Welches Denon System ist besser?

  • Hallo zusammen,


    welche Erfahrungen habt ihr bezüglich Denon MC-Systeme gemacht?


    DL 103 versus DL 110 und Dl 160.


    Klar, das 103er ist ein reines Low-Output, aber wie ist der Klangvergleich zu den anderen Denon MC-Systemen?


    Viele Grüße
    Michael

  • Hallo


    Ich hatte das 103 am 125er und das 110 am 147jubilee .
    Das 103 hat für mein Empfinden das rundere, weichere Klangbild. Damit hatte ich auch das Gefühl länger unangestrengt Musik hören zu können.
    Das 110 hat eine deutlich hellere, spitzere Klangcharakteristik und transportiert auch deutlicher Störgeräusche.


    Gruß


    Günter

  • Das 160er ist definitiv besser als das 110.
    In der Originalversion des 103er soll sich das 160er auch nicht schlecht schlagen. Böse Zungen behaupten sogar... ;)


    In seinen Derivaten zieht ein 103er aber sicher dem 160er davon...

    Ich habe meine Meinung. Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.
    Mythology Zeus/Zeta/Aventurin6-TD160SMkV/Magician-CDX3-WA 2255-Audioanalyse A9-Pro 30D-NF/LS-Explorer, Gewerbl. Teiln Kabelbau

  • Hallo Willich,


    Quote

    Original von willich
    In der Originalversion des 103er soll sich das 160er auch nicht schlecht schlagen. Böse Zungen behaupten sogar... ;)


    In seinen Derivaten zieht ein 103er aber sicher dem 160er davon...


    ... halte ich zwar eher für ein gewagtes Gerücht ... zumal ich alle drei Systeme schon gehört habe ... ;)


    ... na ja, und die verschiedensten Derivate des DL-103ers mit und ohne Korpus und mit und ohne schärferer Nadel ... sind dann schon eher reine und subjektive Geschmacksfrage ...

    Edited once, last by be.audiophil ().

  • Hallo,


    das 110 kenne ich nicht aber das 103 und das 160 besitze ich Beide.
    wenn das Umfeld paßt (gute MC Verstärkung mit höheren Abschlußimpedanzen >500 Ohm und ein schwererer Tonarm vorhanden ist) kann das 103er seine stärken ausspielen und ist dem 160ger doch recht eindeutig überlegen.


    Gruß Sascha

    Musikraum im Keller (Maße 6,01x4,05x2,25m)-HMS Wandsteckdose-Fischaudio Filterleiste-Amazon1-Feickert10.5-Shelter 501 MK2 an Goldnote PH10
    Trigon Recall mit Update - Arcus Anniversary Preamp - Trigon Dwarf - Q-Acoustics Concept 500

  • Hi,


    hab hier noch ein DL160 rumliegen. Mein allererstes Tonabnehmersystem war ein DL110 (danach kam ein Linn K5). Beides sind aus meiner Sicht nette Einstiegssysteme - übrigens auch das Linn. Mehr jedoch nicht. Die DL103-Derivate kenne ich nicht, nur das originale DL103. Für mich schon deutlich besser als das 110er und das 160er. Allerdings auch nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluss in Sachen Auflösungsvermögen und Impulsivität - zwei Eigenschaften, die mir sehr wichtig sind. Auch sonnst gibt es für mich deutlich Ansprechenderes. Aber wer's mag...


    Gruß,


    Thorsten

    Edited once, last by Thorsten P. ().

  • Tach auch,


    Quote

    Original von seeräuber
    Das 103 hat für mein Empfinden das rundere, weichere Klangbild. Damit hatte ich auch das Gefühl länger unangestrengt Musik hören zu können.
    Das 110 hat eine deutlich hellere, spitzere Klangcharakteristik und transportiert auch deutlicher Störgeräusche.


    Das ist schon komisch....ich habe andere Erfahrungen gemacht. "Rundes, weiches Klangbild" beim 103 klingt für mich nach 100 oder weniger Ohm Abschlußimpedanz. Auch meine Einschätzung des 110ers im Vergleich zum 103 fällt, zwar nicht gegensätzlich, aber doch sehr viel positiver aus.


    Das 110er mag ich persönlich sehr: knackig und agil, dabei aber etwas kantig und hell timbriert. Ideal für Pop, für den Preis unschlagbar gut. Nach highfidelen Maßststäben ist das 160er nach meiner Erfahrung jedoch besser: erwachsener, etwas weicher und stimmiger als das 110. Klasse Hifi - kein Highend, für mich ein ausgezeichneter Allrounder, den ich gern empfehle.


    Problematisch ist wie bei allen HO-MCs leider die vergleichsweise geringe Ausgangsspannung. Ich habe 110er und 160er mit viel Spaß an anpassbaren MC-Stufen betrieben - mit 1 kOhm oder höherer Abschlußimpedanz. An manchen Phono-MM-Eingängen glänzt der Denon HO-Stern längst nicht so hell... zu geringer Pegel schien mir hier das Hauptproblem zu sein.


    Das DL-103 halte ich keineswegs für das bessere System als die HOs - dazu ist es zu speziell. Abmessungen, Compliance und Nadelschliff sowie nicht zuletzt der Innenwiderstand machen das 103er alles andere als universell.
    Ich mag seine Robustheit, seine guten Abtasteigenschaften und seinen Klang. Was ich hingegen gar nicht mag, ist das durch die konische Nadel begrenzte Auflösungsvermögen.


    Wenn man das DL-103 - wie von Sascha schon erwähnt - im geeigneten Umfeld einsetzt und - womöglich durch seinen Musikgeschmack bedingt - auf ein Quentchen Auflösung und Sauberkeit verzichten mag, ist das 103er ein sehr gutes System. Ein Klasse Klassiker eben, aber nicht für jedermann die beste Wahl.


    Und: in bestem Sinne preiswert sind sie alle.


    Gruß, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Ich hatte auch alle drei. Und ich höre das sehr ähnlich wie Brent. :O

  • Hi,


    meine Erfahrungen stimmen im wesentlichen mit denen von Brent überein. Habe selber alle drei (103, 110 und 160). Klanglich gefallen sie mir eigentlich alle auf ihre Weise. Das 110er ist sicherlich das Schwächste, dynamisch eher unauffällig, aber insgesamt sehr ausgeglichen.


    Das DL160 ist von ähnlichem Charakter, allerdings wesentlich harmonischer. Das Hören von klassischer Orchestermusik macht einfach Spaß, sehr ausgeglichen, keine Laufgeräusche, S-Laute sind nicht verzischelt, breite Bühne, gute Detailauflösung, aber ein Quentchen mehr Bassdynamik würde ich schon begrüßen.


    Das hat nun das 103er, allerdings ist bei großem Orchester die Detailauflösung nicht so gut wie beim 160er, aber vor allem Pop und Jazz machen großen Spaß. In den Höhen ist die Wiedergabe zuweilen etwas burschikos, aber nicht nervig.


    Die Wahl der Systeme, wenn man nicht zuviel Geld ausgeben will, hängt vom persönlichen Musikgeschmack ab. Für Pop, Rock und Jazz würde ich unbedingt das 103er empfehlen. Der Klassikliebhaber sollte auf das DL160 greifen, dessen Preis/Leisungsverhältnis top ist. Was Besseres als dieses System würde schon ein erhebliches Loch im Portemonaie hinterlassen.
    .


    @Thorsten: Das Linn K5 hatte ich auch mal. Gefiel mir aber überhaupt nicht. Ist glaube ich, ein etwas modifiziertes AT 95 E, das mir vor allem wegen seines unausgeglichenen rauhen Klangbildes unangenehm auffiel.


    Gruß

  • hallo,
    ich bevorzuge eindeutig das DL 103 ( von mir aus auch noch "R").
    die 110 und 160er klingen dagegen doch etwas stark künstlich, allerdings benötigt man für das DL 103 einen übertrage, möglichst einen sehr guten und einen schweren tonarm.
    klar mit ein zwei tricks läuft das teil auch annehmbar im RB oder Vivid, aber die legende des DL 103 beruht auf etwas anderen, nämlich auf der kombination
    SME 3012+ DL 103+ übertrager!
    das das system bei einigen nur "nett" klingt liegt meist an dem fehlenden übertrager, denn mit 100 - 1000 ohm abgeschlossen ist eben nur OK!
    für mich aber immer noch besser als die beiden anderen


    gruß
    rod

  • Hi,


    wem das 103er zu "grob" ist und mehr als bei 110/160 rüber kommen soll dem würde ich das 301/II empfehlen wollen. Preislich liegt dies auch noch im Rahmen.

  • Hallo,
    auch wenn`s nicht genau zur Frage paßt, würde ich gern mal erfragen, wie denn Eurer Meinung nach ein DL-103 S gegen die 3 genannten abschneidet. Hat jemand damit Erfahrung?
    Gruß
    anna

  • Quote

    Original von Anna
    Hallo,
    auch wenn`s nicht genau zur Frage paßt, würde ich gern mal erfragen, wie denn Eurer Meinung nach ein DL-103 S gegen die 3 genannten abschneidet. Hat jemand damit Erfahrung?
    Gruß
    anna


    Hallo Anna,


    ich gehe davon aus, Du meinst mit den 3en das 103, 110 und 160.


    Da ich alle drei bzw. vier hatte, kann ich sagen, dass das 103s das ausgeglichendste System ist. Vom Charakter her ein 103 (im positiven Sinne), aber mit mehr Auflösung im Hochtonbereich - ein Manko des 'normalen' 103. Schönes, aber seltenes System, zudem nur noch gebraucht zu bekommen, leider.


    Gruß TT

  • Nabend,


    ich habe nun ein DL 160 geordert, nachdem ich die beiden anderen Probanden schon ausführlich testen konnte.


    Wollte nur mal die allgemeine Meinung hören.


    Schade, daß keiner was zum MC 1 Turbo sagen kann....... :(


    Danke und Gruß
    Michael