Pro-Ject TUBE BOX II Tuning

  • Quote

    Original von Macek
    Servus Marc, verstehe nicht so recht warum Du an der Pro Ject TUBE BOX II etwas tunen möchtest. ....


    ...wo ist denn das Problem?
    Röhren kann man austauschen wie Glühbirnen. Man muß nur darauf achten daß es die gleichen Typen sind. Wenn in der Tube Box E83er Standardröhren drin sind, kann man die gegen bessere E83er tauschen, ganz einfach, oder?


    Und wenn man kein Gerät aufschrauben will, schickt man es einem Experten und der macht das dann. :D


    Gruß Normi

  • Kalle, halt dich STILL, du hast doch zutun ODER . :P :rolleyes:

  • Hi Dirk


    Sag mal was zu den Minniröhren :D :D


    Gruß Heinzi

  • Ganz ehrlich Jungs;
    Nur mit Röhrenwechsel,erreicht man bei diesem Pre keinen großen Klangwechsel!
    Mein Rat, ehe man 60 und mehr Euro für andere Röhren (wo man vorher nicht weiß,wie diese in dem pre klingen) kauft, gleich auf ein wertigeres Gerät bauen!!


  • Servus Normi, das tauschen von Röhren ist nicht das Problem.
    Denke, man(n) sollte schon wissen was man(n) so rein- steckt oder schraubt. ;) :D


    Vor allem, glaube ich nicht an eine hörbare Aufwertung in diesen Preissegment.
    Mehr Bass durch einen Röhrentausch? 8)

    Edited once, last by Macek ().

  • Quote

    Original von Aktivator
    Ganz ehrlich Jungs;
    Nur mit Röhrenwechsel,erreicht man bei diesem Pre keinen großen Klangwechsel!
    Mein Rat, ehe man 60 und mehr Euro für andere Röhren (wo man vorher nicht weiß,wie diese in dem pre klingen) kauft, gleich auf ein wertigeres Gerät bauen!!


    Hallo Aktivator


    Ich habe selbst diese Röhren in meiner Tube Box SE drin (Vorgängermodell) Sie sind klanglich deutlich denen von Pro-ject überlegen.


    (bessere Auflösung, mehr Konturen)


    Gruss
    Pierre

  • Quote

    Sag mal was zu den Minniröhren


    Maxiking OK :D

    Gruß , Dirk.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied, obwohl mich der Verein als solches akzeptiert 8)

  • Quote

    Original von Aktivator
    Ganz ehrlich Jungs;
    Nur mit Röhrenwechsel,erreicht man bei diesem Pre keinen großen Klangwechsel!
    Mein Rat, ehe man 60 und mehr Euro für andere Röhren (wo man vorher nicht weiß,wie diese in dem pre klingen) kauft, gleich auf ein wertigeres Gerät bauen!!


    ...wie soll man das verstehen?


    Der Kollege ist doch mit dem KLANG durchaus zufrieden. Es geht auch nicht um Klangwechsel. Er fragt, ob es evtl. besser geht (Röhrenwechsel). Die Antwort lautet ganz klar ja, da ist es doch völlig wurscht ob es bessere Geräte gibt (natürlich gibt es besseres!). Sorry aber wenn Eur 60,- für ein paar gute Röhren (2 Stück) zu viel ist, sollte man besser mit Transistor hören,. Meine Meinung!


    Gruß Normi

  • Hallo Piere,
    das kann schon sein-muß aber nicht jedem gefallen!


    Was ich damit sagen will,ist dieses,das man mit dem Tuberollen ganz schön Geld loswerden kann!


    Wenn,dann sollte die Basis schon stimmen!
    Bei diesem Pre,würde ich nicht soo viel in Röhren investieren!


    Er sollte mal nachfragen,ob ihm jemand etwas ausleiht zum probieren!


    Wenn man sich Röhren kauft,sollte man sich sicher sein,das diese gemached sind!
    Dieses kann man aber nur,wenn man nachprüfen kann=heißt ein Tubetester hat!


    Ich weiß wovon ich rede-habe alles!

  • Die Glühleistung ist ein Nebeneffekt der Röhren - Audioröhren glühen meist nur minimal - und das ist auch gut so.


    Um viele Röhren wird ein Hype gemacht - z.Bsp die Telefunken mit Raute. Sie sind schweineteuer und meist das Geld nicht wert. Zudem hast Du natürlich das Problem, dass Du die Leistung der 40 Jahrealten Röhren nicht überprüfen kannst. Tatsächlich können die Röhren eine Klangveränderung bewirken. Allerding wird der Röhrentyp so häufig verwendet, dass sehr gute Röhren bei z.Bsp TAD neu für wenig Geld zu bekommen sind - es handelt sich sogar um einen Mullard-Nachbau. Ich habe mal bei einem Röhrenamp die alte Röhrenbestückung gegen eine neue (JJ) getauscht - klanglich war kein direkter Unterschied bemerkbar. In meiner Endstufe habe ich auch mit Röhren gespielt - die Veränderungen bei der ecc83 oder der Endstufenröhre waren sehr gering - den größten Effekt erzielt man in der Regel beim Austausch der Gleichrichterröhren. Versprech Dir nicht allzu viel von einem Röhrentausch - zumal mit der Tube Box das Ende der Fahnenstange längst nicht erreicht ist - da gibt es deutlich bessere Geräte.

    LS: Klipsch Heresy III, Vollverstärker: Mission Cyrus II + PSX, CD: Creek CD42, Blu-Ray: Panasonic DMP-UB900EGK, Plattespieler: Reson RS1 m. Ortofon 2M Blue, Phonostufe: Albs RAM IV

  • Hallo


    Wie bei allen anderen komponenten, sollten auch Röhren zu erst ausprobiert und dann bei Gefallen gekauft werden.-sicherlich macht dies nicht jeder Händler gerne, aber ich denke mal, ein guter Händler ist auch eine Vertrauensperson dem man auch glauben darf.


    Das Problem mit den Röhren ist ja ihre lange Einlaufzeit.


    Gruss
    Pierre

  • Quote

    Original von benne
    - zumal mit der Tube Box das Ende der Fahnenstange längst nicht erreicht ist - da gibt es deutlich bessere Geräte.


    ...echt 8o, welche denn? :D


    Dieses "Todschlagargument" kann man ja wohl bei 99% aller Seriengeräte bringen. Das bringt uns nicht weiter. 8)


    Gruß Normi

  • Die Frage ist, ob ein Röhrenwechsel Dich weiter bringt.


    Marc fehlt es hier wohl an Grundton.


    Wie alle Geräte muss sich dieses Gerät er einmal einspielen - gerade bei neuen Röhren kann auch mal ein wenig dünn oder zu spitz klingen.


    Vielleicht hat aber sein Tonabnehmer einfach diesen Klangcharakter oder der Tonabnehmer ist nicht richtig justiert, oder, oder, oder.


    Will sagen - auch mit den Orginalröhren sollte das Gerät zufriedenstellend spielen - sonst wird er mit einem Röhrenwechsel nicht glücklich.


    VG

    LS: Klipsch Heresy III, Vollverstärker: Mission Cyrus II + PSX, CD: Creek CD42, Blu-Ray: Panasonic DMP-UB900EGK, Plattespieler: Reson RS1 m. Ortofon 2M Blue, Phonostufe: Albs RAM IV

  • Wenn er mit Tuberollen den Klang verändern will,sehe ich da nur eine Möglichkeit ( um Zufriedenheit und Preislich im Rahmen zu bleiben)


    Rainer Roeder in Bonn vekauft Röhren.
    Er matched diese und kennt auch ihre "Klanggewohnheiten.
    Diese sind jedoch nicht gerade billig-Vorteil: Man kann solange die Paare bei ihm wechseln,bis man das richtige für sich gefunden hat!
    http://www.rainerroeder.com/index.html

    Edited once, last by Aktivator ().

  • Quote

    Original von Aktivator
    Wenn er mit Tuberollen den Klang verändern will,sehe ich da nur eine Möglichkeit ( um Zufriedenheit und Preislich im Rahmen zu bleiben)


    Rainer Roeder in Bonn vekauft Röhren.
    Er matched diese und kennt auch ihre "Klanggewohnheiten.
    Diese sind jedoch nicht gerade billig-Vorteil: Man kann solange die Paare bei ihm wechseln,bis man das richtige für sich gefunden hat!
    http://www.rainerroeder.com/index.html


    Das ist toll, und wer kriegt die "Gebrauchten"?


    Reinhard

  • Zur Tubebox, das ist ja ein sogenannter Hybridverstärker. Es werkelt im
    Eingang ein Opérationsverstärker. Die klingen auch nicht alle gleich.


    Reinhard

  • Hallo
    die frage war

    Quote

    habe eine TUBE BOX II undmöchte diese gern mit "besseren" Röhrenetwas aufwerten


    Was verstehst du unter besser ? Klanglich Elektrisch ?
    Eigentlich sollten die Röhren alle die gleichen technischen Daten haben Und damit ergeben sich keine klanglichen Unterschiede.
    Wenn Du die Röhren wechselst, so wirst Du kaum einen Unterschied feststellen und je nach Schaltung wäre vielleicht eine Neueinstellung des Arbeitspunktes nötig.
    Grüsse Peter

    Mann kann zu allem was sagen und doch nichts wissen
    Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung
    Kaiser Wilhelm II