Raummodifikation für kleines Geld...

  • Nach meinem Verständnis haben Pflanzen einen ähnlichen Effekt wie Raumakustikelemente.


    Die Pflanze wirkt maximal als Diffusor aber nicht als Absorber, somit lassen sich mit Pflanzen keine Raummoden speziell im unteren Frequenzbereich beseitigen.


    Grüße Chris

    Edited 2 times, last by CL ().

  • Die Pflanze wirkt maximal als Diffusor aber nicht als Absorber, somit lassen sich mit Pflanzen keine Raummoden speziell im unteren Frequenzbereich beseitigen.


    Grüße Chris

    Dös war ein Späßchen mit dem Kaktus und der Zimmerlinde. Hätte schon mal Interesse an einer Raummessung. Wohne aber leider in der Hifiwüste und kenne keine anderen Infizierten in meinem näheren Umfeld.
    Gruß Ronny

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen

  • Moin moin Leser,



    sorry Volker, den Link find ich leider nicht wieder,


    wie gesagt, ich bind mir nicht ganz sicher,


    wo ich diesen Hinweis gelesen habe, es kann auch ein anderes Forum gewesen sein,


    was ich an dem Abend durchstöbert habe.


    Es war auch keine genauere Beschreibung, nur der Hinweis das er dadurch positive Erfahrung gesammelt hatte.



    Zu den anderen, "man seit Ihr verstockt",


    hat´s mal einer probiert ?!


    Es gibt nicht nur schwarz und weiß...



    So, Luft abgelassen, nicht´s für ungut!


    Gruß


    Klaus

  • Hi,


    isser nich!


    Frank

    ...hui, jetzt geht er, vorhin ging er nicht. Abär ich möchte doch kein Vereinsmitglied werden. Davon habe ich gestrichen die Nase voll. Vor Jahren einen Landesverband selbst gegründet...
    Sowas nervt ungemein. Da sind mir die Freunde der italienischen Oper, von Desmorosso tausendmal lieber!
    Gruß Ronny

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen

  • Ich wollte dir auch nicht gleich nahelegen da beizutreten. Fest steht allerdings, dass die Jungs da ganz herrlich eins am Sträußchen haben (das ist keinesfalls abwertend gemeint) und wenn du Infizierte suchst, da hast du welche im Endstadium, versprochen :D.

    Keith, don't go.


  • Nee, ehrlich, bei aller Offenheit und Phantasie, das ist QUATSCH.
    Nach allem, was ich an Raumakustik probiert habe (und da sind u.A. Geschichten dabei, die sich mit Hörsäälen als auch Hörräume beschäftigten), ist das nix.
    Ich habe, um auch etwas verrücktes beizutragen, ein Sofa mit Plüschtieren (meine Freundin sammelt die Tierchen) vollgesetzt. Das waren ca. 50-70 Teile. Da hat sich merkbar etwas verändert (Nachhall), ich hab's aber nicht gemessen.
    Deswegen:

    ...welch "Geschütze" man auffahren muss um überhaupt eine Veränderung zu sehen. Da sind meist Quadratmeter an Absorbtionsfläche nötig und keine Quadratmillimeter.


    :thumbup:


    Nach meinem Verständnis haben Pflanzen einen ähnlichen Effekt wie Raumakustikelemente.


    Ja, aber je nach "Biomasse" mehr oder weniger. Ein paar dünne Blätter bringen gar nix.
    Man hat zum anderen in der Bauphysik die Erfahrung gemacht, dass Sträuche und Hecken so gut wie keine praktisch nutzbare Schalldämmung bringen.
    Wenn man das Diffusfeld betrachtet, so wirken Pflanzen hauptsächlich in relativ hohen Frequenzen. Da sind die meisten, wenn nicht praktisch alle Schallwandler sowieso schon am Bündeln.


    So ganz wirkungsfrei werden sie nicht sein, aber jeder schlechte Diffusor bringt mehr.


    Und jetzt sollen Filzscheiben unter der Zimmerdecke etwas bringen...?


    Macht euch lieber Gedanken über die Aufstellung des Plattenspielers und der Lautsprecher, als über so einen Schwachsinn.


    PS: Lasst das "Hauen und Stechen" beginnen...

  • Moin Klaus,


    ohne dir nahe treten zu wollen: Dieses Experiment kommt dem neuerlichen Test des "auf die Herdplatte Grapschen" gleich, um sicherzustellen, dass man sich wirklich verbrennt.


    Ich lasse mich grundsätzlich auf viele Dinge ein, z.B. höre ich mir gerne an, wenn jemand behauptet, dieses oder jenes Kabel klingt soundso..., aber jeweils 6 Filzgleiter unter die Ecken der Zimmerdecke kleben und dann einen Unterschied in der Akustik des Raumes festzustellen,...


    WAS SOLL DENN DA PASSIEREN?

  • Tach .


    Leider kann ich den Tipp nicht probieren . ;(


    Meine Raumecken sind schon alle voll mit Kissen . :thumbup:

    Gruß , Dirk.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied, obwohl mich der Verein als solches akzeptiert 8)

  • Hallo,
    was wäre denn ne Lowbudget "Lösung"?
    Ich habe schon diverse male gesehen das man mit dicken Wolldecken vor den Lautsprechern (auf dem Boden) und Bettmatrotzen hinter und seitlich neben den LS arbeitet.
    Solche lösungsansätze würde ich mir zum Beispiel unter dem Titel dieses Fredchens erwarten.
    Günstige Baustoffe aus dem Baumarkt die man in einen Plastiksack steckt, damit man keine ungesunden Fasern inhaliert und die dann 20cm dick irgendwo hin stellt oder die Ecken damit voll macht...
    Sowas sind Sachen die mich interessieren und nicht irgendwelche dämlichen Kommentare.
    Wer NIX zu sagen hat kann doch einfach die Finger still halten und gut.
    Ich halte auch nicht viel von den Filzpads, aber dann hätte doch EINE Antwort gereicht: Nein, das bringt nix, weil... und nicht von Jedem Laber hier und Laber da!!!
    Also hat Jemand etwas konstruktives, günstig zu realisieren und effektives Mitte, oder ein bis elf Tips???


    Danke
    Bernd²

  • Also hat Jemand etwas konstruktives, günstig zu realisieren und effektives Mitte, oder ein bis elf Tips???


    Ja, ich:
    Nimm ca. 24 Filzunterleger (die Dinger aus'm Baumarkt für "unter'n Stuhl kleben") und klebe die Dinger unter die Zimmerdecke...


    :P


    Was willst du für Tipps hören? Wie man ein Bücherregal sinnvoll in die Raumakustik integriert, wie man seine Lautsprecher richtig hinstellt, wie man reflektierende Oberflächen unschädlich macht,...?
    :rolleyes:

  • Ich wollte dir auch nicht gleich nahelegen da beizutreten. Fest steht allerdings, dass die Jungs da ganz herrlich eins am Sträußchen haben (das ist keinesfalls abwertend gemeint) und wenn du Infizierte suchst, da hast du welche im Endstadium, versprochen :D.

    Hallo Holger,
    werde Deinen Rat befolgen und mal dort vorbeischaun.
    Gruß Ronny

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen

  • Hallo,


    mal was Anderes, ich hoffe, dies ist jetzt nicht zu off topic. Bringt es überhaupt etwas, bei verhältnissmäßig kleinem Stereodreieck und auf die Hörposition ausgerichteten Lautsprechern großartig mit Absorbern / Diffusoren zu experimentieren ?


    Grüße,


    betamax