Der virtuelle Monoisten-Stammtisch - überregional, frei und unparteiisch!

  • Werte AAA-Monoisten,


    ab sofort ist hier durch die Moderation ein virtueller, überregionaler Monoisten-Stammtisch freigegeben, in/an dem sich alle Mono-Interesierten, -Begeisterten, -Anfanger beteiligen dürfen / sollen. Einzige Voraussetzung sollte der Bezug zu Mono in dem uns verbindenden Hobby sein - wobei natürlich auch (werbefreie) Beiträge unserer gewerblichen Forenteilnehmer willkommen sind.


    Mit der Bitte um rege Beteiligung wünsche ich dem neuen Stammtisch gutes Gelingen und uns allen regen Mono-Informationsaustausch


    Monoistische Grüsse


    Jonny


    [edit] Tastatur kapott

    [align=center]Alfred E. Neumann, das Maskottchen des Mad Magazins und die Symbolfigur für ewigen und unnötigen Schwachsinn...
    [align=center]

    The post was edited 1 time, last by JayK. ().

  • Hallo Jungs,


    ich nehme hiermit Platz und danke verbindlichst für die einleitende Grußadresse. :)
    Ich rege an, künftige Beiträge jeweils mit einer Überschrift zu versehen, damit der Beitrag sofort einer bestimmten Themengruppe zugeordnet werden kann. Der Eine möchte vornehmlich über aktuelle Mono-Platten schreiben, die er gerde vom Flohmarkt geholt hat; dem Anderen ist es mehr um Technisches zu tun, und alles läuft durcheinander.
    Lasst Übersicht walten und nutzt die Überschriften, sonst sortiert sich die Moderation noch tot - und die übt woanders auch noch eine unterhaltende Funktion aus. :D


    Gruß
    Gerd

  • Moin!


    Ich habe ja seit geraumer Zeit das kleine Grado-Mono, habe mich aber nie so richtig daran erfreuen können, da ich nur Monoplatten besaß wie diese z.B:


    Der Zigeunerbaron, das Dreimädelhaus ... 8|:wacko::evil:


    Deshalb hatte ich mein Grado dann auch an Jonny verliehen, der ja immerhin eine anhörbare Mono-LP besitzt (Procol Harum, glaube ich).


    Wie es dann immer so ist, man geht auf einen Flohmarkt und - ZACK 8o
    Plötzlich hielt ich ca. 15 alte AMIGA-Monos (alles Blues, Jazz) in den Händen, z.B: American Folk + Blues Festival '66 VolI+II, Bing Crosby+Louis Armstrong, Modern Jazz Studio Nr.1, etc, etc, blabla, auch Berliner Jazzoptimisten, Manfred Krug (affeng**** wie der "Summertime" singt) usw :):):)


    Die Platten waren optisch alle VG, es waren auch keine Fingerabdrücke drauf, alles sah vielversprechend aus, aber mein Grado Mono war nicht da und mit einem Stereo-Abtaster klang das nicht besonders, außerdem hatte ich zum Teil fiese Nebengeräusche bis hin zum Kinisterteppich... :thumbdown:


    Jetzt ist mein Grado wieder da (Danke Jonny für die schnelle Rücksendung) und der ganze Krempel hört sich spürbar besser an - eigentlich schon ganz OK.


    Ich habe im Zuge dieser Anschaffung auch zwei alte LPs auf ETERNA gekauft (Auszüge aus Othello und Rigoletto, glaub' ich ?( ) diese habe ich aber noch nicht gehört.


    Das war erstmal alles, was ich zum Thema Mono beitragen kann.


    Jonny : Gute Idee, eine Mono-Kneipe hier aufzumachen. Ich nehm' dann einmal die 45 mit alles und schön scharf, dazu die 33 und ein großes Pils :thumbsup:



    Gruß
    joe

  • Wie es dann immer so ist, man geht auf einen Flohmarkt und - ZACK 8o
    Plötzlich hielt ich ca. 15 alte AMIGA-Monos (alles Blues, Jazz) in den Händen, z.B: American Folk + Blues Festival '66 VolI+II, Bing Crosby+Louis Armstrong, Modern Jazz Studio Nr.1, etc, etc, blabla, auch Berliner Jazzoptimisten, Manfred Krug (affeng**** wie der "Summertime" singt) usw :) :) :)


    Gruß
    joe

    Hallo Joe,


    es ist genau wie du beschreibst. In der Regel verbinden die meisten mit Monovinyl die Plattensammlung der Generation die sich bereits im Rentenalter befinden. Da winkt natürlich viel Zigeunerbaron oder deutscher Schlager in seiner perfiedesten Form um die Ecke. Was allerdings kaum im Bewusstsein ist. Die gesamten Fünfziger bis Mitte Sechziger wurden vom Monovinyl des gesamten Weltmusikmarktes beherrscht. Eben Jazz, besonders USA, GB, Blues, Soul und Klassik. Ab Mitte Sechziger kippte das Verhältnis zu gunsten der Stereophonie mit den Anfangs typischen Kinderkrankheiten wie, Loch in der Mitte und PingPong ohne Ende. Wenn du deine neusten Flohmarktschnäppchen mit richtiger Monowiedergabe hörst, Monosystem, Monoentzerrung, egal ob mit zwei oder einem Lautsprecher, geht das Ganze erst richtig nach vorn los.


    Gruß
    Michael


  • Wenn du deine neusten Flohmarktschnäppchen mit richtiger Monowiedergabe hörst, Monosystem, Monoentzerrung, egal ob mit zwei oder einem Lautsprecher, geht das Ganze erst richtig nach vorn los.


    Gruß
    Michael


    moin Michael,


    der Frankfurter Monostammtisch bei Rodney hat mich auch etwas nachdenklich werden lassen.
    Da ich noch eine Headshell für den mittelschweren Vivid 2 frei habe, die Volpe sehr gut MC kann, würde sich denn ein DL102 gut eignen? Das hat mir auf dem 124 ganz gut gefallen.



    frank

  • Hallo Frank,


    willkopmmen in der Runde. Das DL 102 habe ich selbst und ist neben dem AT 3 Mono mein Favorit, besonders für mittelschwere bis schwere Arme. Abschlussimpedanz gefällt mir mit 47 K am Besten. Habe vor einer Woche einen Highender bei einer Monopre-Demo kennengelernt der das DL 102 am 12 Zöller Schickarm betreibt. Das war ganz hohes Niveau.


    Gruß
    Michael

  • Ich habe gerade gestern wieder mit dem DL 102 gehört, weil ich es für das AF Krefeld vom Orsonic-Headshell in ein optisch besser ins Gesamtbild passendes SME-Headshell verpflanzt habe - es wird dort ja im 3012 auf einem zweiarmigen TD 124/II aufspielen.
    Mehr braucht es (für mich) nicht, das klingt so klasse mit meinen japanischen Reissues...


    Aber, Frank, es ist ein High-Output, bei mir läuft es zwar über einen Denon AU-340-Übertrager, der ist aber auf PASS gestellt.


    Cheers, Holger

  • ProJect RPM 6.1 + Audio-Technica AT3/LP


    Tach Zusammen,


    bin auch dabei. ;)


    Noch eine Anmerkung von mir. Schaut Euch auch mal divere Reissues in Eurem Regal an (man hat mehr Monoscheiben im Regal stehen als wie man(n) meint).
    Da sind auch ein paar schöne Monosachen dabei. Hab gestern noch das Chess-RI von "Little Walter" gehört.
    Die klingt richtig Klasse.

  • Hallo Junks,
    bei mir gibt es ein DL 102 im 3009 mit Isolator im SME Heashell am Norbert und ein OMD 25 in meiner Bronzeshell nach Stability auch am 3009 und natürlich am Norbert.Kommt einfach noch mehr rüber als am Mopped.

    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





    The post was edited 1 time, last by RS1500 ().


  • Hallo Michael,


    wie bereits von Wolle geschrieben, werde ich mit Gerd und ihm am Samstag dort sein.


    Wir werden uns bestimmt treffen und können das Thema Mono gerne mal vertiefen zumal ich gerade erst damit angefangen habe..... ;)

  • Moin,


    ich weiss, an den Stammtisch dürfen ja eigentlich nur Stammgäste :sorry: - aber:


    Was ist eigentlich der Reiz an einer Mono-Aufnahme?
    Ich habe noch diverse Mono-Jazz Platten, von Louis Armstrong etc.- aber bisher war das nie ein besonderes (Hör-) Erlebnis...


    Oder liegt es an der Abtastung durch ne 'normalen' Stereo-Nadel?

    Gruss,


    ole




    The post was edited 1 time, last by RS1500 ().

  • Hallo Monoisten,


    ich bin eigentlich keiner, aber wenn mein Gehör weiter abbaut, gehöre ich bald auch dazu :S . Falls jemand von Euch an alten Mono-Opern- oder Konzertaufnahmen auf 25cm-LPs interessiert sein sollte, darf er oder sie sich gern mal bei mir melden. Ich wünsche diesem Subforum eine hohe Beteiligung und Durchschlagskraft!!!


    Konrad

    The post was edited 1 time, last by RS1500 ().


  • Was ist eigentlich der Reiz an einer Mono-Aufnahme?
    Ich habe noch diverse Mono-Jazz Platten, von Louis Armstrong etc.- aber bisher war das nie ein besonderes (Hör-) Erlebnis...


    Oder liegt es an der Abtastung durch ne 'normalen' Stereo-Nadel?

    Hallo Raetsken,
    setz dich doch erst mal zu uns an den Tisch.


    Die wichtigsten Voraussetzungen um Monovinyl anständig zu hören sind.


    Ein Monosystem mit einer Nadel speziell für die Monorille, die doch deutlich breiter ist als die Stereorille. Deine Stereonadel taucht zu tief ein und verstärkt Störgeräusche. Ob MM oder MC ist Geschmackssache.


    Wer`s richtig möchte. Einen Vorverstärker mit anpassbarer Entzerrung, der entweder rein Monoaufgebaut ist oder sich von Stereo auf Mono umschalten lässt. Damit lassen sich die Platten so wiedergeben wie vom Musikverleger ursprünglich vorgesehen.


    Manch einer wundert sich dass die Stereo/Monotaste gedrückt nicht das gleiche Ergebnis bringt. Diffuseres Klangbild, weniger Stabilität und Tiefenstaffelung leidet.


    Deine zwei Lautsprecher kannst du weiter betreiben, wobei einige Hardliner sogar mit einem LS hören, was meine Sache aber gar nicht ist.


    Gruß
    Michael

  • Hallo Michael,


    nein das ist alles schweres Vinyl und kein Schellack! Aus den 50ern und 60ern, Labels DSG, Decca, EMI usw. Namhafte Interpreten. Qualität keinesfalls miserabel, aber auch absolut nicht mint. Vielleicht fehlt mir aber nur das geeignete Mono-Equipment.


    Gruß von Konrad

  • Moin,


    :merci: für's Platz anbieten...

    Wer`s richtig möchte. Einen Vorverstärker mit anpassbarer Entzerrung, der entweder rein Monoaufgebaut ist oder sich von Stereo auf Mono umschalten lässt. Damit lassen sich die Platten so wiedergeben wie vom Musikverleger ursprünglich vorgesehen.

    Wenn ich dich richtig verstehe, meinst du eine 'andere# entzerrung als die klassische RIAA- ist die so nur für Stereo ausgelegt?


    Oder was genau ist der Unterschied zw einem Mono-Signal von einer Mono-LP mit Mono-Abtaster im Vergleich zu einem komplett seitensymmetrischen Stereosignal,
    jeweils über ein Lautsprecherpaar ausgegeben?

    Gruss,


    ole




    The post was edited 1 time, last by raetsken ().