EMT JPA-66 Röhren-Phonoentzerrer

  • Hallo,


    Quote

    Original von No LP12-No Music!
    Tja dann eben auch polemisch, da hier anscheinend eh noch niemand das Gerät gehört hat:
    1. Das Design paßt für die Zielgruppe wie die Faust auf's Auge


    Ich finde das Nicht-Design absolut entspannend - so ein Gerät gliedert sich vollkommen unangestrengt in bereits bestehende 19"-Racks im Tonstudio ein, ohne durch allzuviel "highendige Geschmacksverirrungen" im Erscheinungsbild für Dauerirritation zu sorgen..... :]


    Quote

    Original von No LP12-No Music!
    2. Der Prophet zählt nichts im eigenen Land


    Das ist ja bekanntlich nichts Neues, leider..... :(


    Quote

    Original von No LP12-No Music!
    3. Das Teil spricht EMT Hardcore Fans an und diese sind siehe 2. sind nicht in D zu finden. (Da gibt's eher eher die EMT-Schnäppchen Jäger) :P


    Dies ist definitv falsch - EMT hatte stets drei(!) Standbeine: Rundfunk(Schallplatten- und CD-Spieler), Messtechnik und Studiotechnik. Die in diesen Geschäftsfeldern produzierten Geräte gehören noch heute zum absoluten Welt-Standard und genießen Kultstatus - auch und vor allen Dingen hier in Deutschland. Wer hier bereit ist, für 20 Jahre alte digitale Hallgeräte locker 3,5 bis 5000 EUR zu zahlen, wenn doch das 1.269ste Hall-PlugIn für lau im Netz "grassiert", gehört sicherlich nicht zur "Krabbeltisch-Blödmarkt-Fraktion", und ist bereit, durchaus einen adäquaten Preis zu zahlen.


    Quote

    Original von No LP12-No Music!
    4. Da das Ding wie schon bemerkt wohl hauptsächlich für den asiatischen Markt gedacht ist, ist der Preis sekundär.


    Meine sehr persönliche Meinung dazu: solch eine Geschäftspolitik wäre in früheren Zeiten, namentlich 1970er-90er Jahre undenkbar gewesen, und wäre von der Geschäftsführung erst garnicht gebilligt worden.


    Quote

    Original von No LP12-No Music!
    7. EMT hat sicherlich nicht (mehr) die Fertigungskapazitäten um den Massenmarkt bedienen zu können ;(


    EMT hatte wohl noch nie die Fertigungskapazitäten um den Massenmarkt zu bedienen, vor allen was die Sparte im "Pro-Markt" betrifft, also digitale Effektgeräte, analoge Kompressoren und Begrenzer u.a. Ich bin der Meinung, dass gerade diese Tatsache eine(!) der Gründe für den "Untergang" der Firma gewesen sein wird. Der wohl für EMT schärfste Konkurrent auf dem Sektor der digitalen Hallgeräte, das US-amerikanische Unternehmen Lexicon ist ein Paradebeispiel für erfolgreich betriebene Geschäftspolitik.


    Quote

    Original von No LP12-No Music!
    9. Diese von zitternden Opas gefertigten und in Edelhölzer bzw. Steinen gekleideten Systeme finden in Europa zahlreiche solvente Fans


    :D :D :D


    Quote

    Original von No LP12-No Music!
    => EMT hat alles richtig gemacht!
    Jetzt müßte EMT nur noch eine überarbeitete Version ihres Reibraddrehers auf den Markt bringen und damit den 501 von Garrard angreifen. :P


    Dies war soweit ich informiert bin auch geplant, namentlich der 927, doch durch den Tod Herrn Schundenmeiers ist das wohl vom Tisch.....


    Gruß Thomas

  • Da ich aktuell mal wieder nach einer neuen "High End" Phonovorstufe recherchiere,

    bin ich zum wiederholten male auf die


    EMT- JPA 66


    http://emt-international.ch/jpa66.php


    aufmerksam geworden, die es mittlerweile in der MKIII Version gibt.


    Die Preissprünge waren entsprechend, dh 2011 (MKII Version?) noch für 25.000,- eur zu haben, liegt der aktuelle Neupreis der MK III Version um die 35.000,- eur (habe keine UVP im Netz gefunden)


    Damit liegt die EMT JPA 66 MKIII im preislichen Bereich einiger anderer Top PhonoPres, die ich teilweise schon bei mir spielen hatte


    (zB von CH Precision, Boulder, RCM, Allnic, Aesthetix usw usw)


    Im Gegensatz zu einigen der genannten hat die EMT Phono eine hohe Wertstabilität, gebraucht war in den letzten Jahren kein Produkt unter 20k inseriert...

    Mich fasziniert an der JPA 66 die grosse Flexibilität der Einstellmöglichkeiten, so dass ich das Gerät gerne mal ausprobieren würde.


    Von daher die Frage, hat in diesem Forum jemand Erfahrungen zu dem Gerät sammeln können? Besitzt es vielleicht jemand?

    Würde mich freuen, wenn ein paar Meinungen zusammen kämen.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

    The post was edited 1 time, last by shakti ().

  • ...ist aber nicht wirklich wohnzimmertauglich;)


    Gruß Jan

    Jan,

    Kollegen,


    Die EMT's wurden eher nicht fürs Wohnzimmer "engineered" ;)

    Meines Wissens wurden sie speziell für die Studios entwickelt, die auch EMT Tondosen verwendeten


    (Leider) habe ich auch keinen dieser Überflieger Phono-Pres.

    Ich weiss aber wo sie herkommen ...OK, nice to know- aber nützt mir auch nichts....:(


    Gruss


    Urs

    Eine wenig beachtete „Schellack-Weisheit“ besagt:

    Die Wahre Seele der Musik versteckt sich hinter Knistern und Rauschen….