Tangerine Dream Hörer?

  • Ausser dem Titelstueck (war fuer 'ne Fernsehserie) gefaellt mir eigentlich
    alles. Ach ja, und 'Tiergarten' ist ziemlich kitschig.


    Paris, New York, Sydney und London gefallen mir, treffen irgendwie die
    Stimmung in den Staedten, insoweit ich sie erfahren habe.


    a.


    Quote

    Original von Markus Berzborn
    Le Parc - Da ich die LP ja hier habe, werde ich sie seit langer Zeit (20 Jahre? 8o) noch mal auflegen.
    Kann durchaus sein, dass sie mir heute mehr zusagt.
    Wenn ich mich richtig entsinne, gefiel mir damals nur das Stück über Japan.


    Gruß,
    Markus

  • Quote

    Original von armint
    Ich kriege das z.Z. leider nie hin, auf die Konzerte zu fahren.


    Dann merk Dir schon mal den 18. Juli vor: Klaus Schulze UND Tangerine Dream auf der Loreley. So es denn stattfindet, man weiß ja nie.


    Gruß,
    Markus

    Das große Geweine ist Himmelserlösung, Regen der Seele

  • ja, davon habe ich auch mitbekommen. Ich hoffe, ich bin dann in der
    Gegend, und meine Frau auch (und nicht auf einer der vielen Konferenzen,
    waehrend denen ich auf die Kinder aufpassen muss... ;-) )


    Im Prinzip koennte ich die Kinder natuerlich mitnehmen, aber TD ist
    derart Laut, dass man das denen nicht zumuten sollte.


    a.


    Quote

    Original von Markus Berzborn


    Dann merk Dir schon mal den 18. Juli vor: Klaus Schulze UND Tangerine Dream auf der Loreley. So es denn stattfindet, man weiß ja nie.


    Gruß,
    Markus

  • Ja, aber es ist ja Open Air. Da wird sich vielleicht einiges von der Lautstärke verlieren, je nachdem, wo man sitzt.
    Bei dem Konzert in Nideggen vor ein paar Jahren (auch open air) fand ich es jedenfalls gar nicht besonders laut.


    Gruß,
    Markus

    Das große Geweine ist Himmelserlösung, Regen der Seele

  • ok. Ich erinnere mich nur noch an Duesseldorf 1982. Da hatte ich
    ernsthaft Sorgen um meine Gesundheit. Ernster Schalldruck auch bei
    hoechsten Frequenzen. Van Halen aus zweiter/dritter Reihe war nicht
    so schlimm.


    Uebrigens habe ich irgendwo aufgeschnappt, dass das ein ganzes
    Krautrockfestival sein soll, und TD und KS nur zwei von noch vielen weiteren
    Acts sein sollen... Man darf gespannt sein.


    a.


    Quote

    Original von Markus Berzborn
    Ja, aber es ist ja Open Air. Da wird sich vielleicht einiges von der Lautstärke verlieren, je nachdem, wo man sitzt.
    Bei dem Konzert in Nideggen vor ein paar Jahren (auch open air) fand ich es jedenfalls gar nicht besonders laut.


    Gruß,
    Markus

  • Da reden sie über "Le Parc", aber niemand erwähnt "Yellowstone Park", wo eine gewisse Clare Torry singt ... ;)


    Analoge Grüße


    Achim

    Ist es so falsch, zu Hause bei seiner Schallplattensammlung sein zu wollen? (Nick Hornby)


    Watching the Wheels.


  • Die von mir werwähnte Dont Walk...ist auch von Froese toleriert bzw sogar erwünscht gewesen,aber nie für den Verkauf freigegeben.


    Die Nummerierung soll aber nicht stimmen da wohl nur 100 und nicht 200 gepresst wurden.(Nr 1-20 im Metallcover,21-100 im weissen Klappcover).


    Gruß
    Sven

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • Joo, die gute Clare. :D Wenn ich deren Stimme auf der "Dark Side OF The Moon" von Pink Floyd höre - ihr wißt schon dieses "Uhuuhu...Ohhh" mit der Pianobegleitung - da bin ich hn und wech. :D


    Gruß
    Franz

    „Not everything that counts can be counted - not everything that can be counted counts.“ (Albert Einstein)

    The post was edited 1 time, last by rubicon ().

  • kann ich nachvollziehen ;-)


    Die Platte ist auch fuer die Ewigkeit...



    Quote

    Original von rubicon
    Joo, die gute Clare. :D Wenn ich deren Stimme auf der "Dark Side OF The Moon" von Pink Floyd höre - ihr wißt schon dieses "Uhuuhu...Ohhh" mit der Pianobegleitung - da bin ich hn und wech. :D


    Gruß
    Franz

  • Uebrigens - im Dschungel der neuen Veroeffentlichungen aus dem
    Hause Tangerine Dream International (ich habe da selber keinen
    Ueberblick mehr und laengst nicht alles gehoert) ist mir kuerzlich die
    CD 'Kyoto' aufgefallen. Dabei handelt es sich um Stuecke, die Edgar
    Froese und Johannes Schmoelling kurz nach oder waehrend
    einer Japan-Tournee anfange der 80er komponiert haben, aber nicht,
    wie geplant, damals als LP rauskam, angeblich wegen Differenzen in
    der Band (vermutlich fuehlte sich Chris Franke ausgeschlossen).


    Zuerst war ich, wie ueblich, enttaeuscht, da es sich offensichtlich bzw.
    offenhoerbar nicht um Originalaufnahmen handelt. Der Sound ist
    definitiv von heute. Beim genaueren hinhoeren stellt sich aber heraus,
    dass die Kompositionen deutlich den Charakter der Schmoelling-Periode
    haben. Woraus man sieht, dass es nicht nur der Synthesizersound ist,
    sondern auch die Komposition, die TD ausmacht.


    Von den neueren TD Platten kann ich diese nur empfehlen.

  • Hallo Markus


    Quote

    Dann merk Dir schon mal den 18. Juli vor: Klaus Schulze UND Tangerine Dream auf der Loreley. So es denn stattfindet, man weiß ja nie.


    Meinst Du den 18.Juil 2008?
    Das wäre ja end stark.....!!!


    Schöne Grüße
    Andreas 8)

  • Also ich möchte nicht extra einen neuen Thread aufmachen - dieser passt m.E. gut - und ich habe
    keinen Aktuelleren gefunden.


    Mich würde mal interessieren welche Ausgaben und vor allem Pressungen empfehlenswert sind
    und was diese Ausgaben ca. kosten "dürfen".
    Gibt es da auch so astronomische Preisvorstellungen wie z.T. bei Pink Floyd-Ausgaben.
    Ich besitze folgende Ausgaben, allesamt auf Virgin:


    Rubycon
    Stratosfear (schweres Vinyl mit den zwei Mädels im Label)
    Force Majeure (mein bisheriger Favorit)
    Encore (Live)
    Cyclone
    White Eagle
    Zeit - hierzu hätte ich gern mehr gewusst...


    Grüße
    Bob 8)

  • Hallo Markus!


    Ich bin kein TD Kenner.
    Mich interessiert beispielsweise, ob Ausgaben mit "Ohrlabel" klanglich zu bevorzugen sind.
    Wie lange gab es das eigentlich und welche Ausgaben wären "betroffen"?
    Ich hatte eine Alpha Centauri in NM im Auge, die mir allerdings mit über 45€ etwas zu teuer erscheint.
    Es gibt ja auch ein Reissue - wie klingt das im Vergleich?


    Grüße
    Bob 8)

  • Mich interessiert beispielsweise, ob Ausgaben mit "Ohrlabel" klanglich zu bevorzugen sind.
    Wie lange gab es das eigentlich und welche Ausgaben wären "betroffen"?


    Klanglich tut sich da m.E. nicht viel. Es ist halt das Original.
    Auf Ohr erschienen die TD-LPs bis "Atem" einschließlich, also insgesamt vier Titel.


    Die letzten "Ohr"-LPs erschienen 1973. Der Label-Inhaber Kaiser drehte immer mehr ab (durch LSD) und überwarf sich mit fast allen seiner Künstler.
    Er brachte noch ein paar Titel auf dem Sublabel "Kosmische Kuriere" heraus und verschwand dann 1975 endgültig aus der Öffentlichkeit.


    Gruß,
    Markus


    P.S. Aufschlussreicher alter Spiegel-Artikel aus dem Jahr 1973:
    http://wissen.spiegel.de/wisse…l?id=41911372&top=SPIEGEL

    Das große Geweine ist Himmelserlösung, Regen der Seele

    The post was edited 2 times, last by Markus Berzborn ().

  • Interessanter Bericht im Spiegel - auch für den Anfang zum Thema Ohrlabel.
    (Solche Themen finden sich leider nicht in der Vinylkunde..oder?)
    Dieser Kaiser muss ja ein "kosmischer" Vogel sein und mittlerweile auf die 70 zugehen.


    Grüße
    Bob 8)


  • Die letzten "Ohr"-LPs erschienen 1973. Der Label-Inhaber Kaiser drehte immer mehr ab (durch LSD) und überwarf sich mit fast allen seiner Künstler.
    Er brachte noch ein paar Titel auf dem Sublabel "Kosmische Kuriere" heraus und verschwand dann 1975 endgültig aus der Öffentlichkeit.


    Ist der Gute nicht in Richtung Klapsmühle verschwunden, weil er sich mit dem LSD das Hirn weichgekocht hat ? :wacko:
    In der Krautrock TV-Serie haben sie doch alte Interviews mit dem Vogel gezeigt. :huh:8|


    Keine Macht den Drogen :D


    BOB


    Ich würde dir noch die Ricochet ans Herz legen.
    ich habe die als alte Pressung (mit dem "Mädel-Label") aus Italien und die ist eigentlich OK, trotz der Herkunft :D
    Vom Stil würde die Ricochet mit der Encore vergleichen.


    vG
    Sven

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)