Analog Tuner weiter nutzen

  • Hallo,

    ich habe einen alten Tuner Grundig Fine Arts T9000, den ich gerne weiter nutzen möchte. Der hat nur einen Antenneneingang. Um die jetzt digitalen Radiosignale empfangen zu können, brauche ich einen Wandler digital / analog mit Antennenausgang. Am besten eine Antenne mit integriertem Wandler der die eingehenden digital / analog Signale nur analog ausgibt. Gibt es so was, das Problem habe ich doch sicher nicht alleine.

  • Hi Peter(?),
    wer sollte sich so eine Mühe machen, nur damit ein paar schräge Vögel ihre alten Tuner noch am Kabel betreiben können? Für dein Ansinnen gibt es keinen Markt.

    Es gibt so ähnliche Geräte für den Betrieb von Digitalquellen im Auto.
    Aber die Qualität ist m.E. ziemlich dürftig.


    Alternative ist:
    https://www.technisat.com/de_D…STAR-100/352-12037-23599/
    Das Gerät ist nicht schlecht.
    Hat auch einen Digitalausgang für einen DA-Wandler.
    Bei älteren gebrauchten, aufpassen, da ein Update gemacht werden muss, um die aktuellen Kabelsender zu empfangen.

    Oder wolltest du mit Antenne empfangen und nicht am Kabel?

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • PetHar,


    ich schließe mich Frank an. Ja, der T9000 war ein ganz guter UKW Tuner, aber falls Du gar keine UKW Antenne hast, ergibt eine Wandlung digital vorliegenden signales (Internet? Satellit? Kabel? ...?) per digital/anlog Wandlung und dann folgender FM Modulation, um dann per FM Empfänger wieder demoduliert zu werden keinen "qualitativ guten" technischen Sinn. Je nachdem woher Dein digitales Signal stammt gibt es sehr preisgünstige digital/analog Wandlungsmöglichkeiten, die der Qualität des Tuners (und schon gar nicht der des UKW Umweges) nachstehen. Die Zeit geht gerade über die FM Tuner hinweg, mein Revox B261 steht auch seit Jahren im Regal ;(


    Grüße,

    Winfried

    Die schlimmsten Geißeln der Menschheit sind nicht Krankheiten und Katastrophen, sondern menschliche Dummheit, Angst und Gier!

  • Hallo, das hört sich kompliziert an...

    Nimm doch eine einfache Wurfantenne und die normalen UKW Sender mit dem gut klingenden Grundig...

    Und die Digitalen über das Internet... Oder?

    Dual 704 mit Shure V15 III L-M

    Monacor SPR-6

    Philips CD 650

    Sansui TU 217

    Macbook 2010

    Darling

    Altec Santana 879a

  • Hallo,


    ja, ich finde die UKW-Kabelabschaltung auch ärgerlich. Der Vodafone-Slogan "Sie können Ihr altes Radio weiternutzen", ist mindestens irreführend. Zimmerantenne kann man probieren; bei mir gibt es damit nur 3 verzerrte Ortssender, ist also witzlos. Bei anderen Standorten ist damit passabler Empfang zumindest einiger Sender möglich. Eine UKW-Dachantenne hat wohl kaum noch jemand...


    Meinen DSR-Tuner habe ich schon vor Jahren verschrotten müssen...


    Die digitalen Radioprogramme sind ja im Fernsehkabel auch enthalten. Um den Fernseher nicht zum Radiohören einschalten zu müssen, habe ich mir dieses Gerät


    Kabelradio-Empfang | vistron


    zugelegt; gleiches Prinzip wie der oben genannte Technisat. "Empfang" von über 100 Sendern und Bedienung klappen problemlos; die Tonqualität ist allerdings schlechter als bei UKW. Experimentiere bei Gelegenheit noch mit dem optischen Digitalausgang und separatem DA-Wandler; vielleicht lässt sich der Klang damit noch etwas aufpeppen...


    Viele Grüße

    Matthias

  • Ich verstehe eigentlich nicht, warum DAB+ so gepusht wird.

    Radiostreaming über das Internet wäre doch eigentlich die logischere Wahl.

    Das wird aber zumindest in Deutschland wohl zu Gunsten von DAB+ in der Qualität "zurückgeschraubt".

    Mir wäre UKW als Notfallübertragungsmedium wesentlich lieber. Lieber ein verrauschtes Signal, als gar keines mehr bei Digitalempfang.

    Seits freindlich

    Jan

  • Eine UKW-Dachantenne hat wohl kaum noch jemand...

    Das stimmt so nicht... schau mal bei Rundfunk und Tuner-Forum...

    Vielleicht melden sich die Spezis bald bei Dir!

    Alles Gute!

    Christoph

    Dual 704 mit Shure V15 III L-M

    Monacor SPR-6

    Philips CD 650

    Sansui TU 217

    Macbook 2010

    Darling

    Altec Santana 879a

  • Hallo Peter(?),

    Christoph spricht mir aus der Seele, besorg Dir doch einfach mal einen Wurfdipol und siehe was dein T9000 damit so empfängt.

    Viele Grüße Tobias.

    "Ich habe von Jugend an geahnt, daß es mit der Musik noch eine andere Bewandtnis als die nur künstlerische haben müsse... daß sie eine Welt für sich sei... etwas geheimnisvoll Jenseitiges, das mir tief das Herz bewegte" Bruno Walter

  • https://antennenland.net/FM-Antennen

    Ich betreibe so eine Ringantenne in meiner Speisekammer für das Radio in der Küche.
    Eine elektronische Antenne hätte ich auch noch.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hallo,


    schwierig wird es immer, wenn ein (an sich) guter Empfänger wie der T9000 an einer "Wurfantenne" betrieben wird und dann mit digitalen Streams verglichen wird. Merke: Ein guter Tuner braucht ein gutes Signal. Dann klingt es auch entsprechend gut und UKW bereitet Freude.

    Wer natürlich (z.B.) im hohen Norden süddeutsche Sender empfangen möchte ist mit digitalen Streams besser bedient... ;)


    Man sollte auch differenzieren, was "Radio hören" konkret bedeutet. Dem Einen reicht Hintergrundbeschallung bzw. Informationserhalt; ein Anderer möchte hochwertige Konzerte live erleben. Für Letzteres reicht ein guter Empfänger nicht aus; eine hervorragende Antenneninstallation ist dort für alles jenseits des Ortsempfangs anzuraten.


    Gruß,

    Marc


    p.s. Wer heute als Radio-Freund noch auf UKW setzt, ist vergleichbar mit Tonband- bzw. Schallplattenliebhabern. Es gibt inzwischen technisch überlegene, digitale Alternativen, dennoch...

  • Ihr werdet doch auch älter !

    Alternativen gibt es ja genügend um Rundfunk zu hören

    Gewerblicher Teilnehmer: Handel (Nebenberuflich) mit HIFI Produkten (speziell REVOX)

  • Hallo liebe UKW Freunde,


    es haben sich jetzt 10 Antworten angesammelt. Lassen wir doch PetHar auch mal zu Atem kommen und auf die Vordschläge antworten, bevor es hier zu weit off-topic geht ;)


    Grüße,

    Winfried

    Die schlimmsten Geißeln der Menschheit sind nicht Krankheiten und Katastrophen, sondern menschliche Dummheit, Angst und Gier!

  • Es gibt auch noch UKW Zimmerantennen mit Antennenverstärker auf dem Markt. Damit solltest Du mehr herausholen können als mit einer Wurfantenne.

    Grüße

    Max

  • Hallo UKW Hörer,

    habe eine aktive UKW Zimmerantenne von HAMA in Betrieb,

    die Leistung kann man einstellen, hängt an einer Revox Evolution Anlage,

    bis jetzt zufrieden.

    Gruß

    Peter

    Gewerblicher Teilnehmer: Handel (Nebenberuflich) mit HIFI Produkten (speziell REVOX)