Phonopre - MM und MC - Max. 1000,- €

  • Hola,


    RunT


    ...das war sicherlich richtig, was Du gesagt hast, aber 8o ich hab´s nicht verstanden 8o :O :D ;)


    Saludos


    Cuauhtemoc

  • Ok, ich versuchs mal:


    Ein MM hat eine Ausgangsspannung von 2,5 mV und wird mit 47k Ohm abgeschlossen.
    Um das am Line eingang des Amps anschließen zu können müssen die 2,5mV auf ca 250 mV verstärkt werden und die RIAA entzerrung gemacht werden.


    Ein MC hat eine Ausgangsspannung von 250µV, also 0,25 mV und wird mit 500 Ohm abgeschlossen
    Entweder man nimmt einen zusätzlichen Verstärker mit einem Eingangswiderstand von 500 Ohm und einer Verstärkung von Faktor 10 um auf MM Niveau zu kommen, denn die RIAA Entzerrung ist die gleiche, oder man nimmt einen Übertrager, der die Spannung verzehnfacht und damit die Impedanz verhundertfacht, da sich die Impedanz in einem x² transformiert.


    würde man den übertrager nicht am EIngang, sondern am Ausgang anschließen, so würde man ein MC fäschlicherweise mit 47k abschließen und die AusgangsImpedanz der MM Stufe mit Faktor 100 transformieren, was zu einer Fehlanpassung am Lineeingang fürhen würde. Denn die Ausgangsimpedanz beträgt normaler weise ca. 20k Ohm un würde dann auf 200 ohm transformiert, wo der Lineeingang doch 47 k Eingangsimpedanz hätte.


    EDIT: falsch gerechnet


    cu

    Thorsten


    Ich höre Black-Music [Soul & Funk] von Vinyl mit
    LINN Sondek LP 12, DIY Keal, Lingo, EKOS II, TROIKA ES || Linn Linto || Linn Majik DS || Technics RS 1500 || NAIM NAT 02, CD 3.5, NAC 72 + HiCAP || DIY NP Firstwatt F3 || LINN ESPEK || SauBär

    Edited once, last by RunT ().

  • Hola,


    abschließend vielen Dank für die zahlreichen Tipps und auch Angebote. :merci: Die Würfel sind gefallen. Ich habe einen LINN Majik Kontrol gekauft, welcher sich nach vielen Vergleichen mit Pres und Phono-Pres als der Beste erwiesen hat. :O ;)


    Jetzt kommen die nächsten Baustellen: Lingo und Ekos :D


    Saludos


    Cuuahtemoc

  • Hallo, meine Empfehlung wäre ein gut gebrauchter Brinkmann Fein. Tolles Teil. Für unter 1000€ zu haben. Immer Update- sowie Reparaturfähig.
    Klanglich an MM und/oder MC über jeden Zweifel erhaben. Rauschen gleich Null. Zudem noch mit einer sehr guten Lautsärkeregelung ausgestattet, was minimale Konfigurationen für Puristen ermöglicht.
    Vinydreher, Fein, Endstufe/en. erledigt!
    Gruß Ronny

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen