Rega Planar 3 Zarge "renovieren"

  • Hallo Forengemeinde.


    Mein Rega Planar 3 hat eine leicht ramponierte Zarge.
    Ramponiert ist vielleicht das falsche Wort, aber es sind Kratzer vorhnaden, die ziemlich groß sind.


    Die möchte ich gerne ändern, weiß aber nicht wie.


    Bei einer Neulackierung fiele die Schrift rechts unten weg..


    Wenn ich lackieren möchte, mit was für einem Papier schleife ich am besten den alten Lack weg?



    Jonas

    Grüße,
    Jonas


    "Das Problem bei Zitaten im Internet ist, dass man nie weiß, ob sie authentisch sind." -Abraham Lincoln-

  • Hy, Jonas !


    Flintpapier :


    Mit 60er / 80er Korn anfangen, dann feiner mit 240er und letztendlich 400er !


    Empfehlenswert sind teurere = höherwertige Schleifpapiere und nicht das billige XY-Import-Zeug .


    MfG,
    myob

  • Also wenn die Zarge furniert ist würde ich nicht mit so grobem Papier arbeiten, da die Furniere im Schnitt nicht stärker als 0,6 mm sind und es leicht passieren kann das man durchschleift.Sind die Kartzer so stark das du den kompletten Lack abschleifen musst oder reicht es nicht nur aus wenn du den Lack anschleifst das du darüber lackieren kannst?Wen es nur Kratzer sind, prober es mal das die eingedrückten Stellen leicht nass machst, denn durch die Feuchtigkeit ziehst du die Druckstellen ein wenig raus.Ich würde eher mit Korn 100 beginnen, wenn du wirklich denn gesamtem Lack runterschleifen willst.Korn 400 finde ich ist nicht unbedingt notwendig ausser es ist eine Farblackierung da ist es nicht verkehrt.SOnst wie mein Vorredner schon gesagt hat kein billiges Schleifpapier nehmen sondern Markenware, ist zwar teurer aber das Schleifergebiss ist besser und das Papier hält auch länger.
    Gruss Dieter

    Monohörer

  • Hallo Jonas,


    wenn Du eine homogene Farbfläche möchtest, dann wirst Du Dich von der Aufschrift verabschieden müssen. Ausbessern halte ich für schwierig. Du wirst die Stellen sehen.


    Bei meinem Rega habe ich damals nur die Sichtflächen, also die Oberfläche und die umlaufenden Kanten, mit 100 angeschliffen. Anschliessend dünn grundiert und mit 400 nachgeschliffen. Die kleinen "Überbleibsel" habe ich mit Feinspachtel ausgebessert und wieder fein geschliffen. Hilfreich ist ein großflächiger und planer Schleifklotz, damit die Oberfläche der Zarge plan bleibt.


    Solltest Du dann das Originallogo nachträglich drauf machen wollen, dann könnte ich Dir ggf. dabei aushelfen. Es gibt ein Verfahren namens Identicolor. Damit lassen sich beliebige Grafiken wie Rubbelbuchstaben produzieren und anschliessend aufrubbeln. Vorraussetzung ist eine möglichst genaue Vorlage zum Digitalisieren (Prospekt, Foto, etc.). Info z.B. hier: http://www.ps-i.de/identi.htm


    Viele Grüße,
    Alex

  • Hallo Dieter!
    Ich nehme mal an, dass Du mit dem Lackieren nicht gerade auf Du und Du bist, ich auch nicht, sonst hättest Du hier nicht nach dem richtigen Schleifpapier gefragt.
    Ich weiß aber soviel, dass Du den jetzigen Lack nicht ab- sondern nur anschleifen musst um das Brett neu zu lackieren.
    Dann kommt der Filler, dann der Lack und dann (hoffentlich nicht) der Ärger.
    Ich würde zu einem Lackierer vor Ort gehen und mal fragen, was eine Lackierung dort kostet, schätze mal so um die 50,-€, da hast Du es dann direkt vom Fachmann und musst nicht mit bösen Überraschungen rechnen.
    So oder so musst Du ja den Spieler auseinander nehmen um ihn zu lackieren, achte bitte auf die Motorbefestigung, der Motor ist, zumindest beim P2, nur von unten mit beidseitigem Klebeband am Furnier fixiert.
    Da musst Du ein wenig vorsichtig sein.


    Gruß, Dirk

    Gruß an BND, NSA, CIA, FBI , MI6, Mossad, KGB und all die Jungs und Mädels mit den großen Ohren und scharfen Augen

  • Tag,


    lackieren ist eine Möglichkeit, und mit 50-60€ kommst Du hin -die Schrift kann ein guter Lackierer auch abkleben, Stichwort Skalpel/Tesa:-)


    Du kannst die Zarge auch zum Schreiner bringen der macht dann ganz neues Resopal drauf.. dann ist die Schrift aber futsch..

    Beste Grüße Manuel :D

  • Moin zusammen,



    ist es nicht so, dass die (alte PLANAR 3) Zarge Folien-beschichtet ist??


    Es handelt sich also nicht um eine Lackierung, wenn ich mich nicht irre.
    Anders sieht es wohl beim P3 (2000) aus, zumindest in 'Bunt' ist der lackiert.


    - Moglichkeit Nr.1: Kratzer nur partiell mit schwarz seidenmatt füllen, danach alles mit Klarlack seidenmatt überziehen. Vorteil: Schriftzug bleibt erhalten, Nachteil, nicht 100 % perfekt.


    - Möglichkeit Nr.2: alles anschleifen und schwarz seidenmatt lackieren (lassen). Vorteil: perfekte Oberfläche, aber Schriftzug ist weg, evtl aber (wenn nicht weggeschliffen) sieht man ihn noch leicht, weil er leicht 'erhaben' ist


    - Möglichkeit Nr.3: Neu Folien-beschichten: geht auch, aber komplizierter . . .


  • Mein glänzend weißer (!) Planar 3 war serienmäßig mit Resopal beschichtet UND lackiert. Keine Ahnung, ob die andere/n Farbe/n, ich glaube es war nur noch schwarz, foliert gewesen ist.


    Viele Grüße,
    Alex

  • Möchte ihn eigentlich herrichten, weil ich das Laufwerk verkaufen will.
    Daher wollte ich den Schriftzug dran lassen, wegen der Originalität.
    60 Euro werde ich kaum im Verkaufspreis wieder bekommen, daher werde ich wohl die Möglichkeiten von ticktock probieren.


    Aber vielleicht gibts ja Leute, die gegen einen Preisabschlag sich mit dem "Vintage" Look anfreunden können ...



    Jonas



    Danke ersteinmal =)

    Grüße,
    Jonas


    "Das Problem bei Zitaten im Internet ist, dass man nie weiß, ob sie authentisch sind." -Abraham Lincoln-