Lampe für den Plattenspieler

  • sackzement.
    nun hab ich hier im halbdunkeln 2x hintereinander die nadel neben drann aufgelegt. (und auch noch über kopfhöhrer das kreischen und rumplen gehört. aua.)


    mein thorens steht auf einer erhöhten wandhalterung und ich suche eine nette, schlanke und leichte beleuchtung um meinen plattenteller anzuleuchten. bitte was zum klemmen oder wandmontage, bitte nix mit trafo!
    in einigen fotos mancher hörtempel sieht man immer wieder nette lampen.
    was für lampen habt ihr? welche erfahrungen?


    danke für eure hilfe.


    gruß chriss

  • Moin,
    ein Tip in der Nacht,
    Such Dir HIER was aus und schreib den Besitzer eine PN.
    Vllt. hilft es Dir ja.
    So habe ich das gelöst.
    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/10237/





    <img src=" height="39">

  • Hallo allerseits,


    meine lampe zum plattenspieler
    heisst 'lumina daphinette'.


    Gruss mart

  • Moin!


    Ich benutze diese hier von Paulmann:


    ---> http://www.paulmann.de/?Land_I…el=79391&Sprache=DE#gross


    Stromversorgung ist als Steckernetzteil ausgelegt.


    Preis laut Netz, so um die 30 €. Habe Glück gehabt und auf'm Flohmarkt für 5 Euronen bekommen :thumbsup:


    Wenn man die Lampe so positioniert, dass sie mittig zur Plattenachse leuchtet, sind die Anfänge der einzelnen Stücke sehr gut zu erkennen. Spricht dafür, dass der Abstrahlwinkel der LED's recht gering ist.
    Nachteil: Da LED-Technik recht kühles, weißes Licht. Nix für Dauerbeleuchtung, nervt!


    Bin aber zufrieden mit dem Teil, erfüllt seinen Zweck und sieht recht gut aus (großer WAF!)


    Gruß Stephan

  • Es kommt noch auf den Tonabnehmer an. Jonathan Carr, der die Lyras entwickelt, meinte in einem Forum, die wären bei 23°C optimal und empfiehlt eine dementsprechende Lampe am Dreher. Manch andere Tonabnehmer sind da vielleicht weniger anspruchsvoll, wie warm oder kühl, doch sollte zumindest im Winterhalbjahr diese Eigenschaft vielleicht doch ein wenig bedacht werden und die Anschaffung einer dimmbaren Halogenlampe erwogen werden (was ich auch tun sollte, aber im Moment sind es im Musikzimmer unterm Dach kaum auszuhaltende 31°C).

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • vielen dank für die tipps bisher.
    der selbstbau von cg ist der abschuß :thumbsup:


    ihr habt alle welche mit netzteil, also halogen. ich muß die lampe in die selbe steckerleiste wie die anlage stecken. habt ihr da keine probleme?
    meine alte schreibtischlampe mit neonröhre hörte man deutlich über kopfhörer sirren wenn die an war.


    ciao chriss

  • Hola Chriss,


    habe seit Jahren eine USUS Toplight (http://www.usus.de/navigation/frame.cfm?id=796) für meinen Deck in Gebrauch.


    Trotz Dimmer (elektronisch, reagiert auf Berührung des Schwanenhalses) habe ich noch nie Probleme mit der Akustik gehabt, und das obwohl die Lampe an der selben Netzleiste wie die Anlage hängt.
    USUS hat auch noch andere schöne Sachen, leider sind die Dinger auch ar***teuer.


    Kannst ja mal auf deren Webseite Inspirationen holen.


    Die haben auch Versionen, die den Klang garantiert nicht beeinflussen (http://www.usus.de/navigation/frame.cfm?id=797) :thumbsup:


    LG,


    Klaus


    P.S.: Nicht verwandt, verschwägert oder an Umsätzen beteiligt

    Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute.
    Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.
    (Albert Einstein)

  • hr habt alle welche mit netzteil, also halogen. ich muß die lampe in die selbe steckerleiste wie die anlage stecken. habt ihr da keine probleme?

    Hallo chriss,


    es stimmt, da muss man aufpassen.
    Geholfen hat bei mir das drehen des
    steckers.


    Gruss mart

  • Ich habe mir zwei Schwanenhals Klemmlampen mit LEDs für meine beiden Dreher zugelegt. Gibt es in jedem gut sortierten Baumarkt.


    Gruß


    RD

  • Hallo!


    Meine Lampe ist vom Schweden. Im Hintergrund kann man sie ganz gut erkennen:


    [Blocked Image: http://www.imagebanana.com/img/3n5cze8a/Foto0003.jpg]


    Wichtig hierbei: im gleichen Stromkreis mit der Anlage brummt das Ding beim Ein- und Ausschalten, dieses typische Knacksgeräusch ist zu hören.
    Durch Zufall habe ich herausgefunden, dass eine Steckdose in meinem Wohnzimmer am Stromkreis der nebenan gelegenen Küche hängt. Seither hängt an der Dose jegliche Beleuchtung und ähnliche Stromverseucher dran und die Störungen sind passé.


    Beim nächsten Schweden-Besuch werd ich mir allerdings wohl mal eine solche Funzel mitnehmen:


    [Blocked Image: http://www.ikea.com/PIAimages/81648_PE206503_S4.jpg]


    Gefällt mir ganz gut. Wegen evtl. entstehender Wärmeentwicklung würde ich mir keine Sorgen machen, es gibt ja immernoch die LED-Einsätze für die handelsüblichen Halogenfassungen. Dann geht da garnix mehr in Sachen Temperatur...



    Grüße
    Micha

    Vinyle Grüße


    Micha

    Edited once, last by Micha78 ().

  • Beim nächsten Schweden-Besuch werd ich mir allerdings wohl mal eine solche Funzel mitnehmen:


    Diese Funzel ist riesen große Klasse! :thumbsup:


    Die haben wir als Klemmleuchte zum Lesen am Wohnzimmertisch. Ist sehr hell und produziert kaum Wärme. Dabei ist sie vergleichsweise billig.


    Gruß


    RD