Frage zu Beatles MFSL´s

  • Guten Morgen,


    in der Hoffnung das Achim Helge vielleicht auch mitliest, weil ich einfach glaube das er das am ehesten wissen könnte als MFSL + Beatles Experte, mal eine Frage, die ich mir aber auch gerne von allen anderen beantworten lasse.


    Von den Beatles-MFSL´s gab es ja auch eine "Union-Jack-Ausgabe", im "sealed" Zustand an dem Union Jack Sticker in der Hülle erkennbar, die, wie man mir sagte, im Gegensatz zu den sonstigen MFSLs nicht in Japan oder den USA, sondern wirklich in U.K. gepresst worden sein sollen.
    Man würde es, so man denn beide Exemplare zur Hand hat, auch am Pressbild erkennen.


    Wie dem auch sei, da diese Sticker nur los in der Hülle dabei lagen und sich der eine oder andere in den 70er und 80er da vielleicht keinen Kopf drum gemacht und diesen vielleicht verzottelt hat stellt sich mir die Frage, woran kann ich noch erkennen ob ich eine "normale" Beatles MFSL oder eine Union-Jack-Version besitze.


    Sollte jemand mal beide Versionen zur Hand gehabt haben würden mich natürlich auch klangliche Unterschiede interessieren.


    Regards


    Guido

  • Hallo Guido,


    wunderschönes Ammenmärchen. Der Einfachheit halber:


    Link


    Analoge Grüße


    Achim

    Ist es so falsch, zu Hause bei seiner Schallplattensammlung sein zu wollen? (Nick Hornby)


    Watching the Wheels.

  • Mag alles sein Achim Helge, ich kann nur wiedergeben was man mir erzählt hat, eben das sich die Pressbilder unterscheiden sollen.


    Also hat man nur bei einigen den Union Jack draufgebappt und das war es ?

  • Steht doch sogar schon auf dem Sticker selbst, dass die Platten in Japan gepresst sind.
    Welchen technisch wie wirtschaftlich vernünftigen Grund sollte MFSL auch gehabt haben, davon abzuweichen?


    Gruß,
    Markus

    Das große Geweine ist Himmelserlösung, Regen der Seele

  • Und es steht auch auf dem Sticker, dass andere Stücke und andere Längen auf der Platte seien.
    Dann muß das "Pressbild" abweichen. Oder was meinst Du damit?


    Viele Grüsse,
    Mario

    Viele Grüsse,
    Mario


    ٩(͡๏̯͡๏)۶
    "Denn der Grobianismus gehört zu den Deutschen, wie der Zwerg in den Garten. Wir sind die Meister der Pampigkeit! Wir sind Rüpel by nature.." (Ferda Ataman über 'Mürrische deutsche Leitkultur')
    ヽ(⌐■_■)ノ

  • Es ist doch ganz einfach. Da steht was von den ersten 7 Beatles-LPs - und die kamen in dieser Form nicht in den USA auf den Markt. Die erste amerikanische Pressung, die sowohl äußerlich als auch inhaltlich identisch mit der korrespondierenden britischen Ausgabe war, war "Sgt. Pepper".


    Ansonsten: Die einzige Beatles-MFSL-Ausgabe, bei der mir unterschiedlich breite Pressmuster und Auslaufrillen bekannt sind, ist das "Weiße Album". Aber das gehört nicht zu den ersten 7 LPs ... ;)

    Ist es so falsch, zu Hause bei seiner Schallplattensammlung sein zu wollen? (Nick Hornby)


    Watching the Wheels.

  • Und es steht auch auf dem Sticker, dass andere Stücke und andere Längen auf der Platte seien.
    Dann muß das "Pressbild" abweichen. Oder was meinst Du damit?


    Wie Achim schon sagte.
    Alle MFSL-Beatles-LPs basieren auf den britischen Ausgaben, nicht auf den amerikanischen.
    Daher der Sticker, der sich an ein amerikanisches Publikum wendet, das wahrscheinlich vorrangig noch von früher die US-Ausführungen im Plattenschrank stehen hatte.


    Auch im Fall der Rolling Stones unterschieden sich bei den frühen LPs die GB- und USA-Versionen.


    Davon abgesehen ist mir generell kein Fall bekannt, in dem MFSL ein und denselben Titel mal hier und mal da hat pressen lassen. Nur stand beim Neuanlauf des Labels im Jahr 1994 (sogenannte "Anadisc"-Reihe) die japanische JVC-Presstechnik nicht mehr zur Verfügung, weshalb man auf US-Pressungen umstieg.


    Gruß,
    Markus

    Das große Geweine ist Himmelserlösung, Regen der Seele

    The post was edited 2 times, last by Markus Berzborn ().

  • Alle MFSL-Beatles-LPs basieren auf den britischen Ausgaben, nicht auf den amerikanischen.


    Mit einer Ausnahme, da "Magical Mystery Tour" in GB 1967 "nur" als Doppel-EP mit weniger Stücken erschien, während die Amerikaner seinerzeit eine LP daraus machten, an der sich MFSL dann orientierte - abgesehen vom Fake-Stereo der letzten drei Titel natürlich.

    Ist es so falsch, zu Hause bei seiner Schallplattensammlung sein zu wollen? (Nick Hornby)


    Watching the Wheels.

  • Da braucht´s dann die MFSL-Cassette, die komplett in echtem Stereo ist.


    Analoge Grüße


    Achim

    Ist es so falsch, zu Hause bei seiner Schallplattensammlung sein zu wollen? (Nick Hornby)


    Watching the Wheels.

  • Markus,


    ich meinte den Threadersteller, nicht Dich.
    Aber mein Post scheint dennoch von Dir nicht verstanden worden zu sein.


    Viele Grüsse,
    Mario

    Viele Grüsse,
    Mario


    ٩(͡๏̯͡๏)۶
    "Denn der Grobianismus gehört zu den Deutschen, wie der Zwerg in den Garten. Wir sind die Meister der Pampigkeit! Wir sind Rüpel by nature.." (Ferda Ataman über 'Mürrische deutsche Leitkultur')
    ヽ(⌐■_■)ノ

  • Ich meinte mit "unterschiedlichem Pressbild" das zwischen einer möglichen UK-MFSL-Version und der regulären Japan-MFSL-Version, nicht zwischen MFSL-Ausgaben und sonstigen


    Aber wenn wir schonmal Legenden am aufarbeiten sind und Achim mitliest noch folgende:


    Die "With the Beatles" MFSL sei deshalb so teuer, weil mit dem Stamper damals die 25000 Beatles Boxen gepresst worden sind (ich hoffe die Zahl stimmt) und von der regulären LP mit regulärem Cover dann nicht mehr so viele produziert wurden weil besagter Stamper den Bach runter ging. Ist da was dran ??


    Der Preis der With the Bealtes liegt ja immer ungleich höher als die sonstigen MFSL Beatles Ausgaben..

  • Quote

    Die "With the Beatles" MFSL sei deshalb so teuer, weil mit dem Stamper damals die 25000 Beatles Boxen gepresst worden sind (ich hoffe die Zahl stimmt) und von der regulären LP mit regulärem Cover dann nicht mehr so viele produziert wurden weil besagter Stamper den Bach runter ging. Ist da was dran ??


    Ja - soweit ich weiss bzw. mich daran erinnere dies mal gelesen zu haben wurde der Stamper von MFSL "geschrottet" - deshalb die geringe Auflage und der hohe Preis!


    Gruß


    Dietmar

  • Da braucht´s dann die MFSL-Cassette, die komplett in echtem Stereo ist.


    Analoge Grüße


    Achim


    Die habe ich heute erhalten und läuft gerade. Klingt wirklich für eine Musikcassette sehr gut und wie Du sagst komplett Stereo.


    Stellt sich die Frage, was ist denn jetzt "Original" ??

  • Für die letzten drei Stücke auf der Cassette hat MFSL ein Master der deutschen EMI verwendet, der Rest hat den gleichen Ursprung wie die Titel der MFSL-LP.

    Ist es so falsch, zu Hause bei seiner Schallplattensammlung sein zu wollen? (Nick Hornby)


    Watching the Wheels.