Thorens TD 320 neue Phonokabel

  • Hallo,
    kann mir jemand sagen wie ich einen Thorens TD 320 zerlegen kann ohne das ich jetzt Versuche starten muß um es zu Erfahren?? Ach ja, original sind ja Kabel von 120 pF drin wäre es ratsam eines mit weniger pF zu nehmen? Ich möchte vorläufig ein Audio Technica AT120 E verwenden.
    :?:
    Vielen Dank im Voraus.


    Gruß Michael

  • Tonarm sichern, Außen und Innenteller aus dem Lager entnehmen, Dichtstopfen auf die Lageröffnung (oder ein Kleenex und dann aber im Anschluss das Lager frisch mit Öl befüllen!), TD320 umdrehen und von unten die Kreuzschlitzschrauben der Blechwanne entfernen.


    Wanne vorsichtig abnehmen da noch ein Erdungsdraht von innen dranhängt welcher abgezogen werden muss.


    Je nachdem welchen Arm du drauf hast kann es Sinn machen das Kabel gegen etwas höherwertiges auszutauschen aber da ich den Tonabnehmer nicht kenne, erlaube ich mir dazu keine weiterreichende Empfehlung.

    "Failure is not an option", Gene Kranz

  • Hallo Michael!
    Ich habe den TD318 und daran drei verschiedene Kabel ausprobiert.Einen Unterschied konnte ich nicht hören. Als
    Tonabnehmer hatte ich AT 120,AT 110,Goldring 1022GX und AT 13EaV. Das Originalkabel dranlassen. Die Fummelei bringt nichts.


    Grüsse Uwe

  • Hallo Uwe,


    da meine Kabel nicht mehr OK sind bleibt mir nichts anders übrig als sie zu wechseln. Werde mal die Albedo Kabel von Sommer versuchen.


    Gruß

  • Hallo Michael,


    ich habe wiederum gute Erfahrungen an meinem TD321 mit Kabelwechsel gemacht.
    Eine deutliche Verbesserung habe ich mit v.d.Hul D 502 erziehlt um es nochmal mit durchgehender Verkabelung von Mario Grözinger zu steigern.


    Gruß
    Andreas.

  • Michael,


    ich wuerde gleich ein Anschlussterminal (zwei Cinchbuchsen) montieren, an dem die Tonarmleitungen direkt angeloetet werden (wie beim TD2001 auch). Mehr Flexibilitaet - fuer zukuenftige "Kabelexperimente" - gibt es nicht!


    Die getrennte Masseleitung kann natuerlich belassen werden wie's ist ...


    Gruss Stefan

    Malerei verwandelt den Raum in Zeit,
    Musik die Zeit im Raum :)

  • Ich hab an meinem TD166 ein Wächter WSS Silverline eingesetzt. Das Kabel ist sehr dünn und damit recht gut geeignet für die Verwendung an einem Subchassis-Dreher. Das WSS ist recht kapazitätsarm, lässt einem also etwas mehr Spielraum bei der Anpassung von Systemen wie den Goldring, die gerne mit etwas weniger Kapazität abgeschlossen werden.


    An meinem alten TD318 hatte ich den Fehler gemacht, das Original-Kabel durch die Empfehlung eines Onlinehändlers aus Berlin zu ersetzen. Das Ding war dick und sehr unflexibel, vom frei schwingenden Chassis blieb auch bei grosszügigster Verlegung nichts mehr über.


    Gruss Michael

  • Hallo,


    habe mir für meinen TD320 MKII ein RDC-Headshell bestellt aber leider ist dieses ohne den Alu-Kontaktblock.


    Nun meine Frage: Ich möchte die popeliegen Headshellkabel gerne erneuern.


    Die 4 drähre sind aber direkt am 4-poligen Kunststoff-Kontaktblock im Alu-Röhrchen festgelötet.


    Da kommt man nicht so eifach dran und ich weis nicht, ob man den Kunststoff-Kontaktblock aus dem Alu-Röhrchen


    ausbauen kann ohne diesen zu beschädigen.


    Hat jemand Erfahrung oder kann mir Tips geben wo man ein neues TP95 Headshell bekommt oder einen Alu-Kontaktblock?


    http://www.analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/21474&type=page&from=user


    http://www.analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/21475&type=page&from=user


    Gruß Gregor

  • Hallo Gregor,


    neue TP95 gibt es keine mehr. In der Bucht werden manchmal gebrauchte komplette TP95 (sehr selten auch mal nur der Kontaktblock) angeboten, die kosten dann so 25 bis 50 Euro je nach Glück des Verkäufers.
    Wenn Du es vorsichtig angehen lässt, kannst Du aber das Kunststoffteil aus dem Kontaktblock rausnehmen und dort neue Kabel anlöten.
    Grüße,


    Frank

  • Hallo Frank,



    ist das Kunststoffteil nur eingeschoben oder auch festgesetzt, z.B. geklebt?


    Könnte man es von der Headshellseite mit einem Schraubendreher vorsichtig rausdrücken?



    Gruß


    Gregor

  • Hallo Gregor,


    du musst zuerst den Metallstift entfernen dann kannst du das Kunststoffteil aus dem Aluteil raus schieben. Vorsicht beim löten, der Kunststoff verträgt nicht viel Hitze.


    Es gibt sowohl den kompletten Kontaktblock als auch das Kunststoffteil bei Rolf Kelch.


    Viele Grüße,
    Bertel

    No chains around my feet, but I'm not free...
    Concrete jungle - Robert Nesta Marley

  • Hallo Bertel,



    danke für den Tip habe mal bei Rolf Kelch angefragt.



    Gruß Gregor