Harbeth, Spendor @ Co. Thread

  • Blutak würde ich nur nehmen, wenn kleine Kinder und/oder Haustiere im Haus leben, die die LS potentiell herunter stoßen könnten. Denn Blutak macht, je nach Furnier, Flecken und hat bei mir den Klang in Verbindung mit den Metallständern den Klang auffällig negativ beeinflusst.

    Gruß Horst

    Einmal editiert, zuletzt von LP-Freund ()

  • ...Klang auffällig negativ beeinflusst.

    Wenn man eine kleine Menge in den Ecken nimmt,

    ist m.E. kein schlechterer Klang zu feststellbar.

    Zudem sind die Boxen besser gegen Absturz gesichert.

    (habe schon mal eine B&W Kompaktbox auf diese Weise

    "verloren").

    Gruß Peter


    Womit ich höre könnt Ihr im Steckbrief lesen

  • Nutze Blutak an Something Solid XF und einer "Kopie" davon, die ich für meine LS2 anfertigen ließ. Ich höre keinen Unterschied. Nehme aber nur wenig, sieht man auf dem Bild, welches ich vor ein paar Tagen hier eingestellt hatte.

  • Denn Blutak macht, je nach Furnier, Flecken und hat bei mir den Klang in Verbindung mit den Metallständern den Klang auffällig negativ beeinflusst.

    Ich nehme UHU Patafix, das pappt jetzt schon seit 10-15 Jahren unter diversen Lautprechern, zum Teil auch über Jahre, Flecken habe ich damit noch nie feststellen können. Es lässt sich völlig rückstandslos und fleckenlos wieder abmachen.


    Den Klang beeinflusst es IMHO auch nicht. Nehme 1 kleines Quadrat geviertelt an jeder Ecke.

  • eher unbekannt, aber sehr sehr gut.

    AEC Monitor aus der Schweiz


    IMG-20240421-WA0003.jpg


    Audio engeniering components


    Jvc Bändchen und TMT von dynaudio


    Besser bekannt ist die Firma durch DEN Plattenspieler der 90er jahre


    Warum allerdings der Monitor mit Made in ch angegeben wird und der LP Made in GB sein soll. I dont know.

    Das Firmenlogo ist exakt das gleiche


    Screenshot_2024-04-21-11-15-05-16_40deb401b9ffe8e1df2f1cc5ba480b12.jpg

    mit Nebenerwerbsgewerbe nach §19 UmstG

    Einmal editiert, zuletzt von Do-it-self ()

  • A.E.C war ein Label des ehemaligen HiFi-Vertriebs Audio Int'l, der verschiedene Produkte unter dieser "künstlichen" Marke verkaufte. Dazu gehörten vor allem die Tonabnehmer von Decca / London, der abgebildete Micro Seiki Plattenspieler, der oft mit dem Decca Tonarm (vermutlich in England) ausgestattet wurde und allem Anschein nach die von dir gefundenen Lautsprecher.

    Wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall.

  • zur Info ... falls es wirklich wahr ist, erfahren von gewöhnlich sehr gut unterrichteten Kreisen im LS3/5a groups.io Forum:


    ".....Stirling is going to close down (Doug is retiring) once the current stock has gone, so there will be limited opportunity for people to similairly panic buy LS3/5as and AB-2........"


    Also wer noch eine "echte" LS3/5a mit BBC Lizenz möchte, schlagt zu. Bald wir es nur mehr, mehr oder weniger, den "Pseudo China-Mist" geben. :(


    BTW der AB-2 ist auch empfehlenswert.

    Beides, LS3/5a und AB-2, Designer Derek Hughes!

  • Beides, LS3/5a und AB-2, Designer Derek Hughes!

    Ich finde das jetzt nicht unbedingt ein Kiterium, nach dem man sich einen Lautsprecher aussuchen sollte. Hatte eine Weile die Stirling SB-88 zu Hause und das war auch nur irgend so ein BBC-Verschnitt. Also nicht schlecht aber auch nichts, was mich irgendwie beeindruckt hätte.

  • Die SB-88 kenne ich nicht, die V2 bzw. V3 sind ihm aber sehr gut gelungen und recht nahe an den originalen KEF Treiber Versionen, die so unterschiedlich klingen können wie es Altersklassen und Hersteller gibt. Hatte viele verschiedene LS3/5a und alle waren ein klein wenig anders im Klang. :)

  • Zitat

    den "Pseudo China-Mist" geben. :(

    Du meinst Rogers, Musical Fidelity ua., gell?


    Wenn ich keine Ahnung habe, dann würde ich das nicht so raushängen.

    Du bist in deiner Einschätzung chinesischer Produktqualität so etwa 20 Jahre hinter der Zeit

    --------------------------------------------------------------------------------------------


    my favorite way of life

  • Lol, genauso habe ich auch gedacht, „pseudo china mist“ :D Im Blindtest hörst du Wickie833 auch raus oder?

    Mit keinem Wort habe ich Klangunterschiede in den Raum gestellt. Es ging um echte" LS3/5a mit BBC Lizenz. Nicht mehr, nicht weniger. Alles andere kann sich jeder herum interpretieren wie er möchte.