Harbeth, Spendor @ Co. Thread

  • Hallo,


    in der gestern erschienenen Hobby Hifi ist ein Bericht über die Harwood LS3/5 Replica von Hifisound aus Münster drin.


    Viele Grüße

    Bertel

    No chains around my feet, but I'm not free...
    Concrete jungle - Robert Nesta Marley

  • So, ich wollte euch jetzt nochmal eine Rückmeldung zu meinem 3-Wöchigen Lautsprecher-Test mit den Harbeth SHL5 (40th Anniversary) geben:

    Ich habe mich letzte Woche entschieden und die Harbeth bleiben nun bei mir und ersetzen meine Speakers Heaven-LS.

    Die Harbeth sind nicht unbedingt "besser" als meine Speakers Heaven (hier ist grade der Bassbereich und die Plastizität für mich besser als bei der Harbeth), aber die Harbeth wirken irgendwie entspannter im Klang, da sie auch einfach besser mit meiner Raumgröße harmonieren (ca. 23 qm) und ich immer das Gefühl hatte das die Speakers Heaven eher einen größeren Raum brauchen.

    Es ist mit den Harbeth einfach anders, aber nach ca. 5 Jahren mit meinen alten Lautsprechern einfach auch mal wieder erfrischend eine andere Klangausrichtung in meiner Anlage zu haben.


    beste Grüße


    Hannes

    AAA-Mitglied, Exposure-hörig (XI+XII,IV) Rike Audio "Sabine" Phonostufe, Raven GT, Raven 10.5-Arm, Etsuro Urushi Blue Tonabnehmer, Etsuro Urushi Übertrager, Lignolab TT-100 LS: Harbeth SHL5+ (40th Anniversary)

  • Bin gerade am überlegen ,was für Stands für die M30:

    selbstbau aus Holz, oder die klassischen üblichen Verdächtigen, oder ...

    Am meisten reizen würden mich, auch wenn nicht auf den ersten Blick passend Solid Steel ss5.

    Die finde ich optisch sehr schön und als Dreibeinstatif stehen sie auch auf meinem krummen Holzboden garantiert wackelfrei.

    Allerdings ist das Verhältnis von Lautsprecher zu Standfläche grenzwertig.

    Hat hier jemand eventuell Erfahrungen?

    Freue mich auch über andere Tips, sofern halbwegs filigran und nicht höher als 50 cm.

    Danke

    be careful what you wish for.....it might come true

  • Hallo,

    Vorweg: ich habe keine eigene Erfahrungen oder kenne die klanglichen Unterschiede nicht, zumindest noch nicht...

    Ich würde entweder etwas wie die Tonträger Ständer nachbauen oder wenn es aus Metall sein soll, Herrn Liedtke fragen. Der baut Dir alles, was du haben willst. Auch die schönen Solidsteels, mit den von Dir gewünschten Maßen.

    Sonst, wenn es um was ganz filigranes geht, die Ständer, die früher mal für die Celestion SL600 von Liedtke nach Clockwork Entwicklung gebaut wurden. Den hat er auch noch im Programm, und würde auch in jeglichen Dimensionen an Deine Wünsche anpassen.

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Ich rate Dir zu den Open Frame Stands.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Der Vertrieb ist Inputaudio und meine Stands sind auch von einem Händler in Deutschland, der von Inputaudio beliefert wird... ;)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Hi,

    ich fand meine erste Audio Physic Spark und die dazu gehörenden Ständer immer die schönsten Lautsprecher bis dato. Ob mir meine Bauer besser gefallen. Womöglich.


    https://www.audio-markt.de/data/market/16/1656778458_0_g.jpg


    Vielleicht lassen sich die Ständer an deine Lautsprecher anpassen. Passt natürlich idealerweise eher zu schmalen Boxen. Aber vielleicht ist es ja eine Idee wert.

    Tschau, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • für die gibt es aber keinen Händler hier, oder?

    Der Vertrieb ist Inputaudio und meine Stands sind auch von einem Händler in Deutschland, der von Inputaudio beliefert wird...

    Und hier der Link.


    Open Frame


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Hallo,

    Vorweg: ich habe keine eigene Erfahrungen oder kenne die klanglichen Unterschiede nicht, zumindest noch nicht...

    Ich würde entweder etwas wie die Tonträger Ständer nachbauen oder wenn es aus Metall sein soll, Herrn Liedtke fragen. Der baut Dir alles, was du haben willst. Auch die schönen Solidsteels, mit den von Dir gewünschten Maßen.

    Sonst, wenn es um was ganz filigranes geht, die Ständer, die früher mal für die Celestion SL600 von Liedtke nach Clockwork Entwicklung gebaut wurden. Den hat er auch noch im Programm, und würde auch in jeglichen Dimensionen an Deine Wünsche anpassen.

    Moin, die Clockwork Stands kann ich auch empfehlen. Haben seinerzeit die Originalständer meiner SL 600 ersetzt. Funktionieren sehr gut. Aber Vorsicht: die Grundfläche der Box sollte groß genug sein, damit etwas "Sicherheitsspielraum" entsteht. Bei der SL 600 passte das soooo gerade. Hat bei mir über die Jahre immer mal weder zu Schnappatmung geführt. Et hätt ever immer jot jejange...:)


    VG, Frank

  • Ich wütrde auch die Open Frame Stands von Input audio nehmen. Das ist ja der Harb-Vertrieb und der hat die passenden Ständs.

    Schlicht und elegant würde ich sagen.

    -------------------------------------------------------------

  • Die besten Stands für eine Harbeth sind Skylan! Ich hatte die Tonträger. Haben mich absolut nicht überzeugt.


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.


  • Manche sagen die Plastik-Ständer Skylan hätten ein überdämpftes lebloses Klangbild-wie Plaste halt

    Plastikständer dürften meine Harbs nicht schänden:S

    -------------------------------------------------------------

  • Auch noch ein ernst gemeinter Vorschlag: Besorg dir einfache (aber solide) Massivholzhocker, die man ohne Sitzfläche montieren kann, in der passenden Grösse (oder kürze die Beine).


    Ich bin Schlosser und habe auch schon allerlei Stands gebaut und auch "orginal" HiFi-Möbel im "Open Frame Style" (Target) besessen und mit Befüllungen experimentiert etc..

    Klarer klanglicher Sieger auf meinem Boden waren zumindest für die mittelgroßen IMF Monitore die Hocker für 19,00 € in Verbindung mit einer 3 cm Schieferplatte...

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Schieferplatte oben oder unter dem Hocker? Irgendwo noch irgendwelche andere Schichten, Materialien oder Dämpfer?

    Ich habe einige Füße an einigen Stellen getestet, wie Filz, Kork, Sorbothane, RDC...

    Der Hocker steht direkt auf relativ dickem Laminat. Darauf ruht auf 4 Korkunterlagen die Schieferplatte und darauf auf Sorbothanepads der LS...


    Der Unterschied zu dem Studiostand, den ich vorher versucht habe, war sofort (zunächst ohne Schieferplatte) frappierend. Mit der Platte wurde es nochmal etwas besser. Schon aus optischen Gründen hätte ich den Hockern gerne Füsse verpasst, aber es wurde mit solchen s.o. immer schlechter.


    Die Verbesserungen, die ich herausgehört habe, entsprechen sicher auch etwas meinen Vorlieben und gingen immer in die selbe Richtung:


    Präziserer Bass - mehr Dynamik - klarere Artikulation mit souveräner, scharf umrissener Räumlichkeit...


    Die Schieferplatte gleicht an dieser Stelle sicherlich die Nachteile durch den Laminatboden aus und ist nicht immer nötig - ich habe solche Hocker mittlerweile auch schon in anderen Situationen getestet.

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Die Tonträger Audio Stands, welche Balazs auch schon erwähnt hat, kann ich sehr empfehlen.

    Werden hier in der Nähe in Handarbeit hergestellt und sind optisch wie klanglich top.

    Hatte die mal ein WE unter meiner kleinen Harbeth testen dürfen.

    Gerade der Zuwachs an Dynamik in der Wiedergabe fand ich schon recht deutlich...

    Sie sind mit 1000.-€ pro Paar sicher nicht billig aber ich fand das in Ordnung für die doch recht aufwendige Machart.

    Soll aber keine Werbung sein.

    Grüße

    Martin