Black Diamond in Köln Ritter Strasse

  • Hallo zusammen,
    ich bin sehr zufrieden mit dem Laden Black Diamand in Köln in der Ritterstraße.Er hat viel Auswahl hat faire Preise bei meist guter bis sehr guter Qualität.Thomas Mechlen der Inhaber hat fundiertes Wissen und bietet eine nette Atmosphäre bei Musik, Kaffee und netten Gesprächen.Für CD´s gibts auch eine Ecke.Aber Schallplatten nehmen zum Glück den meisten Raum ein ;)
    Gruß Jürgen

    Gruß Jürgen

  • Hallo,


    ich kann Jürgen nur beipflichten. Der Laden unterscheidet sich wohltuend von anderen Second-Hand-Plattenläden, die ja nur zu oft im Wesentlichen dasselbe Programm führen. Thomas Mechlen fliegt selbst mehrfach im Jahr in die U.S.A. und bringt aus New York, Kalifornien und Florida nicht selten mehrere tausend Platten mit. Der Zustand variiert, aber es sind immer eine Menge Sachen dabei, die man ansonsten in Deutschland vergeblich sucht, u. a. auch im Jazz- und Klassikbereich (originale Blue Notes, RCA Living Stereos, Mercury Living Presences usw). Die Preise sind fair, aber bei gut erhaltenen Originalpressungen nicht im Schnäppchenbereich angesiedelt. Ich würde mal sagen: Die Scheiben, die den besonderen Reiz von Black Diamond Records ausmachen, liegen in der Regel irgendwo zwischen 20 und 80 Euro. Das heißt konkret: Eine gut erhaltene Verve-Pressung aus den 60ern (z.B. irgendwas von Stan Getz oder Oscar Peterson) gibt's um 28-35 Euro, das in England als Exportware gepreßte Pendant einer Decca SXL mit London-Label kann in ordentlichem Zustand je nach Titel auch mal einen 50er kosten.


    Ich gehe sehr gern hin - Thomas Mechlen wie auch die anderen Mitarbeiter sind ausnehmend freundlich und hilfsbereit. Besonders positiv: Man kauft nie die Katze im Sack - wenn es etwas auszusetzen gibt, ist der Inhaber der letzte, der nicht mit sich reden läßt.


    Arne

  • Hola,


    Hab mal die Webside besucht, teilweise interessant nur welche Platten gibt es da?
    Einen richtigen Shop finde ich da eigentlich nicht.


    Grüße
    bob 8)


    das Online-Angebot ist ein anderes, als jenes, welches es im Laden gibt. Warum es diese Trennung gibt, weiß ich nicht. Wahrscheinlich weil die Datenpflege zu aufwendig wäre, mal abgesehen davon, den kompletten Bestand überhaupt mal in ein System zu bringen. Wahrscheinlich soll das Ganze nur ein zusätztliches Online-Angebot sein.


    Den Empfehlungen des Ladens kann ich mich jedenfalls vorbehaltlos anschließen. :meld:


    Saludos


    Cuauhtemoc