AAA - Hauptversammlung

  • So what's the problem?


    das Problem ist, dass immer mehr Leute, die dieses Forum inhaltlich wesentlich getragen haben, ihm den Rücken kehren. Das ist keine Frage der Quantität, sondern der Qualität.
    Scheint aber niemanden wirklich zu interessieren.


    Willste mal eine kleine Aufzählung?


    Dass das natürlich zwischen Luxuskarossen, Fußball und Flachbildschirmen auch an den meisten vorbei geht, verwundert nicht.


    Gruß,
    Heinz

  • Wie ich bereits mehrmals hier aufgeführt habe, war das bereits früher so.
    Ich erinnere mich noch gerne an so einige Namen aus den Anfangsjahren.
    Dafür sind dann wieder andere nachgekommen.
    Du zum Beispiel. Der Du Dich angesichts Deines Anmeldedatums gar nicht an diese Leute erinnern kannst.


    Gruß,
    Markus

    Das große Geweine ist Himmelserlösung, Regen der Seele

    The post was edited 2 times, last by Markus Berzborn ().

  • Wie ich bereits mehrmals hier aufgeführt habe, war das bereits früher so.


    Das kannst Du auch gerne noch weitere 100 Male wiederholen. Ich rede nicht von normaler Fluktuation.


    Im Übrigen lese ich dieses Forum bereits seit 2004.

  • Hallo Leute,


    diese Diskussion hier und das Forum selbst sind aus meiner Sicht geradezu repräsentativ für den Zustand, in dem sich der Verein aktuell befindet: man tritt auf der Stelle, eine Strategie / Vision für die Zukunft hinsichtlich einer Neuausrichtung gibt es nicht. Damit es nach "Aktivität" aussieht, werden Kleinigkeiten und Nebenthemen aufgebauscht, damit eben genau das Vorgenannte nicht so auffällt. Der übrig gebliebene Rest unterstreicht ständig die Daseinsberechtigung für sich selbst und diese "Aktivitäten", Kritk wird zwar angehört, bewirkt aber letztlich wenig bis nichts. Und damit ist man zufrieden, man trägt so ja auch schließlich zur Erhaltung der analogen Sache bei.


    Ja, ich weiß, jetzt kommt bestimmt wieder der Einwand "jeder Verein ist nur so gut wie die Leute, die ihn tragen", oder "jeder muß eben auch selbst etwas dazu beitragen" usw. Klare Aussage dazu: habe ich alles gemacht. Viele andere übrigens auch! Jedoch habe ich vorher und seitdem noch nicht wieder erlebt, wie so viele gute Ideen und so viel Engagement dermaßen in Nichts gelaufen bzw. an einer Wand abgeprallt sind. Gründe dafür: Unprofessionalität, Dummheit, Ignoranz und Arroganz! Sorry, aber das mußte jetzt mal so deutlich gesagt werden! Dasselbe haben ja in der Zwischenzeit weitere, ursprünglich hoch motivierte Helfer und Unterstützer erlebt und sich wieder zurückgezogen. Und das wird immer wieder geschehen, wenn sich "da oben" nichts ändert!


    Der Verein hat sicher immer noch gute Möglichkeiten und Zukunftschancen, nur sehr viele davon werden eben leider nicht genutzt. Das Umfeld hingegen entwickelt und verändert sich, und das viel schneller, als mancher denkt. Das läßt sich nicht wegdiskutieren, und so ist der Verein eben nicht mehr Treiber für etwas, sondern Teil des Strudels im großen Geschehen. Aber in dieser Rolle kann man leider wenig bewirken, man findet sich nur irgendwann in einer Ecke wieder, wo man wahrscheinlich gar nicht hin wollte. Auch immer wieder in einer so kritischen Diskussion!


    Gruß,
    Reimund

  • Sehr wahre Worte, Reimund - danke dafür!
    Leider fehlt an verantwortlicher Stelle das Problembewusstsein...

  • Hallo


    Ist doch ganz einfach: Jetzt wo die JHV vorbei ist, kann man wieder große Töne spucken und von Politischer Kontrolle, Resignation etc. faseln und daß alles besser werden muß, und wenn nächstes Jahr wieder JHV ist, ist von genau diesen Leuten wohl wieder NICHTS zu sehen oder hören!


    Same procedure as every year!!!!


    Sollte
    die Zahl 22 Tatsache sein, werte ich das Informationsgebaren von
    offizieller Seite für eine unverschämte Ohrfeige gegen gesunden
    Menschenverstand. Das war schon immer so?

    Was für ein Gequatsche!!!! :pinch: :pinch: :pinch:



    Herzlichen Gruß von eugen

    The post was edited 1 time, last by jewgeni ().

  • Heinz,


    klare Frage und ich bitte auch um eine klare Antwort!


    Warum warst Du am Samstag nicht da?


    VG


    Tom


    PS. Die Frage geht selbstversändlich auch an Michi124 und Bandsalat.

    Liebe Grüße


    Tom

    The post was edited 1 time, last by Der_Tom ().

  • Ganz einfach, Tom,
    letztes Wochenende gab es eine wesentlich interessantere Veranstaltung,
    für die Heinz, ich und etwa 50 Andere alles stehen und liegen gelassen haben.
    Manch einer von uns fuhr dafür durch ganz Deutschland, so z.B. Heinz.


    Dort ließ sich in 3,5 Tagen mehr über die analoge Musikwiedergabe lernen als in einem Jahr AAA-Forum.
    Zudem auch noch einiges über die digitale Musikwiedergabe, Störche, Biersorten und extrem interessante Musik.

    The post was edited 2 times, last by Michi_124 ().

  • Hallo Michael,


    das kann ich nicht als Begründung gelten lassen, da Du die Möglichkeit gehabt hättest Deine Stimme zu übertragen.
    Es waren einige Kollegen, die nicht persönlich anwesend sein konnten, sich aber durch andere Kollegen vertreten ließen.


    LG


    Tom

  • Ääh Tom - ich bin überhaupt kein Mitglied dieses Vereins...


    Und eine Motivation, es zu werden, habe ich derzeit auch nicht
    - aus den von Reimund angeführten Gründen.


    Anzeichen dafür, dass dieser Verein sich wieder dem eigentlichen Vereinsziel
    "Erhalt und Förderung der analogen Musikwiedergabe" zuwenden würde,
    kann ich nirgendwo erkennen (z.B. Stichwort Nachwuchsförderung).

    The post was edited 2 times, last by Michi_124 ().

  • Hallo Tom,

    klare Frage und ich bitte auch um eine klare Antwort!


    Warum warst Du am Samstag nicht da?

    siehe Antwort von Michi. Man muss Prioritäten setzen. Frank Schröder und Joachim Gerhard kennen zu lernen und Franks neuen Arm auf meinem Garrard auszuprobieren war mir wichtiger.


    Mal abgesehen von der restlichen sehr angenehmen Gesellschaft dort.


    Außerdem wird hier schon wieder Vernebelungstaktik betrieben. Ich habe in keiner Weise den Verein kritisiert und mir fallen auch so schnell keine Kritikpunkte ein.


    Was ich kritisiere, ist dieses Forum. Und da kommt die Dynamik von Innen, siehe die Vorgänge vom Dezember.


    Gruß,
    Heinz

  • Ja, Karlheinz - schon komisch, dass sich hier auch "Externe" ehrenamtlich engagieren;
    sei es mit Vorträgen in Krefeld, Vorschlägen für eine öffentlichkeitswirksamere
    und zielgruppengenauere Vereinsarbeit oder Mitarbeit bei der Neuordnung der Forenregeln.


    Vielleicht lässt sich das alles ja qua Satzung verbieten.

  • Aber mal Scherz beiseite, ich bin ja nun auchschon ein paar Jahre dabei und ich denke nicht, dass mir irgendjemand nachsagen kann ich würd nix für die Bude tun. Das Problem, welches ich sehe, ist nicht, dass die AAA sich nicht bewegen will, sondern dass es einfach immer noch zuwenig Aktive gibt, die die Sachen anpacken. Da wo sich Leute gefunden haben, die Zeit und Energie investieren, laufen die Geschichten auch. Siehe z.b. die Tonbandgruppe, die es sogar zu einem amerikanischen Award für Ihre Arbeit gebracht haben.
    Ich würde mir auch wünschen, dass noch mehr innovatives stattfinden würde und würde mich da auch gerne selbst mit einbringen, aber da ich im Schnitt schon 20 bis 30 Stunden jede Woche hier im Forum unterwegs bin, bleibt mir leider nur wenig Zeit noch andere Initiativen zusätzlich zu unterstützen, auch wenn ich diese für sinnvoll und notwendig halte.
    LG
    Karlheinz

    Nein, Stil ist nicht das Ende des Besens.

  • Karlheinz,


    wenn Du aufmerksam liest, wirst Du feststellen, dass niemand die Arbeit der Moderation kritisiert hat.


    Ebenfalls stellt niemand das Engagement der AAA in Sachen Tonband- oder Schallplattenproduktion in Abrede.


    Warum immer diese Vernebelungen? Die Kritik ist klar definiert worden und sie betrifft die inhaltliche Struktur dieses Forums.


    Die Stereotypen, dass dies Traffic bringe, sind armseelig und leider bisher die einzige Antwort auf diese Kritik.


    Gruß,
    Heinz