Harbeth, Spendor @ Co. Thread

  • Gut, dann können wir ja jetzt wieder zum Thema kommen.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - KK/2 - 50P - SHL5+

    Just Listen

  • Quote

    Beim WDR wurden sie z.B. auch in Übertragungswagen verbaut

    die BC 1 im Ü-Wagen? erstaunlich.

    -------------------------------------------------------------

    Dr. Feickert Woodpecker 2

    Jelco TK 850L 12"
    Ortofon SPU Synergy GM

  • BC1 in 16qm funktionieren bei mir sehr gut. Klangregler (DSP bei Digitalquelle; normale Regler am VV bei Analog) setze ich aber auch dezent ein. Allerdings gilt/galt das auch für alle anderen LS, die ich in dem Raum verwendet habe (Rogers, Neumann, Linn, Martin Logan, Elektrostaten mit Subwoofer). Liegt also eher an der Raumakustik.


    VG


    Joba


    P.S.: da ich schon lange zwei Paar BC1 habe, soll eines irgendwann gehen (Eine BC1 Germany mit grüner Schallwand). Standort ist der Süden Deutschlands

  • klar kann das gut gehen. Bei mir spielen 2 Tannoy Westminster auf dem Gästeklo und die Gäste kommen immer ganz erleichtert wieder raus:)


    Bei genügend Raumhöhe und einem guten DSP geht auch das noch gut177d54be06933dcd83ffbe104c7cd5ca--high-end-hifi-vintage-modern.jpg

    -------------------------------------------------------------

    Dr. Feickert Woodpecker 2

    Jelco TK 850L 12"
    Ortofon SPU Synergy GM

    The post was edited 1 time, last by Costa ().

  • Jeder soll sich das Geraffel kaufen, wie er mag. Alle vorher-Spekulationen sind eh nur Geschwätz. Trockenschwimmen.


    Ob dirs Wasser zu kalt ist, merkst du erst, wenn du reinhüpfst: Wenn die Geräte daheim in der kette im gegebenen Raum spielen.

    Dann gibts das lange Gesicht und den AuMa subito oder dieses spezielle Grinsen;)

    -------------------------------------------------------------

    Dr. Feickert Woodpecker 2

    Jelco TK 850L 12"
    Ortofon SPU Synergy GM

  • Ich habe meine Spendor 25/1 (für den britischen Markt liefen die unter der Bezeichnung S20) nachdem ich sie endlich vom Vorbesitzer abgeholt habe, einer Verjüngungskur unterzogen.


    Die Scanspeak Hochtöner D2010/85314 waren nun auch schon deutlich über 20 Jahre alt.


    Die Gummisicken am Tief/Mitteltöner waren im Auftrag des Vorbesitzer vor 6 Jahren verbaut worden, weil die Original Sicken im wahrsten Sinne des Wortes, aus den letzten Loch pfiffen.


    Die Tauschsicken müssen aber aus fragwürdigen Material bestanden haben, da sie bereits verhärtet waren und sich teilweise so stark zusammen gezogen haben, dass die Verklebung am Druckkorb nicht mehr gehalten hat..


    Ansonsten sehen die Boxen aus, wie frisch aus dem Laden.


    Für die kompakte Größe sehr schwer, gut verarbeitet, auch von innen sehr hochwertig.


    Riesiger Magnetantrieb für den kompakten Tief/Mitteltöner.


    Da die Scanspeak Hochtöner mit Ferrofluid gefüllt sind und das Ferrofluid nach 20 Jahren sicher nicht mehr sehr fluid ist ( zumindest fand ich den Hochtonbereich etwas muffig, verhangen), war ich höchst erfreut exakt diese Hochtöner nagelneu auch im Jahre 2010 bei Scanspeak erwerben zu können.


    Für die maroden Sicken aus Gummi ( wir erinnern uns, dies waren bereits NICHT die Original Sicken) fand ich als passenden Ersatz nur , allerdings recht fest wirkende , Schaumstoffsicken.


    Keine Ahnung ob auch ab Werk diese bereits eingesetzt wurden, wäre natürlich Ende der 80'er / Anfang der 90'er durchaus möglich.

    Mir blieb aber ohnehin keine Wahl, die Originalsicken sind laut Quellen nicht mehr erhältlich.


    Nun ist alles verbaut und ich muss sagen, klasse Lautsprecher.


    Der Tausch der Hochtöner hat sich definitiv gelohnt, der muffige Vorhang ist weg!.


    Sicher erreichen die Spendor 25/1 nicht die Qualität meiner Cabasse Murano.


    Aber Höhen/Mittenwiedergabe kann sich wirklich hören lassen.


    Den Bass wünschte ich mir im unteren Bereich deutlich präziser , bei Rockmusik fällt dies überdeutlich auf.


    Aber hallo, dies ist ein kompakter Zwei-Weger, der sich deutlich bei Akustik Jazz, Klassik usw. wohl fühlt.


    Und bitte keine Diskussion, ob der Aufwand für einen Lautsprecher, der zu überschaubaren Preisen gehandelt wird, notwendig war.


    Mir hat es Spaß gemacht und auch klanglich scheint es sich gelohnt zu haben.

    Lautsprecher: Cabasse Murano, Spendor S25/1, KEF R200C, Subwoofer Heco Celan GT322A

    Denon AVR X6400hH, Sony UBP X1000ES, NAD T550, NAD T753, Pioneer N50, Synology NAS DS218+ , Kabel Cinch und Lautsprecher: Sommer und Oehlbach ohne Snake-oel

  • die BC 1 im Ü-Wagen? erstaunlich.

    Wenn man die Liste der Komponenten mal innerlich vorbeimarschieren läß, die angeblich in den Ü-Wagen des WDR verwendung fanden - dann mußten diese Ü-Wagen gut und gerne 30 m² haben, damit das Zeugs alles da rein Paßt ?(


    ...und ne BC1 auf 30 m ² ist eigentlich kein Problem ^^^^^^

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Wenn man die Liste der Komponenten mal innerlich vorbeimarschieren läß, die angeblich in den Ü-Wagen des WDR verwendung fanden - dann mußten diese Ü-Wagen gut und gerne 30 m² haben, damit das Zeugs alles da rein Paßt ?(


    ...und ne BC1 auf 30 m ² ist eigentlich kein Problem ^^^^^^

    oh, dann hat der WDR-Mitarbeiter mich wohl angelogen - so eine Sauerei - ganz ehrlich, wenn du sonst keine Sorgen hast.... ich bin dann mal wieder raus aus demn Thread der in die übliche Richtung geht.

    Lange Tage und angenehme Nächte!


    Sascha

  • Hallo Sascha,



    ich wollte dir nicht zu nahe treten, sorry! Allerdings wenn du dir im Netz mal durchließt, was angeblich alles in Ü-Wagen des WDR eingesetzt worden sein soll, dann ist das zumindest schlicht unglaublich.


    Und offengestanden scheint grade dieses Beispiel etwas ungewöhnlich, denn der Hörabstand - auch zu ner Nahfeldabhöre - sollte doch zumindest vielfach größer sein, als der Abstand vom Hochtöner zum Tieftöner ?


    Wer war das denn, der dir vom WDR so detailiert berichten konnte? Gerne revidiere ich meine Meinung, wenn mal ausnahmsweise jemand solche Angaben belegen kann...


    Mir hat mal jemand erzählt, der PE 33 Studio (den ich besitze) wäre in Ü-Wagen eingesetzt worden und man hätte in daher den kleinen EMT genannt. Eine schöne Geschichte, aber leider falsch, wie ich mich später aufklären lassen mußte.


    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Der Rolf der im Sender Langenberg gearbeitet hat ist mein Nachbar. Als ich eine meiner vielen BC1 restauriert habe kam er in meine Werkstatt und meinte das er diese LS von früher in den Ü-Wagen kannte. So, ob das jetzt stimmt oder ein WDR-Märchen ist, weiß ich nicht. Der Schalter am M50 in der BC1A der einen Low-Filter schaltet spräche dafür, aber der kann auch ander Gründe im Studio haben.


    Mehr kann ich dazu nicht sagen. Übrigens ist Rolf 72 Jahre und die Aussage von Bonzo stimmt das die BC1A dort lange verwendet wurde, bei dem astronomischen Anschaffungspreis dann doch eine sinnvole Nutzung der Gebührengelder ;-)

    defektzero  
    Henner, ich mag es einfach nicht so gerne als Trottel oder Spinner hingestellt zu werden. Ich rede eigentlich nur dann wenn ich was zu sagen habe. Also Schwamm drüber, vergessen wir es.

    Lange Tage und angenehme Nächte!


    Sascha




  • wer war das denn, der dir vom WDR so detailiert berichten konnte? Gerne revidiere ich meine Meinung, wenn mal ausnahmsweise jemand solche Angaben belegen kann...

    Hallo Henner,


    ich habe vor vielen Jahren den WDR als Kunden betreut und habe auch einige Ü-Wagen gesehen, als der WDR bei Sportübertragungen verschiedene Arten der Tonübertragungen getestet hat.

    Ich kann bestätigen, dass die auch m.E. viel zu großen Kisten im Ü-Wagen eingebaut waren. ( zumindest in denen, die ich gesehen habe)


    Gruß

    Uwe

  • Ich kann bestätigen, dass die auch m.E. viel zu großen Kisten im Ü-Wagen eingebaut waren. ( zumindest in denen, die ich gesehen habe)

    OK - dann nehme ich das mal so hin und neige mein Haupt ;)

    In welchen Jahren war das denn und gibt es Bilder dazu?


    Ich habe mit den Jahren diverse Bilder im Netz entdecken können, aber "sowas" hab ich da nie gesehen...

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC