Plattenspieler und ihr Aufbau

  • Brett,Schwabbler, Masse, Kombination 82

    1. Masse (36) 44%
    2. Schwabbler (33) 40%
    3. Kombination (10) 12%
    4. Brett (3) 4%

    Hallo zusammen


    Der Herbst kommt bald mal und die kürzeren Tage laden wieder zum Auflegen ein.


    mich würde mal interessieren, wieviele von uns hier mit welcher Art von Hardware hantieren. Natürlich wären aussagekräftige Fotos erwünscht. Ein kleiner Kommentar weshalb wäre auch nicht schlecht.
    Mal sehen, welche Fraktion am meisten vorhanden ist.


    ich selbst stehe auf Schwabbler, da sie diesen typisch groovigen Sound produzieren und viel für's Bezahlte bieten. Foto kommt in den nächsten Tagen.

    The post was edited 3 times, last by gba1 ().

  • Hallo,


    ich habe in der Hauptsache einen Dual CS 601 (also eher Schwabbler?) und einen rega p2 im Einsatz, also Brett.


    Der Dual ist mir sozusagen zugelaufen und macht mir einfach Spaß mit dem Ortofon M 20 E. Angeschlossen ist er an einem Onkyo Integra 8670 und hier und da auch an einem Dual CR-1780. Die andere Anlage mit Rotel 980er-Kombi und rega P2 mit Benz MC 20 HO erfüllt optisch wie klanglich andere Wünsche.


    Gruß
    Peter

    The post was edited 1 time, last by Musikus ().

  • Ich konnte uns wollte mich da nicht festlegen, da m.M. nach jedes der Konstruktionsprinzipien seine Vor- und Nachteile hat. Daher:


    Schwabbler: Thorens TD 320


    Masse: Laufwerk 1 von Scheu


    Zwitter: WB Circle



    Gruss


    Karlheinz

    Nein, Stil ist nicht das Ende des Besens.

  • Das Laufwerk steht auf Spikes auf einer Absorberplatte. Die wiederum steht auf einer "The Rest" verbunden mit kleinen RÄKE Pucks. The Rest steht auf 3 Spikes. Der Motor steht auf separaten Gummi/Metallelementen. Hier 2 Bilder:


    [Blocked Image: http://fifneg.bay.livefilestore.com/y1pS08yzeJmqqmj5JwuYlUd67lUKmHS5uX44KIde_MMmOfNHhfquxdQhG5r2z-5P9IWHYC9DnAZdz_VmB_29gHcHQKI2GFv5WBS/DSCN4696%20(Small).JPG]


    [Blocked Image: http://fifneg.bay.livefilestore.com/y1pb7lLkEGPnhdoRBMkPvTAceEbfdK4tiwtlLIcYGBZmhnIavjcTR1I4fsu9LJqxUP9IEpF8Ce9ZGcUI4ByReCk4GTwbcp9tt2I/RSCN4697%20(Small).JPG]

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler




  • Hallo,


    mein Avid Vovere ist ein Subchassis Spieler. Aber auf Grund der hohen Masse des Tellers bin ich geneigt zu sagen, dass er eher eine Kombi zw. Sub und MAsse Laufwerk ist. Meion 127 ist allerdings ein klassischer "Schwabbler".


    lg


    Rudi

    Vertrauen ist gut....Kontrolle ist besser

  • Mein Systemdek IIXE ist auch ein Schwabbler.







    Schätze an vielen klassischen Schwabblern den Rhythmus und den Flow, finde aber auch Hybrid-Schwabbler von Avid oder SME (mit Ausnahme des Preisschilds) äusserst interessant.




    Prost!

    «Smoke me a kipper, I'll be back for breakfast!»

  • Hallo,


    meiner ist jetzt im dritten Jahr die NPV.


    nach 10 Jahren Linn LP 12- leichter Schwabbler.


    nach 10 Jahren Oracle Delphie MK V, schwerer Schwabbler.



    Grüsse Ludwig

  • Hallo,



    mein Avid Vovere ist ein Subchassis Spieler. Aber auf Grund der hohen Masse des Tellers bin ich geneigt zu sagen, dass er eher eine Kombi zw. Sub und MAsse Laufwerk ist.


    So isses.


    Gruß,
    Volker


  • mein scheu/habitat ist ein brett, bzw. zwei bretter, ein wenig masse, aber nicht viel.




    caspar

  • Hi,


    so 100% passt leider keines meiner Laufwerke in die angebotenen Kategorien...


    Mein erster richtiger Plattenspieler, gekauft ca. 1990, ein Sansui SR222 MkV ist eher ein "Kistenlaufwerk". Wollte nach all den tollen Tests damals eigentlich einen Thorens 320, aber der Sansui gefiel mir klanglich deutlich besser, vor allem mir DL103.


    Viele Jahre später kam dann ein Kuzma Stabi S, mit 8kg nicht wirklich Masse, eher ein "T-Laufwerk". Direkte Konkurrenten waren diverse Regas und der WB Circle, also wieder nix mit Deinen Kategorien ;-)


    Mein aktuelles Laufwerk, ein T+A G10 S ist auch keine reine Masse, dafür ist der Aufbau zu aufwändig und durchdacht, und die Form wieder ne Kiste :-) Eigentlich sollte es passend zu meinen Naims ein LP12 weden, aber ich fand den T+A, den ich eigentlich gar nicht auf der Rechnung hatte, einfach viel musikalischer und swingender ;-) Von der Dynamik ganz zu schweigen...


    Natürlich ist der Aufbau eigentlich unwichtig, entscheidend ist, wie das Ding klingt. Allerdings muss ich gestehen, dass ich in den letzten 20 Jahren noch nie einen Schwinger gehört habe, der mich wirklich überzeugen konnte. Da fehlt es mir einfach an Durchzug und Stabilität. Der Ton einer E-Gitarre muss "ewig" stehen und das geht mit mehr Masse besser. Die letzten Stufen des LP12 kommen zwar immer näher, wirklich perfekt wird der aber wohl erst, wenn das Keel durch einen nicht schwabbelnden Rokk ersetzt wird ;-)


    Grs...TC