Jethro Tull Stand Up - Welche Pressung?

  • Naja...dazu muß man allerdings anmerken, daß die Jungs von "better records" der Überzeugung sind, daß jede Schallplatte, auch gleicher Matrizennummer, unterschiedlich klingt. (Diese Aussage wäre mal ein eigener thread wert)
    Sie verbringen laut Auskunft auf Ihrer Seite viel Zeit mit shoot-outs (Vergleichshören von mitunter über 50 Exemplaren einer Pressung) und verticken dann die ihrer Meinung nach bestklingendste, den sogenannten "Hot Stamper" für einen Haufen Geld.
    Ich selber konnte dies noch nicht nachvollziehen, da ich erstens keinen Nerv habe, mir 50x die gleiche LP anzuschaffen, zweitens meine Musikanlage eher als durchschnittlich zu bezeichnen ist und drittens mein Gehör auch nicht mehr so mitspielt, wie ich es gerne hätte.
    Aber ich finde es interessant zu erfahren, daß es nicht immer eine MFSL sein muß, im Gegenteil: daß diese sogar in der Regel schlechter klingen sollen. Ist halt mal eine alternative Meinung.
    Gruß Andre


  • Ich selber konnte dies noch nicht nachvollziehen, da ich erstens keinen Nerv habe, mir 50x die gleiche LP anzuschaffen, zweitens meine Musikanlage eher als durchschnittlich zu bezeichnen ist und drittens mein Gehör auch nicht mehr so mitspielt, wie ich es gerne hätte.
    Aber ich finde es interessant zu erfahren, daß es nicht immer eine MFSL sein muß, im Gegenteil: daß diese sogar in der Regel schlechter klingen sollen. Ist halt mal eine alternative Meinung.

    ;) Ich glaube, diese 200gr-Nachpressungen etc. liegen alle im Bereich 80 USD (oder sogar EUR)?! Na ja, scheint sich trotzdem zu lohnen.. der Markt gibt's offenbar her. Ich greife i.d.R. dann lieber zusätzlich auf ne (SA)CD zurück. Spart einiges und ein gutes Digital-Remastering schlägt die meisten LPs nach meinem Eindruck mehr oder weniger deutlich. Dennoch liebe ich meine alten Platten :love:


    *Die (USA) Katalognr.= MS 2035 Reprise Rec.

  • Zur DCC sagt der Better Records-man :"The MOFI is a disaster, with the murky bloated DCC not far ahead of it."


    Irgendwie sehr verwirrend diese Jungs mit den Super-Lauscherchen! ;( ;)

  • Welches aber ja auch nur subjektive Höreindrücke besagter Leute sind. Ich habe auch zich Pressungen der "Aqualung" (vom Original Pink Island bis hin zur 25th Cd Edition) gehört und halte die MFSL für die Beste. Und das sage ich, obwohl ich in den meisten Fällen die originalen Ausgaben immer besser als die MFSL's gehalten habe.


    Wolle


    P.S: Die DCC habe ich noch nicht gehört.

  • Selbst bei der 25th CD-edition hab ich Kommentare von "..klingt wie ausm Koffer-Radio" bis "excellent" gelesen. Werde mich aber wie schon gesagt, dazu in Kürze selbst mal schlau machen. Fürchte allerdings, meine Lauscherchen haben unterm eigenen Marshall-Amp seinerzeit schon zu sehr gelitten! *g


    PS: Frag mich schon manchmal, sind das alles so Experten, die genau wissen, wie z.B. ein humbucker oder single coil TA an der E-Klampfe zu klingen hat?

  • Kurz noch etwas zur 25th anniversary CD von Aqualung: Die bestätigt den Eindruck von der LP, d.h. das Ganze klingt im Vergleich zur Stand Up-LP(CD) doch merklich dünner und unspektakulärer. Ian Anderson weist im (Bonus) Interview auch darauf hin, dass er mit der Aufnahmequalität von Aqualung alles andere als zufrieden gewesen ist (u.a. techn. Probleme im Studio). Wirklich interessant auf der 25th ist der "Wind Up"-Bonus in Quad! Ganz anderes Arrangement und anderer (m.E. besser klingender) Mix. Da wäre ich auf eine Komplett-Veröffentlichung im Rahmen einer 40th anniversary mal gespannt. Der Mix ist hier ja auch schon mal bei der US Quad Lp - Rezension ausführlich besprochen worden.
    Meine Stand Up (US-Reprise/WB 6360) kling sehr schön rund, teilw. richtig fett (liegt auch an G.Cornicks Gibson EB-3 Bass Sound)..kein Vergleich zur Aqualung! :thumbup:

  • Kurz noch etwas zur 25th anniversary CD von Aqualung: Die bestätigt den Eindruck von der LP, d.h. das Ganze klingt im Vergleich zur Stand Up-LP(CD) doch merklich dünner und unspektakulärer. Ian Anderson weist im (Bonus) Interview auch darauf hin, dass er mit der Aufnahmequalität von Aqualung alles andere als zufrieden gewesen ist (u.a. techn. Probleme im Studio). Wirklich interessant auf der 25th ist der "Wind Up"-Bonus in Quad! Ganz anderes Arrangement und anderer (m.E. besser klingender) Mix. Da wäre ich auf eine Komplett-Veröffentlichung im Rahmen einer 40th anniversary mal gespannt. Der Mix ist hier ja auch schon mal bei der US Quad Lp - Rezension ausführlich besprochen worden.
    Meine Stand Up (US-Reprise/WB 6360) kling sehr schön rund, teilw. richtig fett (liegt auch an G.Cornicks Gibson EB-3 Bass Sound)..kein Vergleich zur Aqualung! :thumbup:


    Toll wäre in diesem Sinne eine kompl. Neueinspielung auf "audiophiler Basis" :rolleyes:
    Der Stoff ist zu gut um so präsentiert zu werden... ;)

  • Es gibt bereits eine Neueinspielung,allerdings nicht im Studio,sondern live!


    Bitte mal googeln,kostet bei www.jpc.de €15.-


    Beurteilen kann ich die CD allerdings nicht,da ich sie nicht habe!


    Gruß :)


    Joachim

  • Wie auch immer: Der Mix der US-"Aqualung" Chrysalis '73 (war, glaube ich, nicht SQ sondern CD4-diskret) ist sehr interessant. Hab mal in die US-ebucht geschaut: Praktisch nix zu finden (einer bietet allerdings ne komplette Quadro-Sammlung an incl. Aqualung), noch nichtmal als 8track-tape. Könnte sich vielleicht einer dazu äh..herablassen, mal 'nen mpeg-file zu erstellen, ausschliesslich zu Vergleichs/Forschungszwecken natürlich!? ;-)


  • Hallo Uwe!


    Habe deinen Beitrag gerade eben gelesen.
    Das könnte passen - ich habe die o.g. Nummer, zusätzlich steht noch ILPS 9103 (kopfüber) darunter.
    Das steht ebenfalls in der Auslaufrille.


    Die Scheibe klingt wirklich gut, ordentlich dynamisch mit Schmelz wie ich es bei JT mag.
    Allerdings ist auf Bouree das Grundrauschen noch immer ein ganz wenig störend.
    Das wäre eine Scheibe für MFSL - ich verstehe deren Auswahl manchmal nicht.
    Aber das ist ein anderes Thema...


    Verspätete Grüße
    bob 8)
    Grüße
    Bob 8)

  • Hallo Bob,


    danke für Dein Feetback.


    Ich werde mal sehen was sich finden lässt (überwiegend in der UK Bucht).


    Ebenso suche ich dann mal die "Aqualung" als ILPS 9145.


    Gruß,
    Uwe

  • Hallo Bob,
    hab den Treat ein bischen spät gesehen, kann aber auch mein Senf dazu geben.
    Hab von der Aqualung drei Pressungen verglichen:
    25th Anniversery -> Grottenschlechter Sound
    MFSL -> alles mal wieder möglichst effektmässig abgemischt, ich hatte mal alle MFSL, nun habe ich nur noch 3, unter anderem Beatles Abbey Road.
    DCC -> Bis her das beste was ich gehört habe, alles sehr ausgewogen.
    Classic Records -> muss ich noch vergleichen, am besten jetzt, weil sie schon vor 2 Monaten gekauft habe, ein erster Eindruck hatte mich aber nicht überzeugt, werde ich heute Abend noch mal ausgiebig vergleichen.
    Bei der Stand up habe ich die EMI 100 Pressung im Original Coverart, die kann ich nur jedem wärmstens empfehlen -> Supersound wie fast alle EMI 100.
    Gruß,
    Andreas

    The post was edited 2 times, last by Jim Bob Jason ().

  • Hallo noch mal!


    Hab jetzt die DCC mit der Classic Records verglichen, und die DCC klingt auf jeden Fall besser.


    Die MFSL klang zwar im ersten Moment spritziger, aber auch etwas nervig, so das von allen die DCC am meisten Spass bringt.


    Hoch lebe DCC, für mich sind neben DCC, Speakers Corner und Pure Pleasure Records die besten reissues Labels die es gibt, ich habe gott sei dank alle DCC´s die haben wollte, schade das die unter den Namen audiofidelity im Moment nicht mehr dort ran reichen.


    Gruß,
    Andreas