Forumstonarm - der Diskussions-Thread

  • Brauche keine Hilfe mehr :S .
    Ich wars, ich bin schuldig ;( .
    Ich hab irgendwann beim Googeln einen Spruch gefunden, den ich als Signatur genommen habe. Den Satz habe ich mit Strg und C in die Zwischenablage und mit Strg und V hier eingefügt. Daß der Spruch aus dem Board kam, von dem die Paßwortabfrage stammte, war mir nicht bewußt. Ich hatte nach UMTS Abdeckung in DK gesucht.
    Ich hab aber weder mit diesem Board etwas zu tun, noch war mir mein Tun bewußt. Ich hab die Signatur gelöscht und somit sollte der Spuk vorbei sein.
    Schon unheimlich wozu der ahnungslose User in der Lage ist. :sorry:
    Gruß Michael, ich wills nicht wieder tun ;)

  • Hallo!


    Ich lese eben gerade erst von dem "Problem" - Verlinkungen zu gesicherten Inhalten können dazu führen und sollten - so weit möglich, unterbunden werden. Da Michael die Ursache bereits "beseitigt" hat, bedarf es wohl keines weiteren Eingriffs meinerseits. Danke hierfür an Michael.


    Viele Grüße


    Jürgen

  • Hi,
    ich wollte mal sanft nachfragen, ab wann man denn mit der Sammelbestellung des Forums Tonarms rechnen kann. Wie ist denn der Stand der Dinge? Was wiegt er denn nun, welche Längen, welcher Einbaustandard? Was soll er denn nun kosten? Obwohl ich mir ja echt Mühe gegeben habe, mich durch den ganzen Thread zu lesen, habe ich so ein bissschen den roten Faden verloren ;(
    Stille im Thread kann ja auch durchaus positives bedeuten, gell.
    Aber nachdem ihr mir den Mund wässsrig gemacht habt, wüsst ich schon gern ab wann´s ernsthaft losgeht.
    Es grüßt
    Oliver

    Jetzt mit DP6000 und DL 103 an Schick Arm. Zarge: Eigenentwurf

  • Moin Oliver,


    ich weiß im Moment auch nicht, wo ich steh' ... ;) Scherz beiseite ... wir sind in der Kostenfindung, leider zieht sich das etwas in die Länge. Wenn man als Privater irgendwo Teile anfragt, wird man NATÜRLICH promt bedient :wacko: Lasst mir noch etwas Zeit.


    ABER, die neue Lagerung klingt sehr gut. ich kann keine Resonanzen feststellen, sehr leichtgängig, mit meinem ACE H liegt die Resonanz bei 8 - 9 Hz, das mag. Antiskating erfüllt seinen Zweck. Das durchgehende Kabel macht sehr guten Eindruck und vom Klang her etwas durchsichtiger im Vergleich zum Cinchterminal und Linn-Kabel.


    Also von meiner Seite ... lecker ...


    Nun kommen die Kosten bzw. die Designvorschläge. Ich versuche am Wochende 4 Versionen zeichnerisch darzustellen. Die dazugehörigen Kosten sind noch nicht bekannt, da ... siehe oben :pinch: Aber ihr könnt schonmal für euch eine Abstimmung machen, welche Version den Zuschlag bekommen könnte, wenn die Kosten im Rahmen bleiben.


    MfG, Gerold

  • Hallo, ich hab mir gerade durch die 45 Seiten gekämpft, ich finde es wahnsinn was hier für ein Aufwand betrieben wird, GANZ GROSSER RESPEKT von mir. ich bin zwar erst Neuling auf dem Gebiet hier aber ich verfolge das mit sehr großem interesse. Wenn der Arm keine 3 Monatsgehätler kosten sollte hast du auf jedenfall hiermit einen Interessenten mehr ;) Weiter so, kann ich nur sagen, ich werde es auf jedefall weiterhin mit wachsendem Interesse verfolgen.


    Gruß


    Thomas

  • es sind noch ein paar Mitleser da :thumbup: . Puh, dann is er doch nicht soooo langweilig geworden ... der lange Thread ..


    Moin, Gerold et al.,


    na dann will ich mich mal auch als Mitleser outen... zumal ich die super-designten (hm, sieht komisch aus ;)) Tonarme nach der Pallas-Besichtigung das erste Mal in Orischinale gesehen hab'...


    Fritz grüßt ^^

    Phile Grüße


    Fritz




    = Welt der Symbole =

  • Thomas ,
    da seh ich auf Deinem Avatar eine Acos Lustre GST-1. Den hatte ich auch mal in Betrieb. Hat aber zu meinem 125er nicht recht gepasst. Zu schwer, leider. Da hab ich den abgegeben. Ist doch irgendwie ein schöner Tonarm und macht auf deinem Spieler auch optisch was her.
    Gruß
    Oliver


    P.S. Sorry, gehöhrt ja eigentlich nicht wirklich zum Thread...aber es darf doch zwischendrin auch mal gelobt werden, oder 8)

    Jetzt mit DP6000 und DL 103 an Schick Arm. Zarge: Eigenentwurf

  • Moin Gerold,


    verrate mir mal den Unterschied in klangliche Hinsicht zwischen den Neuen und Alten du hast ja beide mit denselben System gehört... :rolleyes:
    Eins muss noch loswerden freue mich jeden Tag drauf mit dem Alten Musik zuhören,Repekt...


    Nich unterkriegen lassen was währt wird endlich gut :thumbsup: blöde Phrase passt aber..



    Gruss
    Stephan

    "Liebe deine Ecken und Kanten.Denn nur eine Null hat Keine."

  • Was passiert eigentlich mit den ganzen Testmustern?? Da muss doch schon eine ganze Flotte da sein..


    Gruß Andreas

  • Hi zusammen,


    ich versuch mal meine Meinung über die beiden Lagerungen zu beschreiben. Beide sind gut ... das Kugellager ist bei beiden gleich ... die Materialauswahl ist ebenfalls gleich ... klanglich kann ich keinen Unterschied feststellen, was mir klanglich auffällt, das Tonabnehmer ihren Klangcharakter voll ausleben können, das Verkabelungen ihren Einfluß auf den Klang einbringen können (Durchverkabelt im Vergleich zur Cinchbrücke).


    Leider habe ich Unterschiede Andererart feststellen müssen ... die Montagefreundlichkeit ... und die ist für dieses Projekt sehr wichtig. Der Tonarm soll als Bausatz laufen, also für Leute, die den Tonarm selber montieren wollen. Natürlich gibt es auch die komplett montierte Arme ... aber es soll leicht von der Hand gehen.


    Die alte Lagerung, wie z.B in Krefeld hat die Lagerachsen aussen sitzen, die Kugellager sind innen angeordnet. Diese können herausgeschraubt werden und die Lagerbasis kann komplett demontiert werden. Relativ einfach ... Das Montieren verhält sich genauso. Das Einstellen des Lagerspiels ist über diese Achsen und der seitlichen Klemmung schnell zu erlernen und zu machen.


    Die neue Lagerung ist da komplizierter, hier sind die Kugellager aussen. Diese können durch die Lagerschrauben herausgedreht werden. Die Lagerachsen müssen jetzt mit einer Spitzzange herausgezogen werden, um die komplette Lagerung demontieren zu können. Sämtliche Bauteile müssen separat festgestellt werden und dies bringt die Gefahr von Lose und undefinierten Zuständen in der Lagerung, was zu klanglichen Einbusen führen kann. Hinzu kommt, das diese Lagerung mehr Bauteile benötigt, was sich auch in den Kosten wiederspiegeln wird.


    Wenn ich an etwas ungeübtere Monteure/DIYler denke, kann ich nur die alte Lagerung empfehlen. Für die geübten und erfahrenen Jungs ist die neue Lagerung wohl nach ein paar Versuchen kein Problem.


    Was die Kosten angeht ... gestern war ich bei meinem Zulieferer, den ich leider bearbeiten mußte ... ja ... er wollte nicht mehr liefern 8| , weil er aufgrund der Krise Leute entlassen mußte und nun neue Mitarbeiter hat, denen er sowas noch nicht zutraut. Aber nach unserem Gespräch haben wir eine Lösung gefunden. Heute fahre ich noch zu einem anderen Unternehmen in meiner Nähe, die einen ähnlichen Maschinenpark haben. Die Leute haben ebenfalls Interesse die Teile zu fertigen. Eine weitere Fertigungsmöglichkeit in Polen ist noch in Arbeit. Das wird über ein Forumsmitglied organisiert, also auch hier im Forum. Dazu werde ich noch berichten.


    Hi Andreas,


    der Unterschied sind die Kugellager. In deinem Arm sind Rillenkugellager ohne Bund und bei der jetzigen Version sind Kugellager mit Bund verbaut, um die Kosten zu reduzieren. Qualitativ sind beide mehr oder weniger gleich. Jedoch kann die gesamte Lagerung bei Bundlagern leichter und genauer hergestellt werden, da in dieser Konstruktionen durchgehende Bohren gemacht werden und bei der alten Lagerung sogenannte Sacklöcher, die in mehreren Einspannungen in der Fräsmaschine gemacht werden. Dies kann zu Ungenauigkeiten führen. Heinz kennt das Problem ;) ... Und das Design hat sich geändert. ABER ... ich nutze immernoch diese sogenannte alte Lagerung für meinen Plattenspieler und es klingt gegenüber der Neuen nicht schlechter :thumbup: .


    Was die Testmuster angeht, die sind vergeben ... da ich Geld für diese Tests benötige und meine Familienkasse nicht zusehr belasten WILL :huh: .... sonst kriege ich richtig Ärger mit meiner allerliebsten :evil:


    MfG, Gerold

  • No so'n Mitleser: Ich verfolge die Entwicklung gespannt - vor allem auf ein ... SME Bajonett (Wiederholungsmodus aus :D ). Bisher gefällt mir der Arm sehr - auch tonal (gehört bei Tom und Heinzi) :thumbsup: .


    VG Wolfram

  • Zwei Wochen ohne Neuigkeiten....des macht misch ganz Rappelisch.... :wacko:
    Ich weiß - is Ostern.
    Maggus

    «Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übelnimmt.» Christian Morgenstern


    - Garrard 401, 10.5 CFK-Forumtonarm, Shelter 901Mk.II, Shelter 411TypII, Unison Unico, Ampearl 1030SE, Squeezebox Touch, Thiel OnePoint Neo Monitore.

  • Fieser Möb. Erzähl mehr... 8o
    Maggus

    «Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übelnimmt.» Christian Morgenstern


    - Garrard 401, 10.5 CFK-Forumtonarm, Shelter 901Mk.II, Shelter 411TypII, Unison Unico, Ampearl 1030SE, Squeezebox Touch, Thiel OnePoint Neo Monitore.

  • Hi,
    im Faktenthread steht die gleiche Tabelle
    Es zeigt eine Teileauflistung eines Tonarms mit Fadenantiskating und innenliegender Lagerung. Sind schon ein paar Teile, die da zusammenkommen.
    Genaue Preise gibt es am Wochenende.


    MfG, Gerold