KP 1832 woher???

  • Hallo Zusammen,


    kann mir mal jemand erklären wo ich ERO Röderstein KP1832 kaufen kann?


    SteinMusic ist mir zu teuer!!! Da kosten die größeren Werte 7€ 8|8|8|8|


    Und kommt mir nicht mit der Bucht, da bin ich schon wieder überboten worden :cursing::cursing::cursing::cursing:

    Gruß
    Volker

  • Hallo,


    da die Kondensatoren schon seit Wenigkeiten nicht mehr hergestellt werden, wirst Du relativ schlechte Karten haben, günstig welche zu bekommen. Früher gab es hin & wieder welche bei Pollin, das ist aber sicherlich Geschichte. Wenn Du die Spannungsfestigkeit brauchst kannst Du alternativ die fast ebenso guten FKP1 von WIMA verwenden. Bei geringerer Anforderung an Spannungsfestigkeit gibt es bei Thel etwas preiswertere KP, die sehr gut sind.


    Welche Werte brauchst Du? In zwei, drei Werten habe ich welche übrig.


    Grüße
    Christian

    krishu.de 6.0

  • Hallo Christian,


    wollte mit jeweils 2 Stück 520nf / 650nF die 1µ Eingangskapazität des B1 zusammenbasteln.
    Ein paar "Kleine" mit 9,5nF konnte ich jetzt doch noch ersteigern, die wollte ich als Bypass-Kondensator in meinen LS ausprobieren. Hab mit dem Winzling ERO 1837 gute Erfahrungen, als Bypass zu Black Gate N, in meiner Pearl gemacht. :)
    Aber die "großen" sind schwer zu kriegen. Haste noch 4 Stk. 520nF oder 650nF?
    (Hatte gestern Frust, wurde wiederholt um ein paar Groschen überboten.) ;(

    Gruß
    Volker

  • HAllo,


    nee, in diesen hohen Kapazitäten habe ich nix, halte das aber auch für wenig sinnvoll, da dann Baugröße und damit verbundene Nachteile anfangen relevant zu werden. in der Größenordnung 100 nF könnte ich noch etwas haben, muss mal nachsehen. Wenn Du aber keine sehr hohen Spannungen darüber schickst sind andere Kondensatoren wirklich geeigneter.


    Grüße
    Christian

    krishu.de 6.0

  • Hallo Christian,


    danke fürs nachschaun. :)
    Platz ist bei mir nicht das Problem, ich bau wieder auf Streifenrasterplatine. Und vergleichbare qualitativ gute C´s haben ebenfalls eine hohe max. Spannung, hat das einen Grund dass Du die für ungeeignet hälst?

    Gruß
    Volker

  • Die KP 1832 mit 390nF und mehr haben mW 200V Spannungsfestigkeit. Einsatzgebiet: in Transen mit niedrigen Spannungen.


    Ob sich das mit der "Spannungsfestigkeit" und den Klangeindrücken so verallgemeinern läßt? Ich bin da skeptisch. Ich denke aber, dass ein Cap, der irgendwo im Gehäuse befestigt ist und über lange Zuleitungen in die Schaltung integriert wird, nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.


    Vielleicht sollten sich mal die Profis dazu äußern.


    Peter

    Edited once, last by bionear ().

  • Seh ich nicht ganz so kritisch sofern es sich nur um ein paar Zentimeter dreht, es gibt aber bestimmt jemand der da mehr Ahnung und Erfahrung hat als ich.


    Die gesuchten Cs wollte ich allerdings auf einer Lochrasterplatine mit einbauen, sofern also unkritisch.


    Hab mir gestern im Wahn 8| einen Stabel 3nF mit 1200V Nennspannung ersteigert, wollte ich mal als Bypass in meine Lautsprecher einbauen.
    Aaber mit der Spannung haste mich jetzt verunsichert, 1200V ist ordentlich, THEORETISCH müsste das auch bei den paar Volt funktionieren. Theoretisch eben, aaaber ..... hmmm
    1200V ist ja "nur" die Nennspannung was die Dinger DC dauerhaft abkönnen müssen (Lt. Fachbuch).


    Profis vor, ..... funktionierts oder nicht?
    (Ich weiß, ums probieren komm ich nicht rum.)

    Gruß
    Volker

  • Hallo Volker,


    ich bin auf dem Gebiet kein Experte - leider.


    Auch bei den Experten gehen hierzu die Meinungen weit auseinander. Von: so kompakt wie möglich (kleine Bauteile, sogar SMD ist erlaubt) wegen der HF-Einstreuungen; bis: nur beste Bauteile, Größe spielt keine Rolle.


    Also selbst probieren! (Probier auch mal bei beiden C's kleine Werte um 100nF, wahrscheinlich hörst Du den "Hochpass" nicht)


    Peter

  • Servus allerseits,


    die db Booster bis 150nF gibt es ganz normal im Webshop von ELW.


    ROE KP1836 bis hin zu 250nF führt tekkna in Italien.


    ROE KP1832 sind rar und teuer geworden. Mir fällt dazu auch nur ibäh ein.


    ROE KP1830 gibt es noch bei verschiedenen Händlern, allerdings nur mit geringer Spannungsfestigkeit und bei 22nF ist - glaube ich - auch schon wieder Schluß.


    Von Evox Rifa und Philips gab es auch KP Typen für Niederspannung, welche hier und da noch als NOS verfügbar sind.


    Welche Werte und Spannungen werden denn gesucht?


    Grüsse,

    Dieter

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen... ", Colonel Kilgore alias Robert Duvall, aus "Apocalypse Now", Francis Ford Coppola, USA 1979.


    Da LiTe is out 4ever - please stand by! ;)F.A.T. BESTELLTHREAD

  • Hallo,


    hier der Link:

    https://elw-elektronik.com/epa…rBy=ListPrice&OrderDesc=0


    Einige Werte - z.B. die beiden 180nF - werden zwar angezeigt, sind aber nicht vorrätig und werden erst auf konkrete Anfrage hin nachbestellt (woher auch immer).


    Gruss,

    Dieter

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen... ", Colonel Kilgore alias Robert Duvall, aus "Apocalypse Now", Francis Ford Coppola, USA 1979.


    Da LiTe is out 4ever - please stand by! ;)F.A.T. BESTELLTHREAD