teilweise bei manchen Stücken Gänsehaut bekommen.

    Nicht so gut gefallen haben mir T&A, Gauder, A Capella und die riesige ESD China Anlage.

    So, das waren jetzt meine persönlichen Eindrücke. Bilder habe ich nur sehr wenige gemacht, deshalb gibt es hier auch nichts zu sehen. Das haben schon andere für mich erledigt. Ob ich da nächstes Jahr wieder hin muss? Vielleicht, ich überlege noch.

    Gruß
    Rainer

  • Die Messe wird immer mehr zum Kasperletheater.



    Gruß

    Henry

    mal wieder so ein richtig wertvoller Beitrag!

    Danke dafür!


    Warst Du in München und magst uns mitteilen, wer die Kasperles (aus Deiner Sicht) und wo das Theater war?


    Vielleicht habe ich ja etwas verpasst.

    HEIMSTATT DER MUSIK

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • weitere Eindrücke:


    an solche Farbwelten werde ich mich nie gewöhnen, möge es noch so gut klingen:


    diese Wilson spielte so richtig gut:



    Bei Clarysis spielte ein CS Port Plattenspieler, auf dem ein aktueller SAEC Tonarm montiert war, eine sehr seltene Kombination.




    Vertere (dieses Jahr in der Motorworld) ist auch immer einen Besuch wert




    Gruss

    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Was für ein außergewöhnlicher Look.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • Mein Kumpel und ich waren heute vor Ort. War ganz nett aber hängengeblieben ist nur wenig

    - Zeiler, Vorführung gut und für uns die schönsten Geräte der Messe

    - WVL und AirTight durchwachsen

    - Odeon schrecklich

    - Aries Cerat hat uns ungeachtet des Preises sehr gut gefallen

    - Netter Besuch auf dem Feickert Stand

    - Scansonic für den Preis sehr gut

    - Borressen so lala

    - Boenicke war nicht schlecht aber furchtbare Musik


    aber einstimmig ist uns als beste Vorführung WLM mit dieser hier im Ohr geblieben:

    Sonst vieles dahingeträllere und leider haufenweise grottige Vorführmusik


    Auf alle Fälle lohnenswert und interessant wenn man wie wir ums Eck wohnt. Ob ich dafür allerdings weiter anreisen würde glaube ich nicht


    Grüsse

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Raven GT2, Reed 3p, MySonic Lab Eminent,Origin Live Zephyr,Dynavector DV20X2 Lyric TI200, Ear 324, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Phi, Innuos Zen MKIII