Der Ortofon Tonarmthread

  • Hallo,


    ich hole diesen schönen Thread mal hoch mit der Frage, ob mir jemand den Einbauabstand für den RMG 309i nennen kann.


    Hab mit googeln nichts gefunden... ;(


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • Hi Thomas,


    wie wärs mit 309mm?! ;)


    Edit: Der Einbauabstand ist bei den Ortofönern immer Bestandteil der Typenbezeichnung!

    The post was edited 1 time, last by fossilinus ().

  • Hi Fossi,


    oh Mann, stimmt, da war doch was... :rolleyes:;(


    Aber - beim AS 309s ist der Einbauabstand mit 314 mm angegeben ?(


    Liebe Grüße


    Thomas


    Edit:Angabe mm berichtigt

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

    The post was edited 1 time, last by livingvinyl ().

  • Hm, hier findet man uach widersprüchliche Angaben:


    Einseits


    effektive Tonarmlänge AS-309S - 326mm (12 Zoll) Überhang 15mm


    anderseits


    Montage der Tonarmbasis Abstand vom Plattenteller- zum Tonarmbasis-Mittelpunkt AS-309S - 311mm ?( .


    Ich denke 309mm sind auch hie rder korrekte Monageabstand. Alles andere macht wohl wenig Sinn.

    The post was edited 1 time, last by fossilinus ().

  • Hallo zusammen,


    ich habe einen Ortofon RMA 309 aus den 1970ern erstanden. Original aus Japan in sehr schönem kosmetischem Zustand samt Zubehör.


    s-l1600.jpg


    Allerdings hat das Lager horizontal ein wenig Spiel (also quasi auf der Azimuth-Achse). Ist das normal? Kann jemand eventuell ähnliches berichten?


    Falls nicht, kann man hier selbst Hand anlegen? Oder besser einen Spezialisten aufsuchen? Wer käme da in Frage? Beim ersten Googlen kam "Tonmechanik Berlin" heraus. Gibt es Alternativen (in Deutschland)?


    Vielleicht kann wer helfen... Danke im Voraus!

    Grüße,
    Jonas


    "Das Problem bei Zitaten im Internet ist, dass man nie weiß, ob sie authentisch sind." -Abraham Lincoln-

  • Hallo Peer,


    wie Tony schon erwähnt hat, betreibe ich am TA-210 diverse Ortofon Systeme, hier ein kleiner Überblick was bei mir sehr gut harmoniert


    - MC 30 Super II, in Verbindung mit Jelco HS-20/Schick Carbon/Groovemaster Ebony Headshells, leider nicht mehr neu im Handel erhältlich

    - MC 30 Super Classic, in Verbindung mit Jelco HS-20/Schick Carbon/Groovemaster Ebony Headshells, erhältlich nur bei Thakker

    - Ortofon Venice aus der Akzent Serie, in Verbindung mit einem Orsonic AV 101 Headshell, nicht mehr neu erhältlich, alternativ die Nachfolgerserie Cadenza, wo ich das Bronze empfehlen würde

    - Ortofon SPU Royal N, in Verbindung mit einem Orsonic AV 101 Headshell

    - generell Ortofon SPU's


    Du merkst schon, bei mir sind die Systeme sehr Ortofon lastig, es gibt aber von anderen Herstellern auch noch eine Reihe passender Kandidaten.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Hallo Martin,


    danke für die Info!


    Das mit Ortofon kommt mir gar nicht so ungelegen, da ich mit

    2M bronze, MC 25 FL, Vero, SPU #1E und Synergy GM immerhin

    5 Ortofon Tonabnehmer betreibe.


    Da ich auch das Schick Grafit Headshell, Jelco und Holzheadshells

    besitze, bin ich offensichtlich schon auf der richtigen Fährte. Es

    freut mich, dass auch SPUs im TA-110 gut gehen!


    Viele Grüße,


    Peer

  • Die von dir aufgeführten Systeme passen alle an den TA-110, beim 2M würde ich vielleicht ein etwas leichteres Headshell nehmen, z.B. das Jelco HS20/HS25.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14