ich will endlich meine LPs reinigen

  • meine 2000 LPs müssten mal gereinigt werden, oft seltene und alte Ausgaben dabei


    was ist unter 1000 Euro erschwinglich und anzuraten?


    und funktioniert ohne viel getöse, dass der nachbar nicht aus dem Bett fällt?


    palle aus berlin

  • Hannl ist sicherlich gut aber leider auch sehr teuer, gebraucht nur selten zu finden.


    danke für den Tipp

  • Versteh ich nicht, deine Antwort. Die Hannl Micro gibt es ab 820 euro und das ist unter deinem budget (1000 Euro) und anzuraten. Wo ist also das Problem ?




    Gruß


    Drazen

    Danke und Gruß
    Drazen

    The post was edited 1 time, last by drabo ().

  • Schau aber dass du noch den Bürstenhalter dazu nimmst. Die Bürste mit der Hand halten, damit wirst du nicht glücklich. Ansonsten habe ich das Gerät auch.

    "Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren."
    -- John F. Kennedy

  • Hola


    Hannl ist sicherlich gut aber leider auch sehr teuer, gebraucht nur selten zu finden.


    danke für den Tipp


    einfach mal bei Günter Hannl direkt anfragen - da kommt immer was rein. ;)


    Saludos


    Cuauhtemoc


  • Manche Händler bieten auch einen Reinigungsservice an. Kann mir gut vorstellen, dass man dir bei der Menge preislich entgegenkommt. Sollten mehrere Händler dies anbieten, würde ich den wählen, der einen Punktsauger hat (Loricraft, Monks, Odyssey). Danach ist das Thema erledigt.

  • Was haltet Ihr von dem Verfahren wie es in der LP -Ausgabe 4/2010,Seite 14 Leserbriefe,wie es vom Leser Dr.U. Deutschmann beschrieben wird.


    Natürlich nicht für 2000 Platten aber ab und zumal?
    Gruß hifireak

  • Was haltet Ihr von dem Verfahren wie es in der LP -Ausgabe 4/2010,Seite 14 Leserbriefe,wie es vom Leser Dr.U. Deutschmann beschrieben wird.


    Natürlich nicht für 2000 Platten aber ab und zumal?
    Gruß hifireak


  • Kauf dir eine aktuelle Okki Nokki, reinige 2.000LP´s und verkauf sie gfs. wieder.
    Billiger gehts nicht und viel sauberer auch nicht.


    Grüße
    bob

  • Hi,


    auch ich empfehle den Kauf einer Okki Noki - ich kann nach vier Jahren Dauereinsatz nichts Schlechtes über die Maschine sagen.


    Sinnvoll ist sicher die Loricraft-Bürste, aber mehr muss es nicht sein. Günters Maschinen aus Remscheid sind besser verarbeitet, sehen besser aus und sind leiser, aber wenn es nur um die Reinigungsleistung geht, ist die ON m.E. nach wie vor der Best Buy.


    Gruß


    Andreas

  • Also bei >2kPlatten darunter sogar wertvolle, da würde ich nicht am falschen Ende geizen und investieren. Sicher schreckt der Kaufpreis erstmal ab. Aber waschen lassen kostet idR 1€/Platte. Da kommt locker eine PWM zusammen. Und glaub mir, hast Du erstmal fstgestellt, wie wirksam eine Wäsche sein kann, wird es nicht bei einer Wäsche bleiben, Platten hört man über die Jahre öfters, da wird irgendwann eine erneute Wäsche fällig.


    Ich habe mir eine PWM gebaut, weil ich es einfach kann. Sonst hätte ich mir auch eine gekauft. Zugleich sieht man auch, wenn man so ein Teil baut, was für Know How dahinter stehen muß und das eine Fertigung in kleinerer Stückzahl einfach nicht billiger zu machen ist.

  • Hallo,


    ich würde auch eine Hannl vorziehen, der Lärm einer ON ist im Vergleich schon heftig.


    Bürstenhalter ist auch wirklich sinnvoll!!


    Gruß Frank

  • Und glaub mir, hast Du erstmal fstgestellt, wie wirksam eine Wäsche sein kann, wird es nicht bei einer Wäsche bleiben, Platten hört man über die Jahre öfters, da wird irgendwann eine erneute Wäsche fällig.


    Dem ist kaum etwas hinzuzufügen :thumbup:



    Gruß
    Dietmar

  • Hallo Palle,
    kein geringes Auftragsvolumen ! In Anbetracht dessen würde ich, wie die Masse meiner Vorredner, eine Kauflösung aufgrund der geschilderten Argumente bevorzugen. Allerdings hast Du nichts zum Zeitverhalten des Projektes ausgesagt. Mehr als 2 LP pro Tag würde ich privat durchhaltefähig (!) über das Jahr gerechnet nicht veranschlagen. Insofern kannst Du Dir ausrechnen, wie lange es dauern wird.
    Grüße Oliver

    Meine Meinung ist gewachsen, aber nicht unumstößlich ;)

  • Moin!
    Bei 2000 Platten geht IMHO nur Kaufen!
    Noch Mitte 2009 hielt ich eine Plattenwaschmaschine für absoluten Luxus bzw. Spinnerei...
    Bei einem Bekannten, der wie ich, gerne auf Börsen und/oder Flohmärkten kauft, konnte ich mir dann mal gewaschene Platten anhören, da war es um mich geschehen, es musste eine Maschine her. Habe mich dann 'mal beim HiFi-Händler erkundigt:
    Leihen bei ihm (HH) 200 Euro pauschal für's Wochenende bzw. tageweise, da weiss ich aber den Preis nicht.
    Der Händler bietet "Loricraft" inkl. "L'art du song" an.
    Habe das dann mal abends im Bett für meine ca. 1500 Platten überschlagen und kam schnell zu dem Ergebnis, das Leihen Nix bringt, höchstens Zeitdruck und Nerverei für den Hin- und Her Transport der Maschine.
    Habe mir dann zähneknirschend (Preis) 'ne "Loricraft" gekauft und bin SEHR zufrieden. Ich habe die Maschine Anfang November 09 erhalten und bin gerade (Ende April 10) mit ca. 500 Scheiben, durch. Ganz ohne Zeit- / Termindruck!
    Cheers, thomas

  • Hi, ich besitze seit ca. 15 Monaten eine Hannl Micro. Im Februar habe ich sie mit einem Bürstenarm aufgerüstet. Die Maschine macht nur Freude und erzielt gute Waschergebnisse. Wenn ich 2000 waschbedürftige LPs hätte, wüsste ich, was ich mache.


    Beste Grüße


    Konrad