Onix & Leak

  • Hallo zusammen,


    ich suche Infos zum Leak Stereo 30 und zum Onix BWD 1.


    Auf www.fmtunerinfo.com hab ich nicht so viel finden können und auch sonst sind die Infos zum Onix sehr rar :-(


    Beim Leak sieht es genauso aus......Infos über Röhrenleaks gibt es reichlich :-(


    Schonmal Danke an euch und Gruß Rudi

  • Hallo Rudi ,
    Onix kenne ich nicht und habe ich nicht , dafür aber den Stereo 30 Vollverstärker , natürlich mit Schaltplan . Falls du einen zweiten suchst , kannst du meinen auch noch haben . Ich wollte die kleine Kiste schon mal restaurieren ( Elkos usw ) , aber irgendwie ist mir die Lust vergangen , das zu tun .
    Den Tuner dazu ( Throughline irgendwas ) habe ich schon lange verkauft .
    Melde dich mal per Mail ( Adr . Ist auf meiner HP ) .
    Viele Grüße , Alex .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Hallo Rudi,


    Wir haben früher Onix verkauft, darunter natürliche auch den BWD 1.
    Allzu viel Infos kann ich dir dennoch nicht geben, nur soviel.
    Preis war irgendwo zwischen 1200 und 1500 Franken, also 800 - 1000 Euro.
    Der BWD 1 war ein Tuner ohne eigenes Netzteil. Dazu musste man entweder das grosse externe Netzteil mit dem genialen Namen Soap kaufen, mit dem man auch à la Cyrus den Vollverstärker oder die Vorstufe aufpeppen konnte. Zusätzlich gab es auch noch ein kleines Netzteil speziell für den Tuner, was dann günstiger war.
    Der Onix Tuner hatte seine Stärke auf der klanglichen Seite wo er auch den Audiolab / Camtech Tuner den Meister zeigte. Im Empfang war der Audiolab dann wieder deutlich besser, der Onix taugte für Ortssender.
    Die Ausstatung war karg, ich glaube als einziges Feature konnte man Mono schalten.
    Die Firma Onix gibt es so mittlerweile nicht mehr.


    Gruss
    Michael

    ever breathe a frequency?

  • Hallo Rudi,


    den Onix BWD 1 hat früher ein Freund von mir betrieben, und zwar an einem Onix OA 21S.
    Der Tuner war ein absolutes Sahneteil, der Empfang an der Hausantenne war nicht überragend, aber durchaus zufriedenstellend. Klanglich ohne jede Schärfe, sehr weit und mit toller Stimmwiedergabe.
    Mein Freund hat sich dann den Naim NAT02 gekauft, der schon noch ein ganzes Stück besser klang und v.a. mehr Attacke hatte als der BWD 1, natürlich auch zu einem ganz anderen Preis.
    Für den damaligen Preis war der BWD 1 sicherlich kein Schnäppchen, aber was Gutes kostet halt auch entsprechend.


    Entwickler bei Onix war Tony Brady, der inzwischen meines Wissens für Exposure tätig ist.
    Der Verkauf in Deutschland lief damals glaub' ich über Musix (irgendwo im Badischen), der Vertrieb wurde von Colin Hammerton betrieben. Ist der noch in der Szene aktiv? Weiß hier im Forum jemand Näheres?


    Auch Exposure war damals bei Musix im Vertrieb. Die werden inzwischen ja von Connect Audio vertrieben. Frag' doch da mal an! Da Tony Brady inzwischen für Exposure tätig ist, könnten die Dir vielleicht zumindest einen Mailkontakt zu ihm vermitteln?


    Grüße
    Stefane

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)

  • Hallo,


    das stimmt soweit. Tony Brady ist in Malaysia, leitet dort Exposure, der früher (mit Onix, Manticore, etc.) bei Musix(Collin Hammerton, der nicht mehr geschäftlich in der Hifi-Szene ist) war, jetzt bei Connect.


    Gruß
    Balazs

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Leak Troughline 3 hatte ich mal. Hau mich bloß wech, das. So'n Schiet!


    Das Ding war wirklich nicht der Bringer. Jeder Standardmittelsuper der 50er Jahre hatte besseren Empfang, auch ohne Cascodevorstufe und auch ohne zöllich Rohr quer drin. Trotz Reparatur und Neuabgleich war ein brauchbarer Stereoempfang einfach nicht drin.


    MfG


    DB

  • Ok,


    Vorgänger von ONIX war Nytech......vertreten durch Volker Bohlmeýer/Bochum (Heute Rega-Generalimporteur).


    LG, Carsten

  • Hallo,


    Nytech war nicht die Vorgängerfirma von Onix, sondern von Ion, die durch die Obelisk Verstärker bekannt wurden, und mit dem FMT 2 auch einen prima Tuner im Angebot hatten.


    Gruss
    Michael

    ever breathe a frequency?

  • Hallo DB,


    >Leak Troughline 3 hatte ich mal. Hau mich bloß wech, das. So'n Schiet!


    >Das Ding war wirklich nicht der Bringer. Jeder Standardmittelsuper der 50er Jahre hatte besseren Empfang, auch ohne Cascodevorstufe und auch ohne zöllich Rohr quer drin. Trotz Reparatur und Neuabgleich war ein brauchbarer Stereoempfang einfach nicht drin.


    Da muß ich schon kräftig hüsteln: Ich habe seit etwa 2 Jahren einen Leak Throughline Stereo (praktisch ein Throughline 3 mit eingebautem Billig-Stereo-Decoder) nebst einem externen Stereodecoder Eico MX99, beide bei Herrn Huth in Düsseldorf überholt und neu abgeglichen – ich würde sagen, seitdem weiß ich, dass UKW eine sehr hochwertige Musikquelle sein kann! Allerdings sind die Empfangsverhältnisse hier in Berlin auch sehr günstig.


    Grüße, Stefan

  • Hallo steklo65,


    ich hatte den Trougline 3 mit einem SD2.7 ausgerüstet, einem Decoder, der an sich klaglos funktioniert -so denn das Empfangsteil etwas taugt. Mit Leaktechnik vornedran waren mit wohlwollender Messung 20dB Übersprechdämpfung zu erreichen. Allein vom Aufbau und der Empfindlichkeit war das Gerät für mich ungeeignet. Schnell weitergereicht und einen Hartmannsdorfer Hasenstall (Rossini 6010) angeschafft. Der funzt tadellos und überzeugt auch in der mechanischen Ausführung.


    MfG


    DB