Harbeth, Spendor @ Co. Thread

  • Hallo Hans,

    alternative Ständer für die P3 in Holz sind mir keine bekannt, es gibt aber von Liedtke Metalldesign Metallständer mit 4 Säulen, allerdings mit runden Säulen. Liedtke wurde hier glaube ich auch schon öfters genannt. Eine Nachfrage beim Händler kann aber grundsätzlich nicht schaden, eventuell hat er ja auch Ausstellungsware oder gebrauchte Ständer zu einem günstigeren Preis.


    Gruß

    Thomas

  • Für Rock, Funk oder Großorchstrales in Räumen 30-40qm nehme ich keine P3, sondern eine Harb C7 oder SHL5+.

    geht es in dieser Raumgröße, evtl. sogar bis 44qm, die C7 und SHL5+ wirklich ohne Abstriche oder braucht man da doch eher schon eine 40er? Basisbreite und Hörabstand ca 3m.

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Von der Leistung her tut sich da nicht viel. Rockmaschinen sind die Harbeth nicht - zum Musikhören dürften beide reichen

    LS: Klipsch Heresy III, Vorstufe: Crimson 610B, Endstufe: Crimson 620B, Vollverstärker: AMC XIA, Vollverstärker: Mission Cyrus 1,CD: Creek CD42, Blu-Ray: Panasonic DMP-UB900EGK, Plattespieler: Reson RS1 m. Ortofon 2M Blue, Phonostufe: Albs RAM IV

  • die SHL5 füllt auch größere Räume mit ihrem vollen voluminösen Klang. Sie klingt so, wie sie aussieht^^Wenn du richtig Knack haben willst, sind in der Tat zB Tannoy oder Klipsch die richtigen Geräte. Wenn aber in nem Violin-Konzert die Solopassagen der Violine kommen, hat die Harb wieder die Nase vorn.Die SHL5 ist kein Pegelmonster, aber hat für meine Ohren immer genügend Krach gemacht;)

    Ne M 40 ist in JEDER Beziehung ne andere Hausnummer.

    -------------------------------------------------------------

    Dr. Feickert Woodpecker 2

    Jelco TK 850L 12"
    Ortofon SPU Synergy GM

  • Die hier


    Fortis Speaker Stands


    könnte auch noch was sein.


    Wobei ich sehe gerade, nach den Bezeichnungen sind diese insbesondere für Spendor gedacht und man müsste mal schauen, ob die Grundfläche passt.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen … with music in mind … the world´s best loved loudspeakers

  • die SHL5 füllt auch größere Räume mit ihrem vollen voluminösen Klang. Sie klingt so, wie sie aussieht^^Wenn du richtig Knack haben willst, sind in der Tat zB Tannoy oder Klipsch die richtigen Geräte. Wenn aber in nem Violin-Konzert die Solopassagen der Violine kommen, hat die Harb wieder die Nase vorn.Die SHL5 ist kein Pegelmonster, aber hat für meine Ohren immer genügend Krach gemacht;)

    Ne M 40 ist in JEDER Beziehung ne andere Hausnummer.

    Ich hatte das Vergnügen mit P3ESR, SHL5 und Konsorten in einem vergleichbar großem Raum und, auch wenn es einem einzelnen Hater nicht passt, die 5er reicht nicht! Den Beweis erbrachte ein Lautsprecher, der zwei 12" pro Seite, in geschlossenen 220L brutto, beherbergte...


    Ein 8" kann halt einfach nicht die Pegel und den Tiefgang. Ist ja auch kein Thema, aber da kann man auch realistisch sein...auch wenn Harbeth tolle Lautsprecher sind.

  • Ich hatte das Vergnügen mit P3ESR, SHL5 und Konsorten in einem vergleichbar großem Raum und, auch wenn es einem einzelnen Hater nicht passt, die 5er reicht nicht!


    Die Frage ist ja, wofür es reichen soll? Was genau reicht nicht?


    In meinem alten deutlich größeren Raum hat die die SHL5 völlig ausgereicht, jedenfalls für die Art und Weise, wie ich Musik höre.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen … with music in mind … the world´s best loved loudspeakers

  • was heißt "reicht"? Welche Musik hörst du? Wie hoch soll der Pegel sein?

    -------------------------------------------------------------

    Dr. Feickert Woodpecker 2

    Jelco TK 850L 12"
    Ortofon SPU Synergy GM

  • hallo Leute, durch einen schönen Zufall bin ich grade einenYamaha A S1100 am hören und muss sagen, ich bin absolut begeistert wie der mit den kleinen P3 harmoniert. Die Yamaha Leute haben einen fetten amtlichen Amp hinbekommen der mich klanglich absolut überrascht.

  • Mein Cambridge 851a spielt auch zur vollen Zufriedenheit an meinen Super HL5+, ich habe zu Hause aber keine Alternativen getestet. Mir sind hohe Pegel nicht wichtig, sondern eine gute Durchhörbarkeit bis etwas über Zimmerlautstärke. Und das funktioniert mit meiner Kombi sehr gut. Lauter geht aber schon auch...


    Schöne Grüße

    Thomas

  • Ob die Dinger genug Pegel können wurde ja schon diskutiert, aber wie gut können die hier erwähnten Harbeth-Modelle denn die etwas leisere Gangart?


    Ich höre auch mal gerne in sehr entspannter Lautstärke und da macht nicht jeder LS eine gute Figur...



    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • ich finde, dass die 5HL+ auch leise sehr gut klingen.

    Ich höre oft Abends, wenn die Kinder im Bett sind. Da kann ich nur Zimmerlautstärke (und deutlich darunter) nutzen.

    Das macht trotzdem extrem Spaß.

  • Moin,

    ich habe zwar nur „halbwegs ähnliche Lautsprecher“ mit den Spendor BC1/lll, allerdings halte ich die bei gehobenem Pegel in einem 42 Quadratmeter Hörraum überfordert. Kleine Pegel am Abend oder erklärte Leisehörer dürften aber glücklich werden können. Rock, womöglich etwas lauter, sind nicht das Metier dieser Lautsprecher.

    Beste Grüße

    Alex

    technology won't save us

  • „halbwegs ähnliche Lautsprecher“ mit den Spendor BC1/lll, allerdings halte ich die bei gehobenem Pegel in einem 42 Quadratmeter Hörraum überfordert. K


    Ich habe ja auch immer mal wieder meine BC1/II in Gebrauch. Die sind deutlich limitierter als die SHL5, die ich hatte.


    Aber klar, Partyboxen sind die SHL5(+) nicht und auch klar, die 40.X sind da noch mal deutlich erwachsener.


    Ich allerdings bin mit meinen SHL5 in einem Raum > 45qm nie an deren Grenzen gekommen.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen … with music in mind … the world´s best loved loudspeakers