Nadelträger verbogen

  • Hallo,


    dieses Thema war schon einige Male dran und es wurde oft von möglichen defekten TA gesprochen.


    Mein TA (MC25FL) jetzt ca. 1 Monat alt hat die gleichen Tendenzen. der Nadelträger zeigt -wenn man ihn von vorne ansieht- etwas nach links. Neu war der Träger genau mittig. Nach einigen Grübeln ?( bin ich auf die Urasche draufgekommen (hoffentlich).


    Antiskating... Diese Kraft will den Arm zum Plattenanfang ziehen und hebt mehr oder weniger die Skating-Kraft auf. Das Lager das allerdings hier belastet wird ist das Armlager und im TA wo der Nadelträger eingespannt ist. Diese Lager ist im Gegensatz zum Armlager flexibel und offensichtlich ist hier ein bleibender EWffekt zu sehen. Vielleicht hebt er sich auf wenn man mal einige Tage (Wochen?) den TA nicht benützt...wenn man diese Abstinenz durchhält ;) .
    Der vorherige TA (in der Schublade) ist nur mehr ganz wenig nach links "schauend".


    Ob das allerdings Klnagbeeinflussend ist ...keine Ahnung. Theoretisch hat es allerdings auf den Spurfehlwinkel einen Einfluss.
    Wenn diese Theorie stimmt haben Tangentialarme hier einen Vorteil.


    Was meint Ihr dazu?


    Valsi

    Vertrauen ist gut....Kontrolle ist besser

  • Hallo Valsi,


    Ich glaube kaum das durch das Antiskating der Nadelträger verbogen wird.
    Handelt sich vielleicht eher um einen Fall von Selbstsuggestion.
    Oder Du hast einen "Knick in der Optik" :D


    Gruss,
    Christoph


    P.S: Beim Tangentialarm müsste dieser Effekt eigentlich noch wesentlich ausgeprägter sein, es sei denn man verwendet einen Arm a la Goldmund T 3 F.
    Kann aber auch eine Fehlinterpretation meinerseits sein.

    Gewerblicher Teilnehmer

    AAA Mitglied

  • Hallo Valsi !


    Die O-Nadel meines V15/III scheint auch ganz leicht "verbogen" zu sein.
    Da klanglich nichts (aber auch absolut garnichts) zu hören ist, mache ich mir deswegen keine Gedanken.
    Denn was zählt sind die Ohren.


    Gruß,
    Volker

  • Hallo Christof,


    vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, nicht der Nadelträger ist verbogen -er ist als solcher gerade-sondern er steht schief, d.h. er zeigt etwas nach links.


    Oder Du hast einen "Knick in der Optik


    .....ne bin kein Brillenträger außer beim Schweissen ;)


    Valsi

    Vertrauen ist gut....Kontrolle ist besser