Klang+Ton Cheap Trick 230

  • Quote

    Original von hb
    CT230 verdient sicherlich einen eigenen Thread, dieser Lautsprecher ist nämlich ein Glücksgriff wie ich ihn selten erlebt habe. Aber vielleicht sollten wir hier bei Thema bleiben.

  • Hat beim CT230 schon jemand an eine Beschichtung der Chassis
    C37 (Ennemoser), Sound Varnish (Ultee), Maestro Lack (Steinmusic)
    mit Instrumentenlacke gedacht/experimentiert?

  • Nääääähhh! Wir haben extra nach einem möglichst leichten Tiefmitteltöner ohne Membranbeschichtung gesucht, und nu kommt er mit sowas um die Ecke...

  • Quote

    Original von hb
    Nääääähhh! Wir haben extra nach einem möglichst leichten Tiefmitteltöner ohne Membranbeschichtung gesucht, und nu kommt er mit sowas um die Ecke...


    Und wenn man den Lack verdünnt? Ich erinnere mich dunkel dass in der K+T vor Jahren einen Messung mit einen C37 beschichtetem Fostex Breitbänder war. Hat sich auf das Resonanz verhalte sehr positiv ausgewirkt.

  • Quote

    Original von hb
    Mich dünkt, dieser Thread muss in Sachen Überlebenschancen noch dringend zulegen...


    Ja wie wär's mit Bildern von CT230, sicher haben schon einige Forianer
    einen zuhause stehen.
    Letztens tauchte doch eine recht hübsche Variante auf, die ich auch kommentiert hatte.



    Quote

    Original von loewe
    Und wenn man den Lack verdünnt? Ich erinnere mich dunkel dass in der K+T vor Jahren einen Messung mit einen C37 beschichtetem Fostex Breitbänder war. Hat sich auf das Resonanz verhalte sehr positiv ausgewirkt.


    Ja, aber gibt die Dinge, über die darf mal einfach gar nicht mal nachdenken...
    Da geh es dann schlicht um's Prinzip.
    Außerdem kostet der Lack dann schnell mehr als der Treiber. . ;)

    The post was edited 1 time, last by ticktock ().

  • Sagen wir's mal so: Ich erachte die Beschichtung einer Membran mit was auch immer für eine legitime Maßnahme, um die einem Lautsprecher die eine oder andere unschöne Resonanz oder sonstige klangliche Ungereimtheiten abzugewöhnen. Da wir mit der CT230 in bestehender Form aber wunschlos glücklich sind und um Himmels Willen rein gar nichts daran ändern wollen, muss das Experiment wohl jemand anders machen.

  • Quote

    wie sieht es mit einem Gehäuse aus Massive Fichte aus?


    Versuch's - die regelmäßigen 20%-Wochen machen Leimholz-Experimente ja sehr bezahlbar. Generell halte ich ein solches Experiment bei CT230 nicht für so doof - und ja, ich kenne Charles Altmanns Seite ;)

  • Hola,


    also, ich würde das Ganze auch einmal gerne ausprobieren, aber folgende Fragen:


    Wenn so ein Bausatz geliefert wird, muss dann alles selbst zusammengebaut werden (oder ist beispielsweise die Weiche schon bestückt)?


    Sorry, für die für einen Profi - wie Ihr es seid - dämlichen Fragen, aber man muss ja mal anfangen. :O :D ;)


    Saludos


    Cuauhtemoc

    The post was edited 1 time, last by Cuauhtemoc1969 ().

  • Quote

    ist beispielsweise die Weiche schon bestückt


    Nein, das dürfte nicht der Fall sein. Aber die Idee, den Aufbau so einer Kiste mit Weiche mal so richtig detailliert zu beschreiben ist zweifellos eine richtige.

  • Beschreibungen zum Thema 'Aufbau einer Weiche' - auch lötfrei - gab es schon mehrmals
    beim zweiten deutschen Selbstbaumagazin. Holger möge mir das verzeihen. ;)


    Und man kann die Weiche bestimmt auch irgendwo fertig montiert bestellen,
    evtl. geht das sogar bei Straßacker. Einfach fragen.


    Sonst mache ich das für Dich. CT230 ist ja nicht so komplex und daher auch für Newbies ideal.

    The post was edited 1 time, last by ticktock ().

  • Quote

    Original von hb


    Versuch's - die regelmäßigen 20%-Wochen machen Leimholz-Experimente ja sehr bezahlbar. Generell halte ich ein solches Experiment bei CT230 nicht für so doof - und ja, ich kenne Charles Altmanns Seite ;)


    Clockwork Audio empfiehlt Lautsprecher z.B. die Celestion SL600 in Gehäuse aus Fichtenholz umzubauen.

  • Quote

    Original von loewe
    Clockwork Audio empfiehlt Lautsprecher z.B. die Celestion SL600 in Gehäuse aus Fichtenholz umzubauen.



    Mutig. Wo doch die SL600 damals das innovative Aerolam-Gehäuse einführte
    - oder verwechsle ich da was?

  • Quote

    Original von ticktock



    Mutig. Wo doch die SL600 damals das innovative Aerolam-Gehäuse einführte
    - oder verwechsle ich da was?


    Hab mich geirrt, war glaube die SL6.

  • Hola,


    Holger


    Quote

    Original von ticktock
    Beschreibungen zum Thema 'Aufbau einer Weiche' - auch lötfrei - gab es schon mehrmals
    beim zweiten deutschen Selbstbaumagazin. Holger möge mir das verzeihen. ;)


    Und man kann die Weiche bestimmt auch irgendwo fertig montiert bestellen,
    evtl. geht das sogar bei Straßacker. Einfach fragen.


    Sonst mache ich das für Dich. CT230 ist ja nicht so komplex und daher auch für Newbies ideal.


    Danke für das Angebot. Werde wahrscheinlich auf Dich zurückkommen. :D 8) ;)


    Saludos


    Cuauhtemoc

  • Hallo,
    bei mir liegen auch drei Bausätze für die CT 230 rum.
    Die Weichen sind fertig, die Gehäuse furniert und teilweise zugeschnitten.
    Ich hoffe ich finde bald mal die Zeit daran weiter zu arbeiten.
    Die Weichen sind einfach mit Heißkleber auf einem Stück MDF aufgebaut und frei verdrahtet. Ist wirklich nicht besonders schwierig.


    Grüße Ralf

  • Quote

    Original von Cuauhtemoc1969


    Danke für das Angebot. Werde wahrscheinlich auf Dich zurückkommen. :D 8) ;)



    Hola....
    Aber zuerst fragst Du mal bei versch. Anbietern an, vor allem bei Straßacker.
    Vermutlich kannst Du den ganzen Kram auch vor Ort kaufen.
    Geh mal an den Bahnhof und kauf die aktuellen K&T und HH.
    Da stehen auch DIY-Händler drin. Sicher auch in Deiner Nähe.


    Die löten Dir vorher die Weiche zusammen. Ist fast ein Klacks.


    Dann hätten wir uns die Hin- und Herschickerei erspart.