Hadcock und Auflagengewicht

  • Super Tom,
    da lässt sich schon was machen damit.
    Da der Achim ja scheinbar die Teile Orginal anzubieten hat bleibt jetzt nur noch offen wer bedient werden will von mir.
    Das lässt sich aber mit einer PN an mich erledigen. ;)

    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





  • Da hast Du ne echte Marktlücke entdeckt;-)) Serienfertigung in allen möglichen Zwischengrößen...

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Nö Andreas,
    nur die 3 Gewichtsklassen wie sie eigentlich dem Arm dazu gehören.


    Ich bin mir noch nicht sicher ob man mit den 3 Gewichtsklassen alle TA betreiben kann. Wer hat Erfahrung, mit schweren TAs?
    Wäre es möglich bei Bedarf noch einen schweren 4. Ring zu produzieren.
    Ich habe auf Fotos gesehen, das oft ein 2. weiteres kleineres Grundgewicht am Hadcock verwendet wird unabhängig von den Ringen.
    Da die Grundgewichte allerdings nicht am Tonarm angeschraubt werden, sondern innen verkleidet sind und sich so auf de Tonarm pressen lassen, sind diese schwer herzustellen. Deshalb braucht man evtl. bei schweren TAs noch einen schwereren 4. Ring oder noch besser ein Ringset welches als Innendurchmesser, den Aussendurchmesser des jetzigen grössten Ringes hat.


    Gr.Ste

  • Steffen,
    45 gr. sind eine ganze Menge. Ich denke das sollte reichen. Zur Not können sicher das dicke + das dünne kombiniert werden.
    Vielleicht meldet sich Tom noch mal dazu. ;)

    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





    The post was edited 1 time, last by thorupp ().

  • Hallo Thomas,


    das sieht wirklich mal wieder super aus, was Du da gemacht hast! :)


    Zu der Kombination von kleinem und großem Ringewicht: Dieses würde wohl tatsächlich gemeinsam auf das Grundgewicht passen, allerdings hätte man wenig "Verschiebespielraum"
    zur Auflagekrafteinstellung.


    Ich persönlich komme mit den 3 Gewichten sehr gut zurecht.
    Wenn ich einmal ein System haben sollte, was sich damit nicht ausbalancieren läßt, dann verwende ich einfach einen anderen Arm.
    Mir ist es etwas unwohl diesem kleinen fragilen Ärmchen einen schweren Klotz von Tonabnehmer unterzuschrauben...


    VG


    Tom

  • Tach .


    TA bis 10,5gr hab ich am Hadcock schon erfolgreich montiert .

    Gruß , Dirk.


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied, obwohl mich der Verein als solches akzeptiert 8)

  • Hi, beim Vergleich der Arme und der dafür passenden Gewichte sollte auch der Hebel berücksichtigt werden, d.h. in welcher Entfernung vom Drehpunkt das Gewicht wirkt. Bzw. kann man ein Gewicht, das leichter oder schwerer ist als das Original, durch Änderung dieser Entfernung passend machen. BG Konrad