Neuer Tonarm für Thorens TD320 MkNix

  • Hallo,




    vielleicht habe ich ja Tomaten auf den Augen, aber irgendwie finde ich keinen Thread, der sich mit dem Einbau eines neuen Tonarms beim TD320 MkNix beschäftigt...




    Original verbaut ist der TP16MkIII mit dem kleinen Metall-Tonarmboard (an 3 Schrauben befestigt). Mich interessieren folgende Dinge:


    Welcher Tonarm ist im Hinblick auf das System (Ortofon Rondo Bronze) empfehlenswert (SME, Jelco, Rega,...)?


    Wie geht man beim Umbau am besten vor?




    Vielen Dank für die Hilfe, ein Hinweis auf einen einschlägigen Thread würde mir auch schon weiterhelfen.




    LG,


    Frank

  • Gut zum Rondo Bronze passen soll der Feickert DFA 105.
    Ist aber ein 10,5-Zoll-Arm. Ich weiß nicht, ob der auf den 320er passen würde.


    Ansonsten würde ich vielleicht den 750er Jelco nehmen. Die SME sind zwar sicher nicht schlecht, für das, was sie können aber imho zu teuer.


    Gruß
    Andreas


    Edith meint noch, daß der Thorens TP 90 auch sehr gut ist und der war wohl mal ne zeitlang ab Werk auf dem 320 verbaut. Da gibt's vielleicht auch noch die Originalteile zu kaufen, also Montageplatte etc.

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

    The post was edited 1 time, last by ake ().

  • Hallo Andreas,


    danke für die Tips! Der TP90 war auf einem deutlich größeren Tonarmbrettchen verbaut als der TP16; ich glaube nicht, dass man da einfach dasselbe Brettchen benutzen kann?!


    Ansonsten wäre der TP90 natürlich eine "authentische" Alternative...


    LG,


    Frank

  • Der TP90 war auf einem deutlich größeren Tonarmbrettchen verbaut als der TP16


    Das weiß ich leider nicht. Frag doch mal Joel - der kennt die Thorense glaub ich mit Abstand am Besten hier im Forum und kann Dir im Zweifel auch die Teile besorgen...


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Ist der 750er von Jelco nicht der lange Arm? Der würde da nicht passen, wohl aber als 9". Das entspräche dann dem Sumiko, den Thorens auch ab Werk auf dem 320er verbaut hatte.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Den Jelco 750 gibt es in verschiedenen Varianten. Die lange heisst zB "SA 750L", die Kurze "SA 750D". Dann gibt´s noch die 10"-Ausgabe "SA 750E".


    VG, Jan

    VG, Jan


    • Garrard 401 SME 3012 + Denon DL103 + EAR 834 P Clone + Dynavox Dynagroove + DIY EL84 PP + Klipsch Heresy E / La Scala E + Tfk M36 •

  • Hallo,


    von den Maßen würde der Jelco in der 9 Zoll-Version wie A.... auf Eimer passen; ist der denn auch qualitativ empfehlenswert?


    Schließlich möchte ich nicht hinterher doch dem guten alten TP16 hinterherweinen...


    LG,


    Frank

  • ist der denn auch qualitativ empfehlenswert


    Mit Sicherheit!
    Aber: er ist schwerer als der TP16, das heißt es kommen andere Tonabnehmer in Frage.


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hallo!


    Habe den Jelco SA750D auf meinem TD 321 und bin zufrieden. Läuft gut mit AT 33 PTG und AT OC 9. Warum sollte der Arm nicht zum Rondo passen, wie schränkt er die TA Wahl ein?



    Grüße,


    Ingo

    Jazz is the teacher, funk is the preacher.

  • Für's Rondo sollte der 750er Jelco sehr gut passen.
    Ich hab mich mit der obigen Aussage auf den TP16 bezogen, der eher weiche Nadeln braucht, also typischerweise MM-Systeme. Ein schwererer Arm braucht Compliancewerte von mehr oder weniger deutlich unter 20cu. Natürlich gibt's auch ein paar MMs, die das bieten. Typischerweise sind wir da aber eher bei MCs.


    "Eingeschränkt" ist man bei gegebenem Tonarm bzgl. der Abtaster-Auswahl ja immer. Sicher kann man leichte Arme schwerer machen, kommt aber eher früher als später an die Grenzen dessen, was das Gegengewicht ausbalancieren kann. Schwere Arme leichter zu machen ist etwas schwierig;-))


    Der Forumsarm bewegt sich übrigens in Sachen Masse auch eher Richtung 750er Jelco denn am TP16. Insofern durchaus vergleichbar;-))


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hallo Ingo,


    ich meine auch, dass es von der Resonanzfrequenz her sehr gut passen müsste, lediglich ganz hart aufgehängte Systeme wie das Denon DL103 dürften Probleme bereiten...


    LG,
    Frank

  • Eigentlich nicht - die 103er Denons fühlen sich an den Jelcos pudelwohl!


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hatte selber mal ein Denon DL103 am Jelco SA-750D gehört, das klang wirklich ganz überzeugend! :thumbup:


    Was soll denn der Forumstonarm mittlerweile kosten? Ich hatte das irgendwann nicht mehr mitverfolgt.


    VG, Jan

    VG, Jan


    • Garrard 401 SME 3012 + Denon DL103 + EAR 834 P Clone + Dynavox Dynagroove + DIY EL84 PP + Klipsch Heresy E / La Scala E + Tfk M36 •

  • Hallo zusammen,
    schön zu hören, dass auch das Denon funktionieren würde! Preis und Lieferbarkeit des Forumstonarms würden mich natürlich auch interessieren, ich habe inzwischen einiges Hochinteressantes im entsprechenden Thread gelesen...
    LG,
    Frank

  • Tach,


    preislich steht der Forumstonarm noch nicht fest, soll aber so bei 500€ liegen. Als Bausatz oder komplett montiert liegt noch an den anfallenden Kosten. Lieferzeit ... geht so in Richtung Sommer ... :D das Jahr lass ich erstmal weg :D


    MfG, Gerold

  • Das Denon 103R läuft an dem Forumstonarm sehr gut. Scheint sich daran Pudelwohl zu fühlen. Die alten Rockklassiker von Deep Purple, Led Zeppelin, Iron Butterfly etc. gehen sehr gut ab.


    Gruß Frank

  • Hallo zusammen,


    ich selbst habe noch nie einen Tonarm eingebaut, deshalb die (vielleicht dumme) Frage nach der Bedeutung des Montageradius. Der wird beim TP 16 mit 215,6 mm und beim TP 90 mit 210 mm angegeben. Mit einer entsprechenden Montageplatte ist das sicherlich machbar, aber wie sähe es aus, wenn ich z.B. meinem TD 535 (TP 90 ohne Montageplatte fest montiert) einen anderen Tonarm verpassen würde oder die Einbaumöglichkeiten beim angesprochenen TD 320 Mk "Nix" den angegebenen Montageradius nicht ermöglichen?