Der Audiocraft/Ultracraft-Tonarmthread

  • Hallo,


    angeregt durch den Ortofon-Tonarmthread von Musikliebhaber und eingedenk der anderen Tonarmthreads möchte ich hier einen Thread zu den Armen von Audiocraft/Ultracraft starten. Ich finde die Arme sehr spannend. Ich habe (bisher) noch selbst keinen und würde mich freuen, wenn wir hier an einer Stelle ein paar Infos zusammentragen könnten.


    P.S.: Hatte TT nicht in grauer Vorzeit auch mal einen SAEC-Tonarmthread versprochen? :P :D

  • Ja Hallo...


    Da kann ich auch ein paar Bilder eines AC4400 beisteuern...



    Grüße..
    Steffen

    The post was edited 2 times, last by Steffen Strößner ().

  • Hi,


    habe mal nachgekramt und die Daten welche ich habe zusammengeschrieben. Welche Arme es gab dürfte bekannt sein...aber beim Zubehör wird es schwieriger.


    Daher mal eine nicht komplette Zusammenstellung mit nur teilweiser Zuordnung, vielleicht bekommen wir ja Ordnung rein:


    Tonarme


    AC-300 + Mk II
    AC-400 + MkII
    AC-3000MC
    AC-4000MC
    AC-3300
    AC-4400


    Headshell


    AS-4PL
    AS-3PL
    AS-12K 12 gr.
    AS-2P


    Armrohre


    SP-300 S-Type AC-300
    SP-S straight inkl. Headshell AC-300


    MC-F/T straight inkl. Headshell AC-3000MC
    MC-S/T straight inkl. Headshell AC-4000MC
    MC-S/L straight inkl. Headshell AC-3000MC
    MC-300 S-type with AS-12K schwer AC-3000MC
    MC-400 S-type with AS-12K schwer AC-4000MC


    MC-ML
    MC-UL
    MC-AL


    steffen welche Armrohre sind denn bei Deinem schönen Arm dabei ?

  • Hallo,


    es gibt auch noch den AC 30, eine abgespeckte Version des AC 300.
    evtl. kann ich hierzu noch Bilder einstellen.


    Wenn ich dazukomme, gibts heute auch noch Bilder vom AC 400 Mk Nix.


    Gruß


    Thomas

  • Moin,


    und es gibt noch den AC 300 C :D.


    Das Originalheadshell habe ich nicht mitbekommen, aber ein Jelco bzw. Nagaoka oder Yamamoto tut es auch ganz gut ;).
    Ducrch die unterschiedlich mögliche Masseabstimmung ist fast jedes System gut zu fahren.



    Gruß Kalle

  • Hallo,


    wie versprochen, hier der AC 400 Mk nix:


    Gesamtlänge: 390mm
    effektive Länge: 283mm
    Überhang: 13mm
    Montageabstand: 270mm
    Spurfehlerwinkel: 13°










    Es gibt noch ein Zusatzgewicht, dass hinten an den Tonarmstummel angeschraubt wird:




    (Gehört aber noch geputzt ;))




    Was mir leider fehlt ist das Zusatzgewicht für die Lateralbalance:




    Da muss ich mir momentan noch aushelfen, da es ohne leider nicht geht.
    Wer also sowas noch übrig hat oder mir beim nachmachen helfen kann, bitte melden!



    Gruß


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    mir fehlt auch noch ein Lateralgewicht, man braucht ja wirklich nur eins.
    Als Zusatzgewicht dient mir ein Schubladenknopf aus dem Baumarkt.

    Wenn man es nicht weiß, sieht es verteufelt echt aus.


    Gruß Kalle

  • Jau Thomas,


    einer, der hier öfter anwesenden Poster hat mir einmal versprochen sein Gewicht auszumessen und auszuwiegen.
    Es war wohl ein Walversprechen.... frei nach Kapitän Blaubär ;).
    Vielleicht können wir einen animieren mit den Daten herauszurücken :].


    Gruß Kalle

  • moin Mädels,
    aus rein technischer Sichtweise würde ich schon sagen das beide Gewichte ihren Sinn erfüllen. Durch verschieden weit eingeschraubte Gewichte lässt sich das wesentlich besser händeln.
    Nur meine bescheidene Auffassung.

    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





  • Hallo Thomas,


    das ist bei M2 aber ein bißchen sehr wackelig. Da würde ich "Anlage" schon bevorzugen. Eigentlich könnte ich einmal ausprobieren, was die Verstellung des inneren Seriengewichtes so bringt. Bis auf die Konbination Jelcoheadshell mit Isolator und 103R hat dieses eigentlich immer ausgereicht.


    Gruß Kalle

  • Hallo Thomas,


    nun ja, zum normalen Verstellen habe ich ohnehin das innere Gewicht, reicht dass nicht aus muss halt seitlich ein weiteres drauf. Ich glaube nicht, dass ich mit einem ganz und einem teilweise eingeschraubten einen weiteren Bereich abdecke, oder?



    Gruß


    Thomas