Sony XL-50 MM

  • Hallo allerseits,


    ich dachte ich melde mich mal wieder, mit neuen Erkenntnissen.


    Bei meinem XL-70 hat sich mittlerweile noch einiges getan. Es läuft zwischendurch immer wieder und hat mittlerweile ca. 200 Plattenseiten drauf. Derzeit primär an einem JVC Arm und einer iPhono 3. Es gab vor einigen Plattenseiten eine deutliche und ziemlich spontane (ca. 2 Plattenseiten) Veränderung. Die insgesamt dritte deutlich hörbare. Die Nadel klang ja jetzt recht lange ähnlich zum AT-150MLX mit einem sehr straffen aber zurückhaltenden Bass- und Grundtonbereich. Innerhalb von von einer Platte ging jetzt allerdings der Bass und Grundtonbereich immer mehr auf und wurde immer voller, der Klang wurde immer ausgewogener, ohne das der Bass an Präzision verlor. Mitllerweile hat sich das XL-70 klanglich meinem XL-50 deutlich angenähert. Es klingt nun immer noch sehr schnell und räumlich, dabei aber auch ausgewogen und sehr sauber. Ich kann nun Franks beschreibung auch bei mir nachvollziehen und bin gerade seehr glücklich über den genialen Abnehmer.


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Mir ist so ein Schätzchen namens Sony XL-50

    angeboten worden als “mint”.


    Was wäre denn ein akzeptabler Preis dafür?


    Besten Dank für Hinweise,


    Peer

    slàinte mhath


    Peer

  • Was kostet ein Nagaoka MP "500", Ortofon 2M "Black". usw.

    Viele Grüße, Tony

    ______________________________________________________

    Dit is een lied over een plant, een groene plant, een mooie plant ...

  • Das würde ich nie Zahlen, eher zwischen 300 und 400 Euro.

    Viele Grüße, Tony

    ______________________________________________________

    Dit is een lied over een plant, een groene plant, een mooie plant ...

  • Moin!


    "Als Mint angeboten" bedeutet?? Zum Preis: Ersatznadeln tauche sporadisch mal auf, die kosten selten unter 300,00 EUR. Den Systemkörper bekommst Du aus Japan häufig mal günstig für um 100,00 EUR (ohne Nadel). Von daher sind 3-400,00 EUR durchaus realistisch. Da ich gerade mit einem XL-50 herumspiele: Teuer ist das für die gebotene Leistung nicht.

    Zu beachten ist ggf., dass das System eine relativ geringe Ausgangsspannung hat.

    Viele Grüße Thargor, zur Zeit direktgetrieben.


    SP-10 Mk IIP / AT-1100 / MMs / Thöress Phono
    SP-10 Mk IIP / PUA-1500L / Jico Seto Hori / Thöress Phono

  • Es sollte eine 3 oder 4 am Anfang stehen. Und das nur wenn noch sealed. Unsealed behandele ich nur noch wie Body only. Immerhin handelt es sich um Ware von Mitte der 80er. Und fast immer ergibt sich bei unsealed Ware dass der Zustand sch… ist.


    Auf der anderen Seite ist das System eher besser als ein 2m Black lvb… man kann also auch höher gehen wenn man es unbedingt möchte und meinen aussagen glaubt (würd ich jetzt nicht unbedingt😃)


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Aktuell alles überteuert. Insbesondere würde ich Nadeln nur sealed beschaffen oder beim XL-50 mit sehr, sehr guten Ergebnissen auch Jico SAS. Die Aufpreise die die Japaner aufgrund der vorhandenen Nadeln normalerweise verlangen empfinde zumindest ich als unverschämt. Kommen ja sogar nochmal 19% EUSt on top!


    Generatoren tauchen gelegentlich auch in Europa auf, meist unter 200€, das ist eher sinvoll, ausser es muss halt schnell gehen, denn In Japan gibt es deutlich mehr Angebot. Geduld ist das wichtigste, Hartnäckigkeit auch.

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • mkoerner


    In Post #7 steht, dass das XL-70 einen sehr scharfen Schliff

    besitzt.

    Ist der beim XL-50 weniger scharf? Ich dachte, die hätten

    beide einen hyperelliptischen Schliff und unterscheiden

    sich durch das Cantilevermaterial.

    slàinte mhath


    Peer

  • Das hab ich zu einem Zeitpunkt geschrieben als weder die Übersetzungsfunktionen der Browser gut waren noch ich für beides Originalmaterial hatte. Ich dachte deshalb lang das das XL-50 einen weniger Scharfen Schliff hat. (Vermutl. wurde irgendwo das "Super" vom elliptical weggelassen oder von mir überlesen).


    Auf der Packung des XL-70 und in der Beilage des XL-50 steht aber im englischen Teil für beide Nadelträger "Super Elliptical Nude" mit identischer Tracking Force, von daher sind die wohl entgegen meiner damaligen Behauptung gleich. Danke für die Nachfrage, das hätt ich sonst womöglich noch öfter falsch verbreitet.


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • keine Ahnung. Wenn ich raten müsste würde ich vermuten, das das Shibata ist. MR wohl eher nicht, das war zu der Zeit noch nicht soo verbreitet.


    Klanglich jedenfalls definitiv ein recht scharfer Schliff.


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Sei es drum… ich habe meinen Hybrid aus XL-50 body mit

    XL-70 Nadel jetzt zum ersten Mal an der großen Anlage

    montiert (am ViV Rigid Float und Sony Wega Headshell)

    und bin sehr angetan.

    Wenn da nach der Einspielzeit noch mehr kommt, müssen

    sich meine besten Systeme warm anziehen. :evil:

    slàinte mhath


    Peer

  • Also die Kombi ist sicher ein ziemlicher Hammer und witzigerweise sieht die SH-300 ja ein kleines bisschen wie die Nelson hold aus, auch wenn das entscheidende, nämlich die Resonanzkontrollschraube fehlt.


    Der Rigid float ist auch so ziemlich der einzige Arm der mich noch reizt. Hätt ich nicht so Angst das bei mir das Fluid einstaubt und das langfristig nur schwer oder irgendwann gar nicht mehr nachzubekommen ist, hätte ich statt dem Korf in den Rigid float investiert.


    Seh ich das richtig das du auch die spezielle Montageplatte mit den beiden Gewinden für das XL-50 an der SH-300 hast?

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Hallo Mike,


    ja ich besitze die Montageplatte. Das funktioniert prima!


    Meine Nelson Holds sind aktuell von den DS Audios besetzt.


    Ich muss aber sagen, dass mir das SH-300 besser als das

    ebenfalls “schlanke” Nagaoka gefällt.

    slàinte mhath


    Peer