Erfahrungen mit Sicherungen

  • Wo ist denn hier die Grenze zwischen Spaß und Spaß?


    Kopfschüttelnde Grüsse,
    Mario


    moin Mario,


    also, wenn ich jetzt nicht schon in quasi vorausschauendem Bewusstsein der Möglichkeit eines solchen Kommentars "satire!" druntergeschrieben hätte, dann, und auch nur dann, hätte ich das *kopfschütteln" nachvollziehen können.
    So aber?



    frank

  • Moin zusammen,
    so, Heute ist die Sicherung= Padis, angekommen.
    Einige von Euch, kennen mich persönlich und für die,die mic nicht kennen,möchte ich sagen, das ich mitunter Röhrenamps Modifiziere, und weiß,was ich höre und dann schreibe!! (zu Änderungen jeder Art an der Anlage)


    Kurz und schmerzlos!!
    Ich konnte absolut keine Klangveränderung nach dem Sicherungswechsel feststellen.
    Naja,jetzt habe ich halt ne etwas teuere Ersatzsicherung!


    Versuch macht "klug"....


    LG
    Rolf

  • Tja...das war dann wohl Foren-Suizid. 8) Damit bist du dann wohl "raus" ....oder? :24:

  • Tja...das war dann wohl Foren-Suizid. 8) Damit bist du dann wohl "raus" ....oder? :24:

    Wieso?
    Ich bin immer für Erfahrungsaustausch zu haben!
    Ansonsten wäre ich nicht im Forum!!


    Wie ich auch schon schrieb, muß ich nicht alles meßbar belegen können,was Klangveränderungen bringt.
    Ich akzeptiere aber auch,das diese Sicherungen in anderen Ketten was bringen kann.


    That"s is ...


    LG
    Rolf

  • So macht man das Rolf: Ausprobieren und für sich eine Antwort finden. Hat du gut gemacht. Eine solche unvoreingenommene Herangehensweise unterscheidet dich positiv von anderen, die immer alles schon vorher wissen. Für sich und natürlich jeden anderen. Du bist da viel bescheidener. Respekt.


    Ich hab übrigens noch keine Sicherung gewechselt in Geräten. Mir reicht das auch so aus, was sie können. Einen Wechsel der Sicherung im Sicherungskasten durch ein sog. "Klangmodul" konnte ich klanglich auch nicht nachvollziehen. Andere berichten jedoch durchaus über Klanggewinne durch solche Maßnahmen. Ich gönne es ihnen.


    Gruß
    Franz

    „Not everything that counts can be counted - not everything that can be counted counts.“ (Albert Einstein)

    The post was edited 1 time, last by rubicon ().

  • Hatte mir auch mal fünf AHP-Sicherungen kommen lassen.


    Ergebnis: Naja.


    Zwei von Ihnen sind mir gleich nach dem Einschalten der Endstufe durchgeknallt. Die dritte hat dann immerhin fünf Einschaltvorgänge überlebt. Zwei weitere Sicherungen hab ich in die Endstufen der Subs meiner Lautsprecher eingesetzt. Ich habe durchaus klangliche Unterschiede zu den Standardsicherungen wahrgenommen. Allerdings eher zu Ungunsten der AHP-Sicherungen. Mir war die Wiedergabe irgendwie zu gemäßigt und zurückhaltend. Es spielte zwar etwas - sagen wir mal - schöner, aber eben auch mit angezogener Handbremse, was ich gerade im Bassbereich nicht gebrauchen kann. Kurzum, ich hab die Dinger wieder rausgebaut, entsorgt und durch die Originale ersetzt. Diese Erfahrung hat mich zwar insgesamt 35 € gekostet, aber es gibt teurere Fehler. 8)


    Bis dann,


    Thorsten

  • Eben, dem einen gefällts dem anderen nicht, beim dritten ist gar kein Unterschied zu hören.


    Für eher ruhige, ausgeglichene Anlagen eignen sich die AHP nicht, sonst schläft man ein. :)

    Viele Grüsse,
    Sepp.


    music was my first love

  • Hallo miteinander. Meine Erfahrungen mit Feinsicherungen sind eher positiver Natur. Man muß allerdings in Hörvergleichen, so ist meine Erfahrung immer auspegeln, und man sollte das gleiche Musikstück hören. Ich habe das mit den verschiedensten Verstärkern ausprobiert. Die Sicherungen von AHP gefielen mir am Besten. Gruß :thumbup: Andreas

  • Hatte mir auch mal fünf AHP-Sicherungen kommen lassen.


    Ergebnis: Naja.

    bei mir in T+A A 2000 AC höre ich mit AHP keinen Unterschied.
    Das gleiche gilt für meinen PreCD 2000 AC.


    PS: ein Linn-Händler hat mir mal abgeraten die Sicherungen bei Linn-Geräten
    zu wechseln, es brächte weniger als nichts, da Linn die Geräte mit den Sicherungen
    konzipiere (Hellau) :P

    Gruß Peter


    Womit ich höre könnt Ihr im Steckbrief lesen

  • Ich habe mal bei Siba- Sicherungsbau gearbeitet und bin dann mit einem Entwickler ins Gespräch gekommen .Nach einer Weile stellte sich heraus das der auch mit dem Virus infiziert ist ,also habe ich Ihn gefragt was er von den Feinsicherungen hält ,seine Antwort war einfach Glassicherungen neigen sehr stark zum schwingen ob das aber klangliche Unterschiede bringt wenn die schwingen darüber hat er nur geschmunzelt .Er selbst benutzt Feinsicherungen aus Keramik mit Sandfüllung das würde absolut reichen ob sich da im Klang was tut kann er nicht bestätigen .Was er aber über die ganzen Voooodo Sicherungen sagte war eindeutig ,so eine Sicherung dürfte nicht mehr als 50 -60 Cent kosten . Nach dem Gespräch hat er mir dann Feinsicherungen geschenkt ,die absolut aussehen wie AHP Sicherungen nur kosten die 23 Cent Pro Stück .Warum so eine AHP Sicherung 12 Euro kostet darauf konnte er nur sagen das der kleine Aufkleber NATÜÜÜÜRLICH viel Geld kostet :thumbsup: .Wir sind übrigens sehr gute Freunde geworden und haben schon oft die Sicherungen getauscht was für Unterschiede es da gibt na ja eins ist absolut sicher die Vooodoos sind ihr Geld nicht Wert mehr sage ich zu dem Thema nicht .


    Gruß Uli

  • Mach ein wenig "Kult" und Geheimniskrämerei um etwas, und du bleibst im Gespräch!! ;)

    Gruß


    GandRalf


    It`s 106 miles to chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it`s dark and we`re wearin´sunglasses...


    Get it!!!

  • Hallo liebe Bastelfreunde und und audiophile Musikgeniesser,




    bei den meisten Tuningmaßnahmen besteht immer das selbe Problem. Die Zeit zwischen den "Modifikationen" ist schlichtweg zu gross, um die Unterschiede zu vergleichen. Selbst das geschulte Gehör
    der hier so zahlreich vertretenen Geniesser lässt sich dadurch ab und zu täuschen.




    Daher möchte ich euch nach zweijähriger Entwicklungsarbeit den "Audiophile Uninterruptible Fuse Equalizer and Harmonizer V1.0" vorstellen, der dieses Problem auf elegante :D Weise umgeht.
    In der Version 1.0 können bis zu 3 unterschiedliche hochaudiophile Schmelzeinsätze als Equalizer & Harmonizer unterbrechungsfrei umgeschaltet werden.




    Ein Hochgenuss....... Zu erwähnen bleibt aber, dass diese Schaltung nur von Fachleuten (oder besser garnicht) :D auf- und eingebaut werden darf!!




    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/12886/




    Helau!

    The post was edited 1 time, last by Rit ().

  • Hallo Rit


    Führende Neurochirurgen warnen eindringlich vor solchen Implantaten. In einigen Fällen von Selbstversuchen hätte das zu irreversiblem Nervensägen geführt :D

  • Quote

    Hat denn noch niemand berücksichtigt ob er den strom aus einem Kohle-oder Wasser -oder Atomkraftwerk bekommt?


    Doch, das ist hier auch schon sehr kontrovers diskutiert worden.


    Du kannst ja mal die "Suche" Funktion benutzen... ;)

    Gruß


    GandRalf


    It`s 106 miles to chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it`s dark and we`re wearin´sunglasses...


    Get it!!!

    The post was edited 1 time, last by GandRalf ().

  • EOn hat's abgelehnt bei mir audiophiles Hauptanschlusskabel wenigstens vom Strassenverteiler bis zum Sicherungskasten zu verlegen! Auch die 50 A Vorsicherungen wollten sie nicht gegen audiophile Typen mit Goldkontakten tauschen! IGNORANTEN! :cursing:

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)

    Ich habe zwei Monoendstufen Vincent SP-996 zu verkaufen

  • Man muß allerdings in Hörvergleichen, so ist meine Erfahrung immer auspegeln, und man sollte das gleiche Musikstück hören


    dieser wichtige von Andreas angeführte Gesichtspunkt wird leider zu oft vernachlässigt.




    Polydor hatte früher extra eine entsprechende Hörtestplatte im Programm: analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/12892/




    ;) Gruß Loricraft

  • Dummerweise ist die nur noch gebraucht und für ungeheures Geld sehr teuer bei eBay zu erstehen. ;(


    Aber definitiv ein Muss für jeden silberne-Keksdosen-mit-blaue-Leuchtdiode-Besitzer. :pinch:


    :D:D:D

    The post was edited 1 time, last by Sauron ().

  • super Foto Lori , der Hansi sieht fast aus wie
    Fredl Fesln ! Den _Anlasser-Jodler_ kann
    man auch zum testen der schaltbaren
    Sicherungen nehmen , aber ein Auto das nicht
    fährt , das ist nichts wert !


    Gruß
    Jürgen