Netzteil Dr. Fuß

  • Hallo miteinand, also meine Wenigkeit kennt sich da nicht so gut aus. Ob ich alles richtig verstehe? :(


    Die meisten Hifi Hersteller oder Entwickler wissen nicht worum es im eigentlichen Sinne geht. Entwickeln halt mal hier und da etwas, als Nachweis der Daseinsberechtigung wegen. Man(n) muss erst ein Netzteil für xxx €uro kaufen um einen Motor ( mess- nicht hörbar ) ruhigzustellen? Für möglichst reinen audiophilen Klanggenuss. Eine Netzsteckerleiste die nur sauberen Strom liefert ist auch noch von Nöten. Wie es im Schaltkasten aussieht ist egal, der ist ja zu. :D Zum Glück bin ich kein Mehrfamilienhaus Bewohner, sonst könnte ich mein Hobby gleich an die Wand nageln. :D


    Meine Bewunderung den älteren Jahrgängen, was da einige mit ihren geschulten Ohren ( noch so ) alles hören. 8o
    Frequenzen jenseits des Guten. :]

    Edited once, last by Macek ().

  • ... Diejenigen die keine Unterschiede hören haben es gut, die brauchen sich das teure Zeugs nicht zu kaufen ;)


    cu

    Thorsten


    Ich höre Black-Music [Soul & Funk] von Vinyl mit
    LINN Sondek LP 12, DIY Keal, Lingo, EKOS II, TROIKA ES || Linn Linto || Linn Majik DS || Technics RS 1500 || NAIM NAT 02, CD 3.5, NAC 72 + HiCAP || DIY NP Firstwatt F3 || LINN ESPEK || SauBär

  • Hallo,


    Na, wir kommen doch voran!
    Hat denn aber wirklich noch nie eines der Hifi-Magazine irgendwelche verbesserten Meßwerte (dann eben z.B. Rumpel) veröffentlicht? Die schmeißen doch sonst gerne mit Zahlen um sich. Gibt ja schließlich einige-auch getestete- Netzteile- wie Heed Orbit,Lingo usw.
    Ich bin ja auch kein Meßfreak, aber wenn sich gaaar nix messen läßt, bleib ich eben doch skeptisch!


    Ich will auch ein glücklicher Psychakustiker werden, wo sich ständig neue Welten auftun ;( ;( ;( ;)


    Gruß
    Axel

    Thorens 160 (ATR-Version)-Manticore Magician-Thöress-Vorstufe-SAC-Igel-Phonar Credo

  • Quote

    Original von zola
    Hat denn aber wirklich noch nie eines der Hifi-Magazine irgendwelche verbesserten Meßwerte (dann eben z.B. Rumpel) veröffentlicht?




    Klar, Axel. Ich habe nur jetzt wenig Lust zu suchen.


    Aber auf die Schnelle, weil stand hier im Regal:



    Audiophile 3/99 (Schwerpunkt Analog):



    u.a. sind da jeweils als Diagramme das 'Gleichlaufton-Spektrum' und das 'Rumpelstör-Spektrum' abgebildet.


    In beiden kann man auch sehr schön Motorstörungen erkennen.


    Tabellarisch aufgeführt sind Gleichlauf, Abweichung sowie Rumpelgeräuschabstand mit und ohne Koppler.


    Wie ich nicht zu betonen müde werde:
    das ist Physik - kein Voodoo

  • Hallo,


    Vielen Dank. Jetzt hat meine Seele Ruhe. Sollte ich meine anderen Baustellen mal zum Abschluß bringen, werde ich mir dann wohl auch mal so ein Ding besorgen (immer dieser scheiß "geht noch was?"-Virus!). Ich berichte dann.


    Gruß
    Axel

    Thorens 160 (ATR-Version)-Manticore Magician-Thöress-Vorstufe-SAC-Igel-Phonar Credo

  • Hallo Axel,


    Quote

    Ich will auch ein glücklicher Psychakustiker werden, wo sich ständig neue Welten auftun


    Versuch es doch einfach mal. Gehe zu Deinem Händler und borge Dir ein Heed Orbit II oder eine Project-Speedbox SE aus. Von der Sache her dem Fuß-Netzteil ähnlich und man kann Deinen TD160 einfach anklemmen, ohne etwas in der Schaltung zu verändern. Dann kannst Du Dir, ohne etwas zu bestellen, von dem Du nicht weißt ob Du es haben möchtest, selbst ein Bild machen. Ich werde auf keinen Fall meinen TD160 mehr ohne externe Motorsteuerung betreiben.


    Gruß


    Matthias

  • Hallo Wosa alias Wolfgang,


    ich habe selbst das Dr. Fuß Netzteil sowie eine eigens von Herrn Fuß angefertigte Phonovorstufe zum Umschalten zwischen 3 Tonarme.
    Mit beiden Geräten bin ich SEHR zufrieden 8) und auch viele andere Nutzer in diesem Forum. (Macht doch mal ne Umfrage ....)


    Ich finde es nicht in Ordung wenn Du, nur weil Du mit dem Netzteil nicht zufrieden bist einen solchen "Rabatz" veranstaltest. Außerdem bin ich mir zu 100% sicher, dass Dein Netzteil KEINE Standardausführung war, sonst hätte Herr Fuß das Gerät sicherlich zurückgenommen.
    Herr Fuß fertigt alle seine Geräte in mühevoller Kleinarbeit und versucht ALLE Kundenwünsche für einen äußerst fairen Preis umzusetzen, dass er dann individuelle Geräte nicht mehr zuücknehmen kann ist absolut verständlich.


    Ich schlage dir vor, einfach ein paar schöne Bilder von dem Netzteil zu machen und es dann hier oder in der elektronischen Bucht zu verkaufen. Ich bin mir sicher Du findest dafür einen Abnehmer.


    Wenn Du mit einem anderen Netzteil (das deutlich mehr als 250 Euro kostet) glücklicher bist, ist das völlig legitim. Nur die Art wie das oft hier kommuniziert wird erinnert mich stark an die Kindergartenzeit... :D


    Tolerante Grüße,


    Daniel

    ________________________
    Fat Bob S mit TMD, Dr. Fuß Netzteil + Phonovorstufe + Tangentialtonarm (luftgelagert) mit EMT TSD 15, Music Components Stereo-Endstufe, Trinnov Amethyst, Capaciti Element 160 Elektrostaten, zwei Neu­mann KH 750 DSP Subwoofer

  • Quote

    Original von DanielR
    Nur die Art wie das oft hier kommuniziert wird erinnert mich stark an die Kindergartenzeit... :D


    Man, über was ihr im Kindergarten schon so alles gesprochen habt. Bei mir ging's damals nur um Sandkastenformen... und Frauen. :P


    Bis dann,


    Thorsten

  • ... um Frauen ... im Kindergarten!? ... RESPEKT, Herr Doktor ;)

    Thorsten


    Ich höre Black-Music [Soul & Funk] von Vinyl mit
    LINN Sondek LP 12, DIY Keal, Lingo, EKOS II, TROIKA ES || Linn Linto || Linn Majik DS || Technics RS 1500 || NAIM NAT 02, CD 3.5, NAC 72 + HiCAP || DIY NP Firstwatt F3 || LINN ESPEK || SauBär

  • Quote

    Original von RunT
    ... um Frauen ... im Kindergarten!? ... RESPEKT, Herr Doktor ;)


    Aber hallo, wir haben uns zum Beispiel darüber unterhalten, welcher Dame wir als nächstes die Haare langziehen oder einen Regenwurm in den Nacken stecken. ;)


    So, muss nun Schluss machen, bevor ich wieder von den Mods einen wegen OT-Bashing auf den Deckel kriege.


    Zurück zum Thema.


    Ciao,


    Thorsten

  • Hatte schon mit dem langen Arm ausgeholt.... ;)

    Gruß


    GandRalf


    It`s 106 miles to chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it`s dark and we`re wearin´sunglasses...


    Get it!!!

  • Hallo zusammen,


    also ich würde das Netzteil von Dr. Fuß nicht mehr hergeben da ich sehr zufrieden damit bin.
    Auch der angesprochene fehlende Netzschalter ist kein Problem da ihn Hr. Fuß entweder ( auf Wunsch) gleich mit einbaut, oder für kleines Geld nachrüstet. ;)


    Wenn jemand doch nicht zufrieden ist damit und keine Rückgabemöglichkeit besteht, einfach hier zum Verkauf einstellen.
    Dauert bestimmt nicht lange bis es weg ist denke ich. :)

    Viele Grüsse,
    Sepp.


    music was my first love

  • Hallo,


    auch bei mir läuft das DBF-Netzteil, mit Erfolg, als dritte Tuning-Maßnahme an einem Simon Yorke S4. Erste Maßnahme war Lager (da habe ich die untere Lagerkugel gegen ein Kunststoff-Insert ersetzt), zweite war Antriebsmedium (Rundriemen -> String). Wegen des Strings benötigte ich dann eine Motorsteuerung mit einstellbarer Frequenz.


    Weil der SY mit dem Philips Airpax-110V-Motor läuft (wie auch LP12 und Kuzma Stabi), benötigte ich weiterhin eine Aufwärtstransformierung. Ich habe die Version mit zwei Aufwärtstrafos gewählt, damit ich beide getrennte Phasen vom Generator nutzen kann.


    Klanglich hat sich gegenüber der vorherigen Ansteuerung (220->110 Volt-Trafo, Phasenschieber-Folienkondensator) recht viel getan: grosse Bühne, stabiler Bass, mehr Feinauflösung. Am Anfang, als das Gerät noch neu war, klang es etwas steril. Das hat ein paar Tage gedauert, bis es rund klang.


    Bei Betrieb erwärmen sich Motor und Ansteuerung beträchtlich, auf ca. 50 Grad. Auch in Standby fühlt sich die Motorsteuerung ein bischen warm an. Hier würde ich einen separaten Netzschalter sinnvoll halten.


    Außerdem vermute ich, dass es klanglich förderlich wäre, wenn man die Wechselspannung vom Netzteil fein einstellen könnte und so auf das Minimum setzen könnte, was der Motor benötigt. Weiter weiß ich von den ganzen LP12-Netzteilen, dass es vorteilhaft, die voreilende Phase mit etwas geringerer Spannung anzusteuern. Hier ist auf jeden Fall noch Entwicklungspotential.


    Daher verwundert mich nicht, dass wie oben beim Transrotor-Betreiber ein 100% optimiertes, nur auf ein Gerät, mit dem Gerät zusammen abgestimmtes Netzteil besser sein kann als ein zugekauftes Gerät.


    Fazit: nicht perfekt, aber das Geld allemal wert, und auch empfehlenswert. Eine perfekte Lösung wäre bestimmt doppelt so teuer, auch im Direktverkauf.


    Gruß aus München, Hartmut

  • Hallo Hartmut,


    ob das Transrotor Netzteil "Konstant" generell mit Transrotor Dreher besser klingt (nur weil es teurer) als das Dr. Fuß Netzteil sei mal dahingestellt...
    (Ich bezweifle, dass Transrotor, die selbst unterschiedliche Motoren im Laufe der Jahre verbauen, Ihr Netzteil für die Laufwerke optimieren und abstimmen. Lasse mich aber gerne hier korrigieren...)


    Ich denke zur Beurteilung der Netzteile hilft nur auszuprobieren wie sich das Zusammenspiel in der gesamten Kette verhält. Und das Resultat wird bei verschiedenen Testern unterschiedlich ausfallen :D


    Analoge und frequenzstabilisierte Grüße,


    Daniel

    ________________________
    Fat Bob S mit TMD, Dr. Fuß Netzteil + Phonovorstufe + Tangentialtonarm (luftgelagert) mit EMT TSD 15, Music Components Stereo-Endstufe, Trinnov Amethyst, Capaciti Element 160 Elektrostaten, zwei Neu­mann KH 750 DSP Subwoofer

  • Quote

    Original von Thorsten P.
    Man, über was ihr im Kindergarten schon so alles gesprochen habt. Bei mir ging's damals nur um Sandkastenformen... und Frauen. :P



    Wieso? Wir reden hier doch heute noch von Backformen...


    Beispiel? Wilfried- the real Kiel (ein Projekt)



    Und das Thema Frauen solltest Du endlich mal für Dich abschließen . . :D

  • Hallo ,


    ich habe mal eine Frage, vielleicht kann einer von euch oder vielleicht sogar der Dr.Fuß selbst beantworten.


    Mich interessiert das Netzteil von Dr. Fuß, nun stellt sich mir die Frage, was ist eigentlich, wenn ich mir einen anderen Plattenspieler kaufe, kann ich es denn so ohne weiteres übernehmen? Falls ein Umbau von nöten ist, was würde dies kosten?


    Derzeit beszitze ich einen Transrotor und dafür sollte er sein. Ist das Netzteil für andere Dreher, wie z.B. LP12, Well tempered, Rega usw. immer gleich?
    Denn ich wollte nämlich mal einen Well tempered probieren und dazu müsste er auch passen.


    Gruß
    Andi

    Edited once, last by Andi ().

  • Quote

    Original von Andi


    Derzeit beszitze ich einen Transrotor und dafür sollte er sein. Ist das Netzteil für andere Dreher, wie z.B. LP12, Well tempered, Rega usw. immer gleich?



    moin Andi,


    Nein! da in den unterschiedlichen Drehern auch unterschiedliche Motorkonzepte werkeln, ist das nicht ohne weiteres möglich, von der Anpassung bis zum Komplettaustausch ist da alles möglich.


    Das kann Dir Hr. Dr. Fuss aber sicherlich nur selbst komplett beantworten.



    frank

  • Hallo,
    am 14.11. habe ich das Fuß Netzteil bestellt, heute morgen ist es angekommen.Super schnell.Nach Aussage von Bernhard Fuß wurde es speziell für meinen Transrotor gefertigt. Es hat auch einen Netzschalter.
    Ja, was soll ich sagen?Der Klang hat sich positiv verändert.Es klingt aufgeräumter, runder.
    Alles in Allem, eine lohnende, auch sehr preiwerte Investition.


    Gruß Uwe

  • Hallo zusammen,


    ich habe diesen Thread nochmal hervorgeholt, um zu lesen, was andere Kollegen hier im Forum vom Fuß-Netzteil halten. Ich benutze es jetzt seit zwei Wochen und bin ausnehmend zufrieden. Mich reut kein Euro und ich denke über ein weiteres Netzteil von Dr. Fuß für meinen PP1-T9 nach.


    Gruß und gute Nacht


    Andreas