Welches Live-Konzert wollt ihr demnächst besuchen?

  • http://www.musikfestspiele.com/de/kuenstler/#a663


    Die Gründer von Spark sind liebe Bekannte von uns aus Karlsruhe - sie haben meine Frau und mich zu ihrem Konzert eingeladenen, weil Dresden jetzt in unserer Nähe ist. Wir freuen uns schon auf ein etwas anderes Klassik-Programm.


    Die Gruppe, die sich selbst die »klassische Band« nennt, zählt zu den Senkrechtstartern der internationalen Klassikszene. Innerhalb kürzester Zeit hat sich das 2007 gegründete Ensemble vom Geheimtipp zu einem der beliebtesten Acts der jungen Generation entwickelt. Das kommt nicht von ungefähr, denn sowohl die Auftritte als auch die Programmgestaltung von Spark sind ungewöhnlich und genau durchdacht, Spark will sie nämlich erreichen, die Jungen, die zwar an klassischer Musik interessiert sind, den üblichen Konzertbetrieb aber eher meiden.

  • moin,


    ulf meyer und martin wind......die alten flensburger kumpel...


    in der gerisch stiftung villa wacholtz zu neumünster


    am sonntag den 29.05. um 15.00 uhr[sic]


    ich freu mich....


    grüße aus dem norden


    christian :)

    "music was my first love...."
    john miles

  • moin moin,


    nur noch wenige Karten verfügbar:




    http://www.theater-gt.de/progr…elzeit/index.gt?cid=34383


    Gruß lori

  • Morgen gehe ich zu einer interessanten Matinee im Spiegelfoyer des Aachener Stadttheaters - Werke für Gitarre und Ensemble.
    Zum einen das recht bekannte Gitarrenquintett von Castelnuovo-Tedesco und eine mir noch nicht bekannte Komposition "contra-xions" von Feliu Gasull, der mir auch noch kein Begriff ist.
    Ich lese nur, dass er vom Flamenco kommt und selber Gitarrist ist und dass er die Flamenco-Tradition mit Elementen der komponierten Neuen Musik zusammenführt.
    Also bin ich da sehr gespannt.

    Gruß,
    Markus

    Das große Geweine ist Himmelserlösung, Regen der Seele

    The post was edited 2 times, last by Markus Berzborn ().

  • King Crimson -Tour 2016 (Theater am Großmarkt Hamburg)
    Soeben Karten für den 03.10. bestellt. :thumbsup:


    Gruß Thomas


    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, das der Mensch je gemacht hat.


    Roger Andrew Caras

  • Heute 15.06.2016 München
    https://www.br-klassik.de/them…iano-interrupted-100.html


    Klavier, Video-Elektronik und Baumantennen bei frameless
    Piano Interrupted


    Piano Interrupted, das unterbrochene, gestörte Klavier. Der Bandname klingt so, als würde der Elektroniker Franz Kirmann dem Pianisten Tom Hodge andauernd ins Wort fallen, ihm dazwischenquatschen. Aber was die beiden im Trio mit Kontrabass machen, ist sicher kein Klaviersolo vs. störende Elektronik.
    Der französische Elektroniker Franz Kirmann von Piano Interrupted liefert Sounds, die mal greifbar und 'industrial' sind, dann wie Störgeräusche aus dem Radio oder fette, clubbige Beats klingen. Wenn ein cooler Loop vom Piano dazu gefunden ist, zieht der britische Pianist Tom Hodge manchmal seine Klarinette heraus und spielt nicht nur sphärische Wohlfühlklänge. Das haben ja schon die anderen 'Neoklassiker' ganz gut drauf. Piano Interrupted passt am besten zu einer Dachgartenparty bei Sonnenaufgang, wenn die Partygäste gerade alle ihr zweites Tief überwunden haben.
    Musikalisch verdammt spannend ist das experimentelle Duo Boris Hegenbart und Jan Thoben. Sie nennen sich 'squint', Schielen. Da stehen keine Livemusiker auf der Bühne, sondern Leute, die ewig an ihren Selbstbau-Synthesizern schrauben.
    Vor und nach den Konzerten läuft Magdalena Lazars Klang- und Videoinstallation VLF. Das steht für 'very low frequencies' – Klänge, die so tief sind, dass sie das menschliche Ohr nicht hören kann. Aber Bäume, sagt man, können sie hören und als Antennen übertragen. Diese ziemlich nach Science-Fiction klingende Idee ist der Ausgangspunkt für die Arbeit der polnischen Videokünstlerin.


    U21 präsentiert frameless, die Münchner "Reihe zu experimenteller Musik im digitalen Zeitalter". Wer sich drauf einlässt, wird ganz sicher belohnt.


    frameless 08
    15. Juni 2016, Einlass 19:30, Beginn 20:00 - immer pünktlich!
    Piano Interrupted (UK)
    Jan Thoben & Boris Hegenbart (D)
    Medienkunst: Magdalena Lazar (PL)
    MUG / Einstein Kultur, Einsteinstrasse 42, 81675 München
    Eintritt frei - Vorab-Tanken wie immer Gaststätte Im Kloster/Haidhausen möglich


    Da kann ich leider mal nicht hin, obwohl es im Einstein bei der Frameless Festival-Reihe, immer spannendes Unerhörtes zu lauschen gibt.


    Dafür heute München Muffathalle 15.06.2016 20:30h Blixa & Teho + Anhang (Karten zirka 30 Euro, bestuhlt)
    https://neubauten.org/de/releases/nerissimo


    Sie sind zurück! Drei Jahre nach ihrem Debüt „Still Smiling“ veröffentlichen Teho Teardo und Blixa Bargeld ihr neues Album „Nerissimo“. Darauf zeigt sich erneut ihre langjährige, künstlerische und persönliche Verbindung. Während viele gemeinsame Projekte zeitlich befristet sind, haben Teho und Blixa ihre Beziehung neu definiert und erkunden gemeinsam neue musikalische Territorien.


    Zum Artwork des Albums wurden sie vom Gemälde „Die Gesandten“ inspiriert, das Hans Holbein der Jüngere 1533 schuf. Darin sind Referenzen zur Philosophie, Religion, Sterblichkeit und Illusion eingebettet – Themen, die ebenfalls auf dem Album aufgegriffen werden. „Nerissimo“ ist der italienische Superlativ für schwarz – und das ist dieses Werk durch und durch. Dabei ist jedoch mitnichten „dunkel“ gemeint, wie die Farbe sonst gerne assoziiert wird. Schwarz enthält alle erdenklichen Farben und ebenso bietet auch die Musik unzählige Möglichkeiten.


    So spielen sich in den Songs mikroskopisch kleine Dramen wie in einer Petrischale ab ("Ulgæ") und erstrecken sich zu einer surrealen und kosmischen Siebenminutenreise in „Animelle“. Der Titeltrack eröffnet das Album auf Englisch, beendet es auf Italienisch und wirkt so wie eine Buchstütze, die eine wertvolle Sammlung literarischer Werke umklammert. Neu ist der Einsatz von Holzblasinstrumenten. Umgeben von Tehos Baritongitarre, Glocken und dem Arrangement klassischer Streichinstrumente spielt vor allem die Bassklarinette eine signifikante Rolle. Wie eine Schutzhülle umarmt sie zärtlich Blixas tiefe und gleichzeitig liebliche Stimme.


    Die Sprache verbindet auch die beiden Städte Rom und Berlin, in denen das Album aufgenommen wurde und legt den Grundstein für eine emotionale Reise durch die letzten drei Jahre des gemeinsamen Arbeitens. Die mannigfaltigen Facetten der verschiedenen Schwarztöne bilden ein Tagebuch von Geistererscheinungen. Von Farben, die – einmal beim Namen genannt – das ganze Universum verändern können. Sie gleichen einem Flug durch die Nacht, bei dem die vielen einzelnen kleinen Lichter der genannten Hauptstädte von oben sichtbar werden und ein ganz neues Bild ergeben.


    https://www.youtube.com/watch?v=nXzcBpIGKas


    live:
    https://www.youtube.com/watch?v=luJ3cb5VUxQ
    https://www.youtube.com/watch?v=43eYKkVWhxk


    Infos:
    http://www.spex.de/2016/04/25/…teho-teardo-im-gespraech/


    Vorab-Tanken heute im Molly Malones Irish Bar bei Fish & Chips, Kellerstraße 21, 81667 München

  • Kieler Woche am 18/6/ um 21.30 h an der Hörn: Saga (für lau).


    Habe Saga über 10 mal Live gesehen, immer wieder ein Erlebnis.

    Pro-Ject Perspective Anniversary mit Ortofon 2M Black und Speed Box - Moon 110LP PhonoPre - Marantz SR 6011 A/V Receiver - Denon DCD 50 CD Laufwerk - Dali Fazon F5 in Piano Black

    Es grüßt Martin von der Kieler Förde.

  • dass TFF in Rudolstadt


    ...ist immer eine Reise wert. Dieses Jahr schaffe ich es leider nicht.

    Gruß
    Rainer
    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Mit einem Menschen zu streiten, der auf den Gebrauch der Vernunft verzichtet, ist wie die Verabreichung von Medikamenten an Tote.

    Tom Paine

  • moin,


    am wochenende ist jazz baltica !!!!!


    ich freu mich auf iiro rantala mit ulf wakenius, anke helfrich trio mit martin wind, joachim kühn trio


    und omar sosa mit der ndr big band.


    das sind die eckpfeiler. der rest nach kondition und tagesform ;)


    grüße aus dem norden


    christian :)

    "music was my first love...."
    john miles

  • Eine wirkliche "Rock"-Legende (ohne Rock?) kommt zurück! Live am Samstag 02.07.2016 im Oberföhringer Wäldchen im Kafe Kult (München) treffen doch glatt EA80 (Erster Auftritt 1980") auf ihr wahrscheinlich schon steinaltes Publikum. Ohne Fußball, Kommerz etc. wird ab 21h in der Wald-Kaschemme für wenige Euros kräftig Gas gegeben. Da werden einige Gesichter wieder auftauchen, die man schon lang vergessen hat.
    Hui, ein echtes Highlight für Nostalgiker!


    Hier mal ne hörbare Hörprobe der ewigen Anti-Helden:
    https://www.youtube.com/watch?v=a4wes1e-UIE
    https://www.youtube.com/watch?v=vBzL27fjpWk
    https://www.youtube.com/watch?v=xtCoBOOGf4g
    https://www.youtube.com/watch?v=z7tKOTq0lhg


    im Vorprogramm noch Klotzs
    ab 21h:
    Kafe Kult, Oberföhringer Str. 156, 81925 München | Tel.: +49 89 95927692
    http://www.kafekult.de
    Karten sind bei BLACK WAVE RECORDS in der Westendstr. 49 München erhältlich

  • Das einzige Konzert das ich grad auf der Uhr habe, ist Autechre am 21.11. im Eiskeller Leipzig.

  • Ui, da macht es aber schwer click, click & pieps, pieps bis dann die Eisbrocken an der Kellerwand im Nov. schwer erstarren werden. Falls noch was Sonne benötigt wird, vielleicht mal nen Ausflug über die Grenze tätigen zum http://www.hradbysamoty.org/ 14.-16.07.2016. Zwar auch größtenteils im Keller, aber nur bis zum frühen Morgengrauen. Wird sicher schwer lustig mit den Kollegen vom Club Debil ....
    Nächse Woche stehen noch die Suuns im Feierwerk München 05.07.2016 an. Da wollte doch auch noch ein ansässiger Analoger mal vorbeischauen?
    https://www.youtube.com/watch?…ZFQ14_0WL2Ui49jNSRDCTYoaY