Aufstellproblem

  • hallo allerseits :) ,


    habe mein wohnzimmer umgestellt und neue möbel gekauft :D .
    jetzt habe dass leidige problem der platzierung der einzelnen komponenten.
    mein plattenspieler , ein T1000 von marantz , ist ca 3m von meiner vorstufe entfernt.nun sollte man die anschlusskabel ja nicht verlängern.
    kann ich dass problem mit einer phonovorstufe weitgehenst lössen ?
    käme da gerade günstig an eine "creek ohb8se" :D (habe "mm" abnehemer).


    währe froh um infos


    adi

  • Hallo Adi,


    Dein Problem kannst Du sicher mit einer externen Phonostufe lösen, wobei ein dichteres Zusammenstellen der Anlage natürlich die beste Lösung wäre.


    ich würde mir aber verschiedene Phonostufen anhören, bevor ich eine bestimmte kaufe :]


    Vielleicht kannst Du ja auch auf dem gebrauchtmarkt was interressantes finden, z.B. eine Antares oder einen Camtech.


    Gruss


    Ingo

  • Ingo


    jaa,ich weiss , näher zuassammenrücken ;)
    aber geht net.
    wie gesagt käme ich günstig an eine creek.ist die gut?


    bei antares oder camtech müsste ich mich nochmals schlau machen. :]


    gruss adi

  • Hallo Adi,


    einen Camtech kann ich Dir empfehlen, habe selbst einen und bin sehr zufrieden damit. Ist allerdings auch gebraucht nicht gerade billig zu haben. Mit rund 600- 800 EUR mußt für die nicht trafosysmetrische Version rechnen. Auf eBay wurde jüngst einer angeboten; weiß nicht, wo der preislich gelandet ist.
    Creek gibt's z.B. hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=1356611209


    Gruß,
    Mario

    Viele Grüsse,
    Mario


    It is good taste, and good taste alone, that possesses the power to sterilize and is always the first handicap to any creative functioning. (Salvador Dali)

  • Jou, der Creek ist gut !
    Mal sehen, wo der bei eBay angebotene OBH-8 preislich landet - ich hab demnächst auch noch einen zu verkaufen, allerdings mit Netzteil (der bei eBay kommt ohne).
    Falls jetzt die Frage aufkommt, warum ich meinen OBH-8 denn verkaufe, wo er doch so gut ist - ich habe noch ein paar bessere Phonovorstufen und brauche ihn definitiv nicht mehr.

  • Hallo Holger,


    wie steht der Kurs für Deine Creek mit NT?
    könnt nämlich noch ne Phonopre brauchen obwohl ich eine hab. Lass mich doch mal wissen was Du möchtest. Vielen Dank im voraus.


    Gruß Sebi

  • Also ich habe z. Zt. noch einen Musical Fidelity X-LP, der aber im Gegensatz zu dem ursprünglich 300 DM teuren Creek immerhin 550 DM gekostet hat. An den X-LP kann man MM und MC anschließen und per Druckknopf dann umschalten. Mit Klangbeschreibungen habe ich's nicht so, aber als ich vom Creek zum MF umgestiegen bin, hat sich's besser angehört, irgendwie.
    Noch viiiiel besser machens aber meine beiden Großen, ein Linn Linto und ein Brinkmann Fein.
    Die können aber beide nur je 1x MC (der Fein wahlweise auch MM) und sind dann schon mehr als deutlich teurer (>1300 Euro).
    Aber was sie rüberbringen ist einfach genial. Knackige Frische und Impulivität, sehr konturierten Bass, faszinierend klare und natürlich Stimmen - schlicht umwerfend.
    Naja, sollte für das Geld ja auch so sein, nicht wahr ?

  • Holger


    hmm,umschalten zwischen MM und MC , sicher auch interessant :)
    vielleicht sollte ich trotzdem nochmals über die bücher :D
    mal sehen wie hoch mein budget noch ist , habe mir entlich eine plattenwaschmaschine gegönnt . :D:D


    gruss adi


    ps: habe dieses wochenende meinen kollegen angesteckt.ER HATT SICH EINEN PLATTENSPIELER GEKAUFT !! :D :))

  • Hi Adi :-)
    Dann bitte deinem Kollegen diese AAA-Homepage auch gleich empfehlen. ;-)
    long live analog! ;-)
    MfG
    BluesBoy